Mercedes C 230 im Test

Neuer Motor zum alten Preis

Neues von der C-Klasse: Den C 220 gibt es nicht mehr, an seine Stelle tritt der C 230. Fragt sich nur, ob es einen Unterschied macht.

Es kommt, wie es kommen muß: Der seit geraumer Zeit bereits im E 230 diensthabende 2,3 Liter-Vierzylindermotor wandert nun auch in die Mercedes C-Klasse. Dort ersetzt er den 2,2 Liter, was zugleich bedeutet, daß der bisherige C 220 zum C 230 aufsteigt. In den einschlägigen Daten hinterlässt diese Beförderung freilich nur sehr dezente Spuren. Leistung und Drehmoment (150 PS, 210 Nm) bleiben unverändert. Nur das entsprechende Drehzahlniveau liegt tiefer, was auf eine fülligere Kraftentfaltung im unteren Drehzahlbereich schließen lässt. Das klingt nicht spektakulär, kann aber auch nicht schaden, zumal die Hubraumvergrößerung keinen Pfennig Aufpreis kostet.

Den C 230 gibt es zum alten Preis: 27.164 Mark. Der praktische Mehrwert ist entsprechend bescheiden.ImVer- gleich zum Vormodell sind die Unterschiede im Fahreindruck klein, aber fein. Wer den C 220 kennt, dem dürfte das bessere Durchzugsvermögen des 2,3 Liter-Antriebs nicht verborgen bleiben. Die Meßwerte erhärten den Verdacht: In der Elastizität übertrifft der C 230 den Vorgänger klar, ohne allerdings mit einer ausgesprochenen Glanzleistung aufzuwarten. Während zuvor beim Beschleunigen von 80 auf 120 km/h im fünften Gang 17,9 Sekunden vergingen, genügen nun 16,2 Sekunden – ein ordentlicher Wert zwar, aber immer noch gezügelt von der unverändert langen Übersetzung. Immerhin reicht es, um der C-Klasse den Leistungskomfort zu bescheren, den sie verdient.

Der Mercedes C 230 bietet bereits bei bescheidenen Drehzahlen ausreichende Kraftreserven, was nicht nur die Gelassenheit des Fahrens, sondern auch die Sparsamkeit fördert. Mit 9,8 Liter auf 100 Kilometer verbrauchte der 2,3-Liter im Testdurchschnitt weniger als dasVormodell (10,5 L/100 km). Andererseits muß sich der C 230-Fahrer damit abfinden, daß die Zahl der Zylinder nicht dem Preis entspricht. Während die Konkurrenz in der 25.000 Euro-Klasse mit sechs Zylindern aufwartet, begnügt sich der Mercedes mit vieren, was er nicht verheimlichen kann. Obwohl frei von lästigen Dröhnfrequenzen, macht der 2,3 Liter-Motor doch durch eine Grundrauhigkeit auf sich aufmerksam, die einfach nicht zum höchst angenehmen Charakter dieser Limousine paßt.

Vor- und Nachteile

Karosserie
  • Solide, sauber verarbeitete Karosserie mit ausreichendem Raumangebot, gute Zuladungskapazität, hohe Funktionalität, vollwertiges Ersatzrad
  • Durchlademöglichkeit nur als Extra
Antrieb
  • Vierzylindermotor mit gutem Durchzugsvermögen, gute, der Leistungsklasse angemessene Fahrleistungen, gutes Ansprechverhalten
  • Eingeschränkte Laufkultur, mäßige Elastizität, etwas hakelige Schaltung
Fahrkomfort
  • Schluckfreudige Federung, bequeme, straff gepolsterte Sitze mit großem Verstellbereich, insgesamt niedriges Innengeräuschniveau, gute Sitzposition, kräftige Heizung und Lüftung
  • Unkultiviertes Motorgeräusch
Fahreigenschaften
  • Sichere Fahreigenschaften, hohe Fahrstabilität, leicht untersteuerndes Kurvenverhalten, guter Geradeauslauf, kräftige, standfeste Bremsen
  • Eingeschränkte Lenkpräzision, ASR nicht erhältlich
Sicherheit
  • Hohe Aufprallsicherheit, Fahrerund Beifahrer-Airbag serienmäßig, Gurtstraffer vorn, Gurthöhenverstellung vorn und hinten gekennzeichnete Kunststoffe
  • Seitenairbags und dritte Kopfstütze im Fond nicht erhältlich
Kosten
  • Hoher Wiederverkaufswert, günstiger Benzinverbrauch, angemessene Unterhaltskosten, relativ günstige Kaskoeinstufung
  • Hoher Anschaffungspreis, sparsame Serienausstattung, teure Extras, geringe Garantieleistungen
Technische Daten
Mercedes C 230
Grundpreis 27.753 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4487 x 1720 x 1427 mm
KofferraumvolumenVDA 430 l
Hubraum / Motor 2295 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 110 kW / 150 PS bei 5400 U/min
Höchstgeschwindigkeit 210 km/h
0-100 km/h 10,1 s
Verbrauch 9,4 l/100 km
Testverbrauch 9,8 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Mercedes-AMG GT 63 S 4Matic+ 4-Türer Coupé, Exterieur Mercedes-AMG GT 4-Türer im Test Wie gut ist der Panamera-Rivale?
Beliebte Artikel Lexus IS 250 vs. Mercedes C 230 Anspruchslenken Lexus IS 250, BMW 325i und Mercedes C 230 A-Front
Anzeige
Sportwagen sport auto 1/2019 - Heftvorschau sport auto 1/2019 8 Sportwagen im Handling-Check Aston Martin Valkyrie V12-Motor des Aston Martin Valkyrie So schreit der 1.000-PS-Sauger
Allrad Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker
Promobil Salzburger Land Winter-Tour Salzburger Land Skispaß und Kulturerlebnis Weihnachtskalender 2018 Tür 14 Mitmachen und gewinnen HiFi-Boxen Ultima 40 von Teufel
CARAVANING Weihnachtskalender 2018 Tür 14 Mitmachen und gewinnen HiFi-Boxen Ultima 40 von Teufel Platz 10: Alpencamping Nenzing Top 10 Winter-Campingplätze Allgäu, Italien & Co.