Mercedes E 63 AMG gegen BMW M5

Power-Braten

Foto: Hans-Dieter Seufert 38 Bilder

Power macht lustig, vor allem, wenn dabei auch das sportliche Temperament nicht zu kurz kommt. Genau da verspricht der neue Mercedes E 63 AMG Fortschritte. Aber kann er dem BMW M5 das Wasser reichen?

Sechs-drei klingt schon mal gut. Lang ist’s her, aber wenn diese Zahlenkombination auf einem Mercedes prangt, dann strömt automatisch der Geist der Vergangenheit aus der Flasche. 1968 transferierte man nämlich kurzerhand den titanischen, 6,3 Liter großen V8 aus dem 600 in den vergleichsweise zierlichen 300 SEL – für die ansonsten so seriösen Ingenieure in Untertürkheim ein geradezu frivoles Unterfangen. Der Rest ist Geschichte: Das bürgerliche Gefährt, einem Taxi nicht unähnlich, beschleunigte plötzlich mit den Ferrari dieser Welt um die Wette. Selbst auto motor und sport, dem Hurra-Journalismus ansonsten eher abgeneigt, war begeistert: „Wenn ihn auch nicht jeder kaufen kann – bauen sollte man ihn auf jeden Fall.“

Nun baut ihn Mercedes erneut, den Sechs-drei, wenngleich natürlich in zeitgemäßer Ausführung. Wie sehr der Fortschritt in den letzten 38 Jahren wütete, lässt sich schon an der Leistung ablesen: Statt 250 PS erzeugen die acht Zylinder heute mehr als das Doppelte, genau gesagt 514 PS. Dass das Auto heute kleiner, aber zugleich 130 Kilogramm schwerer ist, kann man angesichts dieser Entwicklung leicht verschmerzen. So haben sich die Zeiten also geändert, wobei verschärfend hinzukommt, dass ein Nachfolger mit weniger PS eigentlich gar nicht erst anzutreten braucht. Schließlich steht die Neufassung des Monster-Mercedes namens E 63 AMG im Gegensatz zum Urahn nicht mehr allein auf weiter Flur: Megamotorisierte Limousinen im Allerweltsgewand sind längst fester Bestandteil der Autolandschaft. Als Leuchtturm fungiert hier seit Jahren der M5 von BMW, dessen jüngste Version mit 507 PS heller strahlt denn je – für Mercedes schon immer ein Dorn im Auge.

Im Sportlichkeitswettstreit, wo Autos dieses Genres heute glänzen müssen, erntete bislang stets BMW die Lorbeeren. Deshalb Sechs-drei: Der 6,3-Liter unter der Haube der aufgefrischten E-Klasse ist nicht nur ganz neu, sondern auch ganz anders als der bisherige PS-Krösus der Baureihe (E 55 AMG). Statt auf die Kraft des Kompressors setzt er auf mehr Hubraum und mehr Drehzahl, Letzteres üblicherweise ein Garant für sportliche Tugenden. 7500 Touren sind nun im Bereich des Möglichen – nicht von schlechten Eltern für einen Großkolben-V8, wenngleich immer noch zivil im Vergleich zum M5. Dessen Fünfliter-Zehnzylinder dreht bekanntlich 8200/min. Aber man ist ja nicht kleinlich, schon gar nicht, wenn man die neue AMG-Maschine erst mal in Aktion erlebt.

Fazit

1. Mercedes E 63 AMG
510 Punkte

Die Kraft des neuen V8-Motors ist atemberaubend. Aber auch sonst fehlt es der AMG-Version nicht an sportlicher Dynamik. Lobenswert: Der Komfort kommt nicht zu kurz - ein Allroundtalent also.

2. BMW M5
503 Punkte

Sein V10 ist durchzugsschwächer, begeistert aber als reinrassiger Sportmotor. Auch im Handling ist der M5 der Sportlichere. An das Getriebe muss man sich aber gewöhnen, und der Komfort ist bescheiden.

Übersicht: Mercedes E 63 AMG gegen BMW M5
Technische Daten
BMW M5 Mercedes E 63 AMG
Grundpreis 94.700 € 99.187 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4855 x 1846 x 1469 mm 4881 x 1822 x 1465 mm
KofferraumvolumenVDA 500 l 530 l
Hubraum / Motor 4999 cm³ / 10-Zylinder 6208 cm³ / 8-Zylinder
Leistung 373 kW / 507 PS bei 7750 U/min 378 kW / 514 PS bei 6800 U/min
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h 250 km/h
0-100 km/h 4,7 s 4,9 s
Verbrauch 14,4 l/100 km 14,4 l/100 km
Testverbrauch 16,6 l/100 km 16,5 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Ford Fiesta ST, VW Polo GTI, Exterieur Ford Fiesta ST gegen VW Polo GTI Vom Jäger und Gejagten
Beliebte Artikel Hyundai Nexo, Toyota Mirai, Exterieur Hyundai Nexo vs. Toyota Mirai Brennstoffzellen-Autos im Test Ford Focus 1.5 Ecoboost, VW Golf 1.5 TSI Act Bluemotion, Exterieur Ford Focus gegen VW Golf Reicht es endlich für den Sieg?
Anzeige
Sportwagen VLN 9 - Nürburgring - 20. Oktober 2018 Ergebnis VLN, 9. Lauf 2018 Falken siegt, Adrenalin Meister BMW Z4 M40i, Supertest, Exterieur BMW Z4 M40i im Supertest Sportwagen-Comeback des Jahres
Allrad Mitsubishi L200 2019 Teaser Mitsubishi L200 Facelift 2019 Neuer Style für Japan-Pickup Rolls-Royce Cullinan (2018) Rolls-Royce Cullinan Fahrbericht So fährt das Luxus-SUV
Oldtimer & Youngtimer Opel Kapitän, Modell 1956, Frontansicht 80 Jahre Opel Kapitän Der große Opel Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Auktion Oldtimer Auktion Toffen 2018 Versteigerung am 20.10.2018
Promobil Zubehörhandel Reportage Campingfachhandel Sortiment für Wohnmobilisten Reise in Württemberg: Jagst und Kocher Jagst und Kocher entdecken Zauberhafte Zwillingsflüsse
CARAVANING Eriba Living 555 XL im Test Eriba Living 555 Xl im Test Genug Platz für die Familie Renaissance-Schloss in Detmold Caravan-Tour Ostwestfalen-Lippe Altstädte und schöne Landschaften