Oettinger Audi TT im Test

Vorderlader

Foto: Hans-Dieter Seufert 13 Bilder

Sein Name ist Programm. Der Oettinger-Audi TT RSR bricht als erster Fronttriebler in die Phalanx der ganz großen namhaften Sportler ein. Im Test zeigt er, mit welchen Mitteln.

Die schnelle Runde auf dem Kleinen Kurs im Badischen beendet der Oettinger-Audi TT RSR mit einem Paukenschlag. Dank Sportreifen und der für die Traktion förderlichen Sperre bricht er – mit einer Zeit von 1:14,3 Minuten – ein in die Phalanx der Paradesportler vom Schlage eines Lamborghini Gallardo.
Dabei besticht der 340 PS starke TT mit einem sehr guten Einlenkverhalten und einem neutralen sowie narrensicheren Gebaren im Grenzbereich. Einen dennoch gefühlvollen Gasfuß vorausgesetzt – sonst schiebt der Fronttriebler doch geradeaus. Die Bremse packt standfest und gut dosierbar zu.

Hammerhart! Nicht nur, was die Fahrwerksabstimmung betrifft, sondern was der Oettinger-Audi TT RSR in Hockenheim zu leisten im Stande ist. Er geht als bislang schnellster Fronttriebler in die sport auto-Wertung ein und sichert sich mit einer Gesamtpunktzahl von 52 Zählern auch einen Platz unter den Top Ten. Die gekonnte Mischung macht’s.

Schließlich müssen die 340 PS erst mal auf die Straße gebracht werden. Und das ist ohne spezielle Komponenten wie Sportreifen und Differenzialsperre nicht zu realisieren. Wenngleich ein gefühlvoller Gasfuß ebenso von Nöten ist. Unwirsche Lastattacken führen auch in diesem professionellen Umfeld zu einem ausgeprägten Untersteuern. Die Bremsanlage produziert hervorragende Werte, allerdings ist noch etwas Feinarbeit notwendig, da die Scheiben nach der Messprozedur am Ende sind.

Technische Daten
Oettinger TT RSR
Grundpreis 64.550 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4178 x 1842 x 1352 mm
KofferraumvolumenVDA 290 bis 700 l
Hubraum / Motor 1984 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 250 kW / 340 PS bei 6000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 272 km/h
0-100 km/h 5,7 s
Verbrauch 7,7 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Racechip Hyundai i30 N - Tuning - Kompaktsportwagen Racechip-Hyundai i30 N im Test 320 Tuning-PS im Kompakten
Beliebte Artikel PPI veredelt den Audi TT Audi TT powered by JE-Design
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 747 PS im M5 sind möglich Mercedes E 400 Coupé, Frontansicht Sportwagen-Neuzulassungen Oktober Mercedes E Coupé vor Mustang
Allrad Toyota Tundra Kalifornien Toyota Tundra im Waldbrand-Einsatz Retten bis das Rücklicht schmilzt Range Rover Evoque 2 Range Rover Evoque 2019 Drahtmodell als Teaser
Oldtimer & Youngtimer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu Renault 19 (1988) Renault 19 (1988-1995) 30 Jahre und fast verschwunden
Promobil Richtiges Reinigen von Freizeitfahrzeugen Reinigungstipps für den Innenraum So bleibt das Wohnmobil sauber Frankia M-Line I 7400 Plus (2018) Stadt Frankia M-Line I 7400 Plus Test 5-Tonner mit 2-Zimmer-Grundriss
CARAVANING Wohnmobile an Tankstelle Sprit sparen mit dem Gespann Tipps für eine sorgenfreie Reise Campingplatz Oakdown Campingplatz-Tipps Südengland Traumhafte Urlaubsorte