Jaguar XJR 5.0 V8 im Test

Wie sportlich ist der Jaguar XJR mit 395 PS?

Foto: Hans-Dieter Seufert 9 Bilder

Vitamin R für den neuen Jaguar: Mit dem bekannten 4,2-Liter-Kompressor-V8 und 395 PS ausgestattet, bietet der Jaguar XJR Sportlichkeit für die etwas feinsinnigeren Gemüter.

Der Jaguar XJR wirkt mit seiner sparsameren Chromausstattung, den großen Rädern und dem traditionellen britischen Maschendraht im Grill angemessen nobel. Motorseitig bietet der Jaguar 395 PS. Das ist nicht mehr, als auch der eine Klasse tiefer angesiedelte S-Type R bieten kann: 4,2 Liter Hubraum, verteilt auf acht Zylinder, beatmet von einem mechanischen Lader, dazu die ZF-Sechsgangautomatik. Spielerisch erfüllt der Kompressor-V8, der 541 Nm bei 3500/min abgibt, dann auch Tempowünsche, wobei das Beschleunigungserlebnis sogar verwöhnten Ansprüchen genügt. Vorausgesetzt, man schätzt die jaguar-spezifische Art der Leistungsentfaltung. Statt ungestüm dahin zu brettern, erledigt er das geforderte Pensum betont cool mit sanftem Druck. Die sportliche Dramatik beschränkt sich auf das entfernte Jaulen des Kompressors bei Volllast. Kleiner Schönheitsfehler: Unbedachtes Losfahren beantwortet der Jaguar mit übertrieben vehementer Initialbeschleunigung bei entsprechender Beanspruchung der Genickmuskeln.

Kompletten Artikel kaufen
Einzeltest Jaguar XJR
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 3 Seiten)
1,49 €
Jetzt kaufen

Talent für anspruchsvolle Fahraufgaben im Jaguar XJR

Dass die gemessenen Werte die Werksangaben verfehlen, dürfte auch mit den ungewöhnlich hohen Außentemperaturen während der Messfahrten zusammenhängen. Statt 5,3 ließ sich der Testwagen 5,9 Sekunden Zeit, um auf 100 km/h zu kommen. Tempo 160 erreichte er in 13,6 Sekunden. Zügig, aber entspannt dezimiert er Autobahnkilometer, schlüpft leise durch den Verkehr, unaufgeregt, unspektakulär, mehr Stealthbomber als Sportskanone. Umso mehr überrascht sein Talent bei anspruchsvollen Fahraufgaben. In Kurven scheint die Oberklasselimousine zu schrumpfen, wechselt den Kurs mit unvermuteter Agilität und verlagert beim Einlenken das Gewicht fast sportwagenmäßig auf die Hinterhand, statt träge über das kurvenäußere Vorderrad zu schieben.

Sorgfältig abgestimmte Luftfederung im Jaguar XJR

Weniger Seitenneigung und mehr Lenkpräzision bringen in solchen Situationen deutliche Vorteile gegenüber den schwächeren XJ-Varianten, aber selbstverständlich helfen auch die größeren Räder: serienmäßig 19 Zoll, auf Wunsch (wie beim Testwagen) 20 Zoll in Kombination mit ultraflachen Reifen (255/35 ZR 20). Die Tatsache, dass es ihnen nicht gelingt, den Komfort des Jaguar XJR nennenswert zu beeinträchtigen, wirft ein Licht auf die Sorgfalt, die Jaguar bei der Abstimmung des luftgefederten XJR-Fahrwerks walten ließ. Nach so viel Lob aber auch noch etwas Tadel: Mit einem Testverbrauch von 15,8 L/100 km entpuppt sich der Kompressor-V8 als Schluckspecht, das teigige Pedalgefühl der Bremsen.

Fazit

Eine harmonische Sache: deutlich mehr Leistung als andere XJ-Modelle, ein dezent sportlich abgestimmtes Fahrwerk, aber Geschmeidigkeit und Handlichkeit bleiben gewahrt. Schwachpunkte: schwammige Bremsen, hoher Verbrauch.

Technische Daten
Jaguar XJR 5.0 V8
Grundpreis 88.800 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 5090 x 1860 x 1448 mm
KofferraumvolumenVDA 470 l
Hubraum / Motor 4196 cm³ / 8-Zylinder
Leistung 291 kW / 395 PS bei 6100 U/min
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h
0-100 km/h 5,9 s
Verbrauch 12,5 l/100 km
Testverbrauch 15,8 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Racechip Hyundai i30 N - Tuning - Kompaktsportwagen Racechip-Hyundai i30 N im Test 320 Tuning-PS im Kompakten
Beliebte Artikel Audi A6 3.0 TDI Audi A6 gegen Jaguar XF Zwei Limousinen mit V6-Diesel im Test XJR, CLS und Quattroporte Fracksausen
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 991 (2018) GT3 Touring-Paket Porsche 911 Carrera bis GT2 RS Elfer-Einmaleins in 5 Minuten Subaru WRX STI Diamond Edition Subaru WRX STI Diamond Edition 354 PS aus Südafrika
Allrad Jeep Gladiator JT Pickup Jeep Wrangler Gladiator (2019) Erste Bilder durchgesickert Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu
Promobil Berner Oberland Idyll inmitten der Viertausender Bern und das Berner Oberland Promobil Newsletter Jetzt kostenlos abonnieren
CARAVANING Bleder Insel Caravan-Tour Slowenien Schöne Städte und Landschaften Caravanpark Sexten Ist Camping schon zu teuer? Steigende Preise und Platzmangel