Mercedes C-Klasse Connectivity

Bestens vernetzt in der Mittelklasse

Connectivity, Infotainment Foto: Mercedes 25 Bilder

Sowohl beim Infotainment als auch bei der Fahrerassistenz macht die neue Mercedes C-Klasse einen großen Schritt nach vorn. Wir stellen die spannendsten Systeme vor.

Die Zahlen sprechen eine eindeutige Sprache: Rund 90 Prozent der Innovationen im Automobilbau finden inzwischen bei der Elektronik statt. Wer sich die neue Mercedes C-Klasse ansieht, ahnt warum. Trotz aller Fortschritte in Sachen Leichtbau, Antrieb und Fahrwerk – am eindrucksvollsten setzt sich der W205 mit seinen Connectivity- und Fahrerassistenzsystemen vom Vorgänger ab.

Kompletten Artikel kaufen
Technik der Mercedes C-Klasse Connectivity
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 4 Seiten)
1,99 €
Jetzt kaufen

Mercedes C-Klasse: Optionale Radar-, Infrarot- und Kamerasensoren

So behalten optionale Radar-, Infrarot- und Kamerasensoren beispielsweise permanent das Umfeld im Auge. Bei drohenden Kollisionen wird der Fahrer der Mercedes C-Klasse nicht nur gewarnt, die Systeme helfen ihm auch bei der richtigen Dosierung des Bremsdrucks oder leiten sogar selbstständig eine Notbremsung ein. Das Zusammenspiel der unterschiedlichen Sensortypen funktioniert inzwischen so gut, dass die Technik sogar Autos von Fußgängern und Radfahrern unterscheidet oder in unübersichtlichen Kreuzungssituationen nahenden Querverkehr erkennt, selbst wenn dieser erst im letzten Moment im Sichtfeld der Kamera auftaucht.

Nicht weniger faszinierend sind die Fortschritte beim Thema Infotainment. Wie der S informiert sich die Mercedes C-Klasse in Echtzeit über Staus – mittels Internetverbindung, über die im Falle eines Unfalls zudem automatisch Hilfe gerufen wird. Darüber hinaus lässt sich die Multimedia-Einheit auch nachträglich mit weiteren Funktionen updaten.

Dies geschieht wie bei einem Smartphone mittels Apps, die heruntergeladen und im Auto aufgerufen werden. Solche Applikationen finden die günstigste Tankstelle in der Nähe, zeigen aktuelle Informationen zum Reiseziel oder spielen einen von Tausenden Internet-Radiosendern aus aller Welt ab. Die interessantesten Connectivity-Neuerungen der Mercedes C-Klasse haben wir in der Bildergalerie für Sie zusammengefasst.

Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell ADAC Dashcam-Test 2018 9 Dashcams im ADAC-Test Keine Frontscheibenkamera ist gut
Beliebte Artikel Klimatisierung, Mercedes C-Klasse Klimatisierung in der Mercedes C-Klasse Viel Aufwand für ein gutes Innenraumklima Mercedes C-Klasse, Kaufberatung, Modellvarianten Mercedes C-Klasse Kaufberatung Die ideale C-Klasse
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler im Vergleich zum C7-Vorgänger VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer 50 Jahre Opel GT Hockenheimring 50 Jahre Opel GT Grand Tour mit Röhrl und 75 GT VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018
Promobil Reisemobil Manufaktur Free Nature Eco (2019) Free Nature Eco Bulli-Ausbau mit coolem Design Emmerich Wohnmobil-Tour Niederrhein Radtouren entlang der Grenze
CARAVANING Camping Mas Nou Campingplatz-Tipp Spanien Camping Mas Nou Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet