Mercedes G 400 CDI

Ein Auto am Vorabend seiner Seligsprechung: Der Mercedes G 400 CDI mit neuem Vierliter-V8-Diesel ist nicht in Würde gealtert, sondern zeitlos jung geblieben.

Ein sanft anschwellendes Vibrieren kündigt die Wel­­le an. Zweieinhalb Tonnen Fahrzeuggewicht, ein schwergängiges Gaspedal und die spürbare Anfahrschwäche wollen überwunden werden. Aber dann reißen sagenhafte 560 Newtonmeter aus einem Vierliter-V8-Dieselmotor das Mercedes G-Modell vom Fleck. Beschleunigung und Durchzugsvermögen – ohne Mühe. Spielerisch. Humorlos.

Bemerkenswert auch die Geräuschkulisse: Unter der Motorhaube des G 400 wird mit metallischem Schnorcheln Frischluft angesaugt, kerniges Rasseln verrät den Selbstzünder, die Abgase entlässt der Drehmoment-Riese gepresst trommelnd vor dem linken Hinterrad. Wo der V8-Diesel im Limousinen-Schwestermodell S 400 CDI noch die Rolle der kultiviert-nachdrücklich anschiebenden Durchzugsturbine spielt, zeigt sich das Hub­raum-Ungetüm im Mercedes G geradezu rau und urgewaltig.

Seine Drehmomentwucht stemmt die Schrankwand-Silhouette des G 400 CDI völlig ungerührt noch mit Reisetempo 160 über die Autobahn, zieht fleißig Mahagoni-Yachten oder auch Rennkamele und bügelt im Verbund mit der formidablen Geländetauglichkeit des bewährten Offroaders Geröllhalden zu Bundesstra­ßen. Der Testverbrauch hält sich mit 14,8 Litern auf 100 Kilometer dabei durchaus in Grenzen.

Aber der große Diesel deckt nicht nur die Haupteinsatzzwecke – Reisen und Ziehen – des Geländeklassikers ab, er hat mit seiner Schiffsdiesel-Art auch echten G-­Charakter. Was ihm an ­Kulti­viertheit fehlt, macht er durch ein gerütteltes Maß an Sinnlichkeit mehr als wett.

Genau diese maskuline Blech-Erotik der kantigen, von Zeitgeist und Windkanal ungebeugten Karosserie verspricht Robustheit und Charakterstärke. Und rettet damit die Mercedes-Tugenden der guten alten Zeit hinüber in ­ei­ne neue, schnelllebigere Welt. Der G-Wagen ist nicht nur
ein solider Geländewagen mit immensem Kletter-Potenzial, er ist auch eine Ikone.

Vor- und Nachteile

Karosserie
  • großer, variabler Laderaum gutes Platzangebot vorne gute Funktionalität solide Verarbeitung
  • schlechte Übersich nach hinten
Fahrkomfort
  • komfortable Sitze
  • rustikaler Federungskomfort starke Aufbaubewegungen laute Motor- und Windgeräusche
Antrieb
  • souveräner Durchzug gute Drehfreude gut gestufte Automatik
  • Automatik mit deutlichen Schaltrucken Anfahrschwäche
Fahreigenschaften
  • gute Geländetauglichkeit
  • unruhiger Geradeauslauf gefühllose Lenkung mit sehr hohen Lenkkräften Kippneigung im Grenzbereich
Sicherheit
  • gute Bremsen
  • keine Sidebags kein ESP erhältlich
Umwelt
  • akzeptabler Verbrauch
Kosten
  • geringer Wertverlust
  • hoher Preis teure Extras

Fazit

Das Fahrzeugkonzept mag noch charakterstark sein, an heutigen Maßstäben lässt sich das kippanfällige G-Modell aber mit der schlechten Sicherheitsausstattung nicht mehr messen. Mit dem durchzugsstarken V8-Diesel besitzt der Gelände-Klassiker jedoch einen souveränen Antrieb.

Übersicht:
Technische Daten
Mercedes G 400 CDI lang
Grundpreis 75.052 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4680 x 1760 x 1940 mm
KofferraumvolumenVDA 480 bis 2250 l
Hubraum / Motor 3996 cm³ / 8-Zylinder
Leistung 184 kW / 250 PS bei 4000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 180 km/h
0-100 km/h 9,0 s
Verbrauch 12,9 l/100 km
Testverbrauch 14,8 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Bentley Continental GT Exterieur Bentley Continental GT Klappe die Dritte
Beliebte Artikel Aston Martin Vantage V8, Exterieur Aston Martin Vantage V8 Edles Coupé mit AMG-Triebwerk Volvo V60 T6 AWD Exterieur Volvo V60 T6 AWD im Test Mittelklasse-Kombi aus Schweden
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Aston Martin Project 003 Aston Martin Project 003 Mittelmotor-Supersportler für 2021 Porsche 911 RSR (2019) - Prototyp - Le Mans - WEC - Sportwagen-WM Porsche 911 RSR mit Turbo? Renner mit geheimnisvollem Auspuff
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars
Promobil Hymer B-Klasse Modern Comfort (2019) Hymer B-Klasse Modern Comfort 1. Test des Sprinter als Basisfahrzeug Knaus Van TI auf MAN TGE (2019) Alle neuen Teilintegrierten 2019 Neue und optimierte Modelle
CARAVANING Ratgeber - Fit für die Winterpause: Richtig einwintern Ratgeber Caravan einwintern 13 Profi-Tipps fürs Winterlager Eriba Exciting Family 560 (2019) Eriba Neuheiten 2019 Exciting-Family-Sondermodelle