Mitsubishi Pajero

Wühl-Rad

Foto: Achim Hartmann 14 Bilder

Wer unter einem SUV einen robusten Allesüberwinder versteht, der auch einen schweren Anhänger aus dem Schlamm ziehen kann, der ist beim neuen Mitsubishi Pajero wieder an der richtigen Adresse.

Mitsubishi besinnt sich gern auf seine Traktions-Tradition: Schon 1953, so feiert die japanische Firma ihre Allrad-Historie, habe man den legendären Jeep CJ 3 in Lizenz der amerikanischen Willys Overland Corporation gebaut. Stimmt. Und 1979 mit dem ersten Pajero den Begründer der SUV-Gattung geliefert.

Das allerdings darf als höchst selbstbewusste Interpretation der Tatsachen gelten. Richtig ist: Der Pajero ist ein Welterfolg geworden. Es wurden über 2,5 Millionen verkauft. Er hat sich den Ruf eines unerschütterlichen Geländewagens erworben, auf Augenhöhe mit harten Burschen wie dem Toyota Landcruiser und dem Nissan Patrol.

Warum also etwas ändern? Was gestern gut war, muss heute nicht zwangsläufig schlecht sein. Der Pajero blieb in der vierten Generation ein großer, stämmiger Offroader mit für harten Gelände-Einsatz konzipierter Technik. Da ist nichts, aber auch gar nichts Cross. Over. Obschon die gewollt wirkenden Rundungen des Vorgängers verschwunden sind, blieb die bekannte Form grundsätzlich erhalten. Der Auftritt lässt keinen Zweifel aufkommen, dass der Name dieses Autos Pajero ist. Mitsubishi Pajero. Mit der Lizenz zum Wühlen.

Das Festhalten an Bewährtem hat Vorteile. Die hohe Sitzposition in Verbindung mit der niedrigen Gürtellinie sorgt für gute Übersichtlichkeit, was man beim Einparken und erst recht in kniffligen Offroad-Situationen schätzen lernt. Eines der wenigen stichhaltigen Argumente, einen solchen Riesenkasten im Alltag zu bewegen, wurde nicht zugunsten der Stilistik zunichte gemacht.

Fazit

Der Mitsubishi Pajero zeigt das klassische SUV-Rezept: Limousinen-Luxus und Nutzfahrzeug-Kompetenz. Damit kann man sich durchaus anfreunden - es gehört aber ein sparsamer Dieselmotor dazu.

Übersicht: Mitsubishi Pajero
Technische Daten
Mitsubishi Pajero 3.8 V6 MIVEC Instyle
Grundpreis 50.690 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4900 x 1875 x 1900 mm
KofferraumvolumenVDA 215 bis 1789 l
Hubraum / Motor 3828 cm³ / 6-Zylinder
Leistung 182 kW / 248 PS bei 6000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 200 km/h
0-100 km/h 10,4 s
Verbrauch 13,6 l/100 km
Testverbrauch 16,7 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Porsche 911 GT3 RS, Exterieur Porsche 911 GT3 RS im Test Mit Wolllust Richtung Begrenzer
Beliebte Artikel Mazda MX-5 2019 Mazda MX-5 G 184 Mehr Leistung und mehr Schwung Bentley Continental GT Exterieur Bentley Continental GT Klappe die Dritte
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Erlkönig Audi R8 Spyder Erlkönig Audi R8 Spyder 2019 kommt die stärkere Facelift-Version Porsche Taycan Produktion Taycan vor Produktionsstart Porsche stemmt Bau des E-Sportlers
Allrad BMW X7 Neuer BMW X7 für 2019 So groß ist der Cullinan von BMW Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV
Oldtimer & Youngtimer Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Auktion Oldtimer Auktion Toffen 2018 Versteigerung am 20.10.2018 10/2018, Lanzante Porsche 930 mit Formel-1-Motor Porsche 930 mit Formel-1-Motor Alter 911 Turbo mit McLaren-Herz
Promobil Wingamm City Twins (2019) Wingamm City Twin (2019) Monocoque-TI mit Einzelbetten Stellplatz-Fokus Rheinhessen Stellplatz-Tipps in Rheinhessen Deutschlands größtes Weingebiet
CARAVANING Tiny House aVoid Tiny House aVoid Ein Italiener tourt durch Europa Smart Home auf Rädern Vernetzte BUS-Systeme im Caravan Funktionen im Wohnwagen steuern