Opel Adam 1.0 DI Turbo Rocks, Frontansicht Hans-Dieter Seufert
Opel Adam 1.0 DI Turbo Rocks, Seitenansicht
Opel Adam 1.0 DI Turbo Rocks, Frontansicht
Opel Adam 1.0 DI Turbo Rocks, Seitenansicht
Opel Adam 1.0 DI Turbo Rocks, Heckansicht 13 Bilder

Opel Adam 1.0 DI Turbo Rocks im Test

Spritziger Crossover

Abenteuer über Stock und Stein verkneift er sich zwar besser, Faltdach und neuer 115-PS-Benziner machen aber auch auf der Straße Spaß. Wir haben den Opel Adam 1.0 DI Turbo Rocks getestet.

Die Frühwintersonne kann ziemlich verführerisch sein. Vor allem im Opel Adam Rocks. Denn wenn sie durchs offene Stoff-Faltdach scheint, sorgt sie für Glücksgefühle und kleine Wärme-Impulse im Gesicht, obwohl die Temperaturen nachdrücklich ermahnen, geschlossen zu fahren. Dabei strotzt der quirlige Zweitürer nur so vor Abenteuerlust, dass man einfach den frischen Wind um die Nase haben möchte. Unangenehme Zugluft bleibt aber dankenswerterweise draußen.

Opel Adam Rocks, Genfer Autosalon, Messe 2014
Opel Adam Rocks in Genf 2014
1:09 Min.

Kleiner Offroader?

Außerdem suggeriert der Kleine auch äußerlich mehr Nähe zur Natur. Mit anthrazitfarbenen Kunststoffanbauteilen und Unterfahrschutz, 15 Millimetern mehr Bodenfreiheit und speziellen 17-Zoll-Alufelgen macht er einen auf offroadtauglicher Mini-SUV. Ohne Allradantrieb gehört aber auch der Opel Adam Rocks besser auf ordentlich präparierte Pisten.

Schon dort hat er bisweilen mit seiner Spurtreue zu kämpfen. Die rund 1,47 Meter breite Spur und der 2,31 Meter kurze Radstand fordern bei Spurrinnen ihren Tribut. Auch die Federung könnte etwas komfortabler ausfallen, passt aber gut zum aufgeweckten Charakter des Opel Adam Rocks.

Opel Adam Rocks mit 170 Nm bei 1.800/min

Denn sein Antrieb macht einen richtig guten Job. Ohne Zuckeln und mit ordentlich Durchzugskraft schiebt der neue 1,0-Liter-Dreizylinder voran, dank guter Traktion bringen die Vorderräder die 170 Newtonmeter Drehmoment immer auf die Straße. Ebenfalls Lob verdient die präzise und gut abgestimmte Sechsgangschaltung des kleinen Crossover.

Apropos klein: Auf der Rückbank und im Kofferraum wird es eng. Letzterer ähnelt mehr einer Truhe, da die 170 Liter Fassungsvermögen fast gänzlich unterhalb der Ladekante liegen. Eher groß statt klein fällt der Preis aus. Faltdach und Sonnenkitzeln im Gesicht müssen einem beim Opel Adam Rocks 1.0 schon 2.340 Euro Aufpreis gegenüber der Adam-Jam-Version wert sein.

Vor- und Nachteile

  • Stoff-Faltdach
  • munterer Antrieb
  • präzises Sechsgang-Schaltgetriebe
  • solide Verarbeitung
  • bequeme Options-Ledersitze
  • rückmeldungsarme Lenkung
  • beengter Fond, kleiner Kofferraum
  • keine ebene Ladefläche
  • empfindlich bei Spurrinnen

Technische Daten

Opel Adam 1.0 DI Turbo Rocks
Grundpreis 18.580 €
Außenmaße 3747 x 1720 x 1493 mm
Kofferraumvolumen 170 bis 663 l
Hubraum / Motor 999 cm³ / 3-Zylinder
Leistung 85 kW / 115 PS bei 5000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 196 km/h
0-100 km/h 10,4 s
Verbrauch 4,9 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Kleinwagen Tests Audi A1 1.4 TFSI, Mini Cooper, Opel Adam 1.0 DI Turbo Audi A1, Mini Cooper, Opel Adam im Vergleich Wie schlägt sich der Adam gegen A1 und Mini?

Den Opel Adam treibt nun ein neuer Dreizylinder-Turbobenziner an – und der...

Opel Adam
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Opel Adam