Neue Runde - Renault Twingo 1.2 16 V und VW Lupo 1.4

Mit neuem Motor bietet der Renault Twingo 1.2 16 V jetzt 75 PS und muss sich am leistungsgleichen VW Lupo 1.4 messen lassen.

Freunde des VW Lupo kennen es bereits, für Twingo-Fahrer ist es jedoch eine ganz neue Erfahrung: Auf längeren Autobahn-Gefällstrecken erwischt man die Tachoanzeige unweit der magischen 200er-Marke, und bergauf keimt das Gefühl, schwächere BMW-Modelle anschieben zu müssen. Gut, der Tacho schwindelt ein wenig. Aber mit knapp 170 km/h ist der Twingo in der Ebene durchaus zügig unterwegs. Kann der beliebte Oldie mit seinem neuen 16V-Motor dem ebenfalls 75 PS starken VW Lupo Paroli bieten?

Zunächst einmal bietet der Renault die altbekannten Vorzüge: viel Platz und eine variable Raumaufteilung. Hinzu kommt der gute Federungskomfort – allerdings nur bei nicht zu schneller Fahrt auf nicht zu schlechten Straßen. Hat es der Fahrer nämlich eilig, gerät das Twingo-Fahrwerk auf minderen Landstraßen an seine Grenzen: Die Räder springen, die Lenkung stößt, die Vorderachse klappert.

Anders der straffer gefederte Lupo, mit dem auch forscheres Tempo Freude macht. Störend ist allerdings die Unart der Lupo-Karosserie, Bodenwellen mit unangenehmen Roll- und Gierbewegungen zu quittieren. Der Lupo bietet dafür die deutlich besseren Sitze, und er ist erheblich leiser. Nervende Dröhneffekte – im Twingo über weite Drehzahlbereiche ständig präsent – sind für den 1,4-Liter-Aluminium-Vierventiler kein Thema. Das Hubraum-Plus (200 Kubikzentimeter) verleiht dem Lupo zudem eine spürbar bessere Durchzugskraft, das Potenzial besserer Elastizitäts-Messwerte wird aber von den lang übersetzten oberen Gängen geschluckt. Die Belohnung gibt es an der Tankstelle: Der Lupo (Testmittel: 7,0 L/100 km) ist um einen halben Liter sparsamer als der Twingo, und wer es betont geruhsam angehen lässt, kann den kleinen VW auch auf 4,5 L/100 km (Lupo 4,7 L/100 km) drücken.

Ansonsten gibt es keinen Grund für übertriebene Zurückhaltung. Beide Kandidaten zeigen nämlich ein stabiles, leicht untersteuerndes Eigenlenkverhalten mit nur geringen Lastwechselreaktionen. Schnelle Wechselkurven sind jedoch nicht das Terrain des Twingo: Der Fahrer sitzt ein wenig unglücklich, und das Lenkrad steht viel zu flach.

Zur Startseite
Technische Daten
Renault Twingo 1.2 16V Expression VW Lupo 1.4 Trendline
Grundpreis 10.550 € 12.350 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 3433 x 1630 x 1423 mm 3527 x 1639 x 1460 mm
KofferraumvolumenVDA 168 bis 1096 l 130 bis 830 l
Hubraum / Motor 1149 cm³ / 4-Zylinder 1390 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 55 kW / 75 PS bei 5500 U/min 55 kW / 75 PS bei 5000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 168 km/h 172 km/h
0-100 km/h 13,0 s 12,9 s
Verbrauch 5,8 l/100 km 6,2 l/100 km
Testverbrauch 7,5 l/100 km 7,0 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Die neue Ausgabe als PDF
Kompakt BMW 2er Gran Coupé BMW 2er Gran Coupé F44 (2020) Erster Blick auf den Stufenheck-1er Meister Wünsch Gebrauchtwagen Mercedes A-Klasse Mercedes A-Klasse (W169) im Gebrauchtwagen-Check Komfortabel und variabel, aber auch zuverlässig?
Verkehr Volvo Safety Moments Kamera-Überwachung zur Sicherheit am Steuer Volvos bremsen gefährliche Fahrer aus VW Amarok Produktion Werk Hannover 2012 Bonuszahlungen der Autobauer 2019 Porsche zahlt 9.700 Euro
promobil
Storyteller Overland Mode 4x4 (2019) Storyteller Overland Mode 4x4-Vans (2019) Allrad-Camper auf Sprinter und Transit Dethleffs Globeline T 6613 EB Dethleffs Globeline T 6613 EB im Test (2019) Sprinter-Teilintegrierter für entspanntes Reisen
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken