Mitsubishi Space Gear 2.4 GLS

Der Mitsubishi Space Gear ist ein neuer geräumiger Van mit variablem Innenraum und sieben Sitzen. Test der Top-Version mit 132 PS-starkem Motor und drei Türen.

Die Entwicklung des Mitsubishi SpaceGear war für Mitsubishi wie eine Rechenaufgabe: Man nehme das Fahrwerk und denstabilen Rahmen des Pajero-Geländewagens, subtrahiere für die einfachen Versionendes Space Gear den zuschaltbaren Vorderradantrieb, addiere statt dessen einehohe Van-Karosserie und vier Dachfenster – das ergibt einen Panoramabus für dieganze Familie. Damit für jeden Geschmack eine Variante dabei ist, multipliziertendie Mitsubishi- Strategen das Ganze mit vier Ausstattungspaketen für die Preisspannevon 39 990 bis 53 390 Mark. In Japan ging die Rechnung bislang auf: Dort wurdeder Space Gear in zwölf Monaten knapp 100 000 mal verkauft. Zur besserenÜbersicht über das Programm ist es unerläßlich, die Ausstattungspakete und Motorversionen auseinanderzudividieren. Der Testwagen in GLS-Ausführung mit 132PS starkem 2,4 Liter-Benzinmotor verfügt über sieben Sitze und drei Türen.

Er ist das Topmodell der Baureihe und mit separat regelbarer Heizungsanlage fürden Fond, Schiebedach und elektrischen Jalousien für die vier Dachfensterausgestattet. Zwei Airbags sind auch für die einfacheren Versionen serienmäßig.Die Unterschiede bestehen im Angebot der Motoren, Türen und Bestuhlung: Die Basisversionmit 115 PS starkem Zweilitermotor hat zwei Schiebetüren, eine einteilige Fondsitzbanksowie ein geschlossenes Blechdach und kostet 39 990 Mark. Das 99 PS starkeTurbodieselmodell, dessen Triebwerk gleichfalls aus der Pajero-Baureihe übernommenwird, kommt, ebenfalls neunsitzig und viertürig, im September für 44 690 Mark nach Deutschland.
Die Allradversion des Dieselmodells mit ABS wird 53 390 Markkosten. Der Space Gear (Länge 4,60 Meter, Breite 1,70 Meter) konkurriert in denAußenabmessungen mit dem Toyota Previa. An dessen Unterflur-Konstruktion miteinem liegenden Motor unter dem Fahrzeugboden erinnert trotz konventionell überder Vorderachse eingebautem Triebwerk auch der Innenraum des neuen Mitsubishi- Vans.Vor allem deshalb, weil die Innenhöhe hinten mit 1,07 Meter geringer ausfällt,als man nach der hoch aufragenden Erscheinung (1,95 Meter) des Space Gearzunächst erwartet.
Übersicht:
Technische Daten
Mitsubishi Space Gear 2400 GLS
Grundpreis 26.326 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4595 x 1695 x 1950 mm
KofferraumvolumenVDA 375 bis 805 l
Hubraum / Motor 2350 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 97 kW / 132 PS bei 5500 U/min
Höchstgeschwindigkeit 165 km/h
0-100 km/h 12,0 s
Testverbrauch 14,8 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Mazda MX-5 2019 Mazda MX-5 G 184 Mehr Leistung und mehr Schwung
Beliebte Artikel Bentley Continental GT Exterieur Bentley Continental GT Klappe die Dritte Aston Martin Vantage V8, Exterieur Aston Martin Vantage V8 Edles Coupé mit AMG-Triebwerk
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018 Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu
Promobil Elektromobilität 10 Elektrofahrzeuge für Camper E-Bike, E-Scooter, Segway & Co. Dethleffs Pulse I 7051 im Test Modernes Mobil mit netten Details
CARAVANING Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet Range Rover Velar Zugwagen-Test Range Rover Velar Starker SUV mit kleinen Mankos