Mazda MX-5 gegen Mini Cabrio

Frisch auf

Foto: Rossen Gargolov 30 Bilder

Klein, kräftig und nach oben offen: Der neue Mazda MX-5 und das bewährte Mini Cooper S Cabrio laden ein zu einem erfrischenden Wettstreit. Wer von beiden besser ist, zeigt der Doppeltest.

Null Bock auf Catchen oder Sumo- Ringen? Keine Lust auf Schwergewichte wie Mike Tyson und Evander Holyfield? Lieber leicht und beweglich wie ein Florettfechter sein und eine scharfe Klinge führen? Dann sind diese beiden sportlichen Cabrios genau das Richtige, denn neben Kraft und Technik bringen sie auch eine beflügelnde Agilität und Dynamik mit. Ganz so leicht wie ihre Vorgänger sind sie allerdings nicht mehr, mit seinem Kampfgewicht von 1320 Kilogramm hat besonders das Mini Cooper S Cabrio viele Pfunde auf den Rippen.

Auch der neue Mazda MX-5 bringt als 3rd Generation genanntes Sondermodell 1143 Kilogramm auf die Waage, bietet dafür aber frei Haus Sechsganggetriebe, Stoffdach, Ledersitze, Klimaautomatik, Xenon-Licht, Soundsystem, Sportfahrwerk und 17-Zoll-Räder. ESP ist ohnehin Serie. Ganz anders beim Mini. Sein Basispreis liegt zwar gut 6000 Euro unter dem des Mazda, reicht jedoch bei vergleichbarer Ausstattung nahe an dessen Komplettpreis heran. Selbst ESP muss extra bezahlt werden – eine fragwürdige Aufpreispolitik der BMWTochtermarke. Teuer und edel gemacht wirkt das Mini Cabrio deswegen nicht. Die im Interieur verwendeten Kunststoffe sind nicht sonderlich gut verarbeitet.

Neben der Optik verhindert aber vor allem die Akustik einen hochwertigen Eindruck, denn die Karosserie verwindet sich hörbar. Die Mini-Hintergrundmusik gleicht so einem Knisterkonzert. Im Mazda dagegen knarzt nichts, er vermittelt die Solidität einer Eisenbahnschiene. Ganz klar, der Mini hat mehr Platz. Er ist zwar nur solange ein Viersitzer, wie die Fondpassagiere nicht älter als vier Jahre sind oder auf die Namen Rex und Arco hören, aber als Zweisitzer ist sein Platzangebot schon fast verschwenderisch. Außerdem lässt sich die Rückbanklehne umlegen.

Da muss der MX-5 passen. Sein Kofferraum ist gegenüber dem Vormodell kaum gewachsen, und von Variabilität ist keine Spur zu entdecken. Gut nutzbare Ablagen gibt es ebensowenig. Zugegeben, diese Autos kauft man nicht zum Transportieren. Sie sollen fahren und dabei Spaß machen. Beim MX-5 geht es schon beim Einsteigen los, wobei groß Gewachsene das Auto anlegen wie einen Sportschuh.

Fazit

1. Mazda MX-5 3dr. Generation
458 Punkte

So viel Spaß wie mit dem MX-5 hat man mit ganz wenigen Autos. Dabei überrascht der gute Restkomfort ebenso wie der hohe Einstandspreis des Sondermodells. Dafür gibt es eine umfangreiche Ausstattung.

2. Mini Cooper S Cabrio
442 Punkte

Viel Platz, Cabrio-Verdeck und Kleinwagen-Abmessungen machen den Mini einzigartig. Schlechter Komfort, magere Ausstattung und unzeitgemäß hoher Verbrauch kosten aber viele Punkte.

Übersicht: Mazda MX-5 gegen Mini Cabrio
Technische Daten
Mini Cabrio Cooper S Mazda MX-5 2.0 MZR 3rd Generation
Grundpreis 25.300 € 30.700 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 3655 x 1688 x 1415 mm 3995 x 1720 x 1245 mm
KofferraumvolumenVDA 165 bis 605 l 150 l
Hubraum / Motor 1598 cm³ / 4-Zylinder 1999 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 125 kW / 170 PS bei 6000 U/min 118 kW / 160 PS bei 6700 U/min
Höchstgeschwindigkeit 215 km/h 210 km/h
0-100 km/h 7,3 s 7,4 s
Verbrauch 8,3 l/100 km 8,2 l/100 km
Testverbrauch 12,0 l/100 km 10,1 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Peugeot 508 Puretech 225, Renault Talisman Tce 200, Skoda Superb 2.0 TSI, Exterieur 508 und Talisman gegen Superb Comeback der Franzosen-Limos?
Beliebte Artikel Kia Ceed 1.4 T-GDI, Opel Astra 1.4 DI Turbo, VW Golf 1.5 TSI Act, Exterieur Kia Ceed gegen Astra und Golf Kann sich der Korea-Kompakte behaupten? Audi Q8 50 TDI Quattro, Mercedes GLE 350 d Coupé 4Matic, Exterieur Audi Q8 vs. Mercedes GLE Welcher Luxus-SUV ist besser?
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Porsche 911 RSR (2019) - Prototyp - Le Mans - WEC - Sportwagen-WM Porsche 911 RSR mit Turbo? Renner mit geheimnisvollem Auspuff Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Erste Fahrt mit dem Japan-Sportwagen
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars
Promobil Knaus Van TI auf MAN TGE (2019) Alle neuen Teilintegrierten 2019 Neue und optimierte Modelle Wavecamper Van (2019) Wavecamper Campingbusse (2019) Auf Bulli- und Crafter-Basis
CARAVANING Eriba Exciting Family 560 (2019) Eriba Neuheiten 2019 Exciting-Family-Sondermodelle VW T-Roc 2.0 TDI 4motion Caravan ankuppeln in 10 Schritten 3 Methoden getestet