Mercedes CL 500

Der CL, das Coupé auf Basis der S-Klasse, ist das beste Stück im Mercedes-Programm. Für den, der es sich leisten kann, stellt sich nur die Frage, ob es unbedingt das Topmodell CL 600 mit dem V12-Motor sein muss. Es muss nicht, wie der billigere Mercedes CL 500 beweist.

Wenn sich Mercedes anschickt, das Modellprogramm zu krönen, dann obliegt diese Aufgabe zumeist den großen Coupés. Selten gelang dies einem Spitzenprodukt des Hauses so überzeugend wie dem CL 600 (siehe Test in Heft 23/99). Der Neid muss es Mercedes lassen: Das neue Coupé auf S-Klasse-Basis legt Standards vor, an denen sich die Konkurrenz die Zähne ausbei-ßen dürfte.

Bleibt die Frage, ob es dazu des neuen V12-Triebwerks bedarf. Mag das 5,8 Liter große Juwel mit seinen 367 PS auch den Reiz des Überflusses ausstrahlen, der dem Topmodell des Hauses angemessen ist, so sind die Fünfliter-V8-Motoren bekanntlich auch nicht von Pappe. Gleiches gilt für den Preisvorteil: Wer mit der Zahl 500 am Heck des CL leben kann, der spart 48 836 Mark.

Natürlich ist auch ein CL 500 kein Coupé für Arme. Immerhin bleibt ein Restbetrag von 178 292 Mark. Aber der Gegenwert kann sich sehen lassen. Abgesehen vom CL-Prestige bekommt der Kunde den Luxus, den er in
dieser Preisklasse erwarten darf, von den Vorteilen des ABC(Active Body Control)-
Fahrwerks ganz zu schweigen. Auch über Leistungsmangel kann er nicht klagen. Schließlich stehen ihm wohlgenährte 306 PS zur Verfügung.

Die legen sich bei Bedarf derart energisch ins Zeug, dass der Papiervorteil des CL 600 in der Praxis ohne Belang ist. So hastet das Fünfliter-Coupé bei Bedarf in 6,3 Sekunden aus dem Stand auf
Tempo 100, und schon nach 14,9 Sekunden passiert die Tachonadel die 160-km/h-Marke.

Das Topmodell kann es kaum besser: 6,1 und 13,8 Sekunden lauten die entsprechenden Werte. Gleichstand herrscht
aber auch im Verbrauch: Mit 14,3 L/100 km genehmigte sich der CL 500 im Test kaum weniger als der mit Zylinderabschaltung bestückte V12 im CL 600.

Übersicht:
Technische Daten
Mercedes CL 500
Grundpreis 94.772 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4993 x 1857 x 1398 mm
KofferraumvolumenVDA 450 l
Hubraum / Motor 4966 cm³ / 8-Zylinder
Leistung 225 kW / 306 PS bei 5600 U/min
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h
0-100 km/h 6,3 s
Verbrauch 13,4 l/100 km
Testverbrauch 14,3 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Bentley Continental GT Exterieur Bentley Continental GT Klappe die Dritte
Beliebte Artikel Aston Martin Vantage V8, Exterieur Aston Martin Vantage V8 Edles Coupé mit AMG-Triebwerk Volvo V60 T6 AWD Exterieur Volvo V60 T6 AWD im Test Mittelklasse-Kombi aus Schweden
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Ferrari Monza SP1 Ferrari Monza SP1 und Monza SP2 (F176) Limitierte Hardcore-Renner auf 812-Basis Erlkönig Mercedes-AMG A45/A50 Erlkönig Mercedes-AMG A-Klasse A45/A50 (2019) Hier fährt der A45-Nachfolger
Allrad Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV Suzuki Jimny 2018 Weltpremiere Suzuki Jimny (2018) Neuauflage startet ab 17.915 Euro
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars
Promobil Ford Transporter Neuheiten 2019 Neuer Ford Transit (2019) Weltpremiere auf der IAA Hymer ML-I Thor Industries erwirbt Hymer Größter Hersteller für Wohnmobile
CARAVANING Camping Le Truc Vert Campingplatz-Tipp Frankreich Camping Le Truc Vert Die Zukunft des Konzerns Thor Industries kauft Hymer Group