Oettinger Audi TT

Vorderlader

Foto: Hans-Dieter Seufert 13 Bilder

Sein Name ist Programm. Der Oettinger-Audi TT RSR bricht als erster Fronttriebler in die Phalanx der ganz großen namhaften Sportler ein. Im Test zeigt er, mit welchen Mitteln.

Powered by

Kleiner Kurs Hockenheim

Die schnelle Runde auf dem Kleinen Kurs im Badischen beendet der Oettinger-Audi TT RSR mit einem Paukenschlag. Dank Sportreifen und der für die Traktion förderlichen Sperre bricht er - mit einer Zeit von 1:14,3 Minuten - ein in die Phalanx der Paradesportler vom Schlage eines Lamborghini Gallardo.
Dabei besticht der 340 PS starke TT mit einem sehr guten Einlenkverhalten und einem neutralen sowie narrensicheren Gebaren im Grenzbereich. Einen dennoch gefühlvollen Gasfuß vorausgesetzt - sonst schiebt der Fronttriebler doch geradeaus. Die Bremse packt standfest und gut dosierbar zu.

Auf den Punkt gebracht

Hammerhart! Nicht nur, was die Fahrwerksabstimmung betrifft, sondern was der Oettinger-Audi TT RSR in Hockenheim zu leisten im Stande ist. Er geht als bislang schnellster Fronttriebler in die sport auto-Wertung ein und sichert sich mit einer Gesamtpunktzahl von 52 Zählern auch einen Platz unter den Top Ten. Die gekonnte Mischung macht’s.

Schließlich müssen die 340 PS erst mal auf die Straße gebracht werden. Und das ist ohne spezielle Komponenten wie Sportreifen und Differenzialsperre nicht zu realisieren. Wenngleich ein gefühlvoller Gasfuß ebenso von Nöten ist. Unwirsche Lastattacken führen auch in diesem professionellen Umfeld zu einem ausgeprägten Untersteuern. Die Bremsanlage produziert hervorragende Werte, allerdings ist noch etwas Feinarbeit notwendig, da die Scheiben nach der Messprozedur am Ende sind.

Technische Daten
Oettinger TT RSR
Grundpreis 64.550 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4178 x 1842 x 1352 mm
KofferraumvolumenVDA 290 bis 700 l
Hubraum / Motor 1984 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 250 kW / 340 PS bei 6000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 272 km/h
0-100 km/h 5,7 s
Verbrauch 7,7 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Mazda MX-5 2019 Mazda MX-5 G 184 Mehr Leistung und mehr Schwung
Beliebte Artikel PPI veredelt den Audi TT Audi TT powered by JE-Design
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche
Allrad Suzuki Jimny 2018 Fahrbericht 4. Generation Suzuki Jimny (2018) Fahrbericht Neuauflage startet ab 17.915 Euro Cadillac XT4 (2018) Fahrbericht Cadillac XT4 (2018) Fahrbericht Unterwegs mit dem neuen kompakten Luxus-SUV
Oldtimer & Youngtimer VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018 Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu
Promobil Elektromobilität 10 Elektrofahrzeuge für Camper E-Bike, E-Scooter, Segway & Co. Dethleffs Pulse I 7051 im Test Modernes Mobil mit netten Details
CARAVANING Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet Range Rover Velar Zugwagen-Test Range Rover Velar Starker SUV mit kleinen Mankos