Opel Insignia 1.8 und 2.0 CDTi Achim Hartmann
Opel Insignia 1.8 und 2.0 CDTi
Opel Insignia 1.8 und 2.0 CDTi
Opel Insignia 1.8 und 2.0 CDTi
Opel Insignia 1.8 und 2.0 CDTi
19 Bilder

Opel Insignia 1.8 und 2.0 CDTi

Ecotec und Ecoflex im Spargefecht

Das Eco-Siegel tragen beide Opel-Vierzylinder, sowohl Benziner als auch Diesel gehören zur Ecotec-Familie. Der Insignia mit Dieselmotor tritt zudem als besonders sparsame Ecoflex-Version an. Mit welchem fährt man besser?

Glatte 1.000 Euro. So viel stehen zwischen einem Opel Insignia mit 140 PS starkem 1,8-Liter-Benzinmotor und dem Dieselmodell, das aus zwei Liter Hubraum 130 PS generiert. Das ist ein vergleichsweise geringer Diesel-Aufpreis, zumal die Ausführung mit dem Beinamen Ecoflex noch einen ganzen Strauß weiterer Zutaten zur Reduzierung des Verbrauchs anbietet: rollwiderstandsarme Michelin-Reifen beispielsweise, längere Achsübersetzung sowie eine die Aerodynamik verbessernde Verkleidung des Unterbodens.

Opel Insignia Ecoflex
2:32 Min.

Der Opel Insignia Diesel lohnt sich erst bei hoher Kilometerleistung

Dem gleichen Zweck dienen auch ein geschlossener Kühlergrill und eine flexible Frontspoilerlippe. Wenn sich der Fahrer an die ebenfalls zum Paket gehörende Schaltanzeige hält, geht der Insignia äußerst knauserig mit dem Inhalt seines Tanks um. Im normalen Alltagsbetrieb steht bei der Verbrauchsanzeige im Bordcomputer regelmäßig eine sechs vor dem Komma, der Testverbrauch pendelt sich bei 6,8 Liter/100 km ein. Der Benziner dagegen darf selbst unter seinesgleichen nicht als Spar-Spezialist gelten, denn er zieht bei vergleichbarer Fahrweise über zwei Liter mehr durch seine Brennräume. Die finanzielle Abrechnung geht jedoch wegen der höheren Steuerbelastung des Diesels erst bei überdurchschnittlicher Jahresfahrleistung zugunsten des sparsameren Motors aus.

Brummen und Nageln im Opel Insignia Diesel

Doch spricht einiges für ihn - vor allem das weit kräftigere Drehmoment. Im Diesel ist man mit sehr niedrigen Drehzahlen unterwegs, was auch in akustischer Hinsicht einen Vorteil bringt. Auf der Autobahn tritt das Motorgeräusch fast vollständig in den Hintergrund. Allerdings wird im höchsten Gang der Vorteil des Drehmoment-Plus weitgehend von der extrem langen Übersetzung aufgezehrt, wie auch die bei den Elastizitätsmessungen erzielten Werte zeigen. Wenn auf der Landstraße der extrem lange sechste Gang weitgehend außen vor bleibt, merkt man allerdings, dass dieser Selbstzünder kein Muster an Laufkultur ist. Mit seinem kernigen Brumm- und Nagelgeräusch erinnert er stattdessen an fast schon überwunden geglaubte Diesel-Zeiten.

Mit dem Ecoflex-Paket im Opel Insignia Diesel sinkt der Fahrkomfort

Den traditionellen Vorteil des sanfteren, ruhigeren Laufs kann der konkurrierende Benziner allerdings nur unvollkommen ausspielen. Der 1,8-Liter-Vierzylinder präsentiert sich als höchst konventionelle Konstruktion, die ohne die Unterstützung eines Turboladers auskommen muss. Er läuft nur bis zum mittleren Drehzahlbereich angemessen ruhig. Wer ihn ausdreht - und das ist angesichts des wenig beeindruckenden Durchzugs im unteren Bereich des Drehzahlbandes bei einigermaßen zügiger Fahrweise relativ oft notwendig - entlockt ihm ordinäre Brummtöne. Trotzdem bietet er insgesamt den besseren Fahrkomfort, was in erster Linie dem Ecoflex-Paket des Opel Insignia  Diesels zuzuschreiben ist. Denn dessen Karosserie ist um einen Zentimeter tiefergelegt. Das bringt aerodynamische Vorteile, geht aber auf Kosten der Federung. Auch das höhere Gewicht des Dieselmotors und die daraus resultierende stärkere Vorderachsbelastung spielt bei der Fahrwerksabstimmung eine Rolle - jedenfalls wird der Diesel-Insignia von Querfugen auf der Autobahn zu wenig angenehmen Stuckerbewegungen angeregt.

Ohne das Ecoflex-Paket steigt der Verbrauch des Opel Insignia um 0,6 Liter

Dem Insignia mit der Benzin-Maschine sind solche Unzulänglichkeiten fremd - er bietet einen sehr ausgewogenen, der Klasse entsprechenden Federungskomfort, und er lässt sich eine Spur leichter lenken. Wer beim Opel Insignia Diesel (der Opel Insignia Ecoflex im Fahrbericht) geschmeidigere Fahrwerkseigenschaften will, kann auf Ecoflex verzichten und 350 Euro sparen. Damit steigt aber wieder der Verbrauch, unter Normbedingungen um immerhin 0,6 Liter. In der Öko-Bilanz freilich lässt man damit den Benziner immer noch weit hinter sich.

Technische Daten

Opel Insignia 1.8 Edition Opel Insignia 2.0 CDTI Edition
Grundpreis 27.665 € 29.155 €
Außenmaße 4830 x 1856 x 1498 mm 4830 x 1856 x 1498 mm
Kofferraumvolumen 500 bis 1010 l 500 bis 1010 l
Hubraum / Motor 1796 cm³ / 4-Zylinder 1956 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 103 kW / 140 PS bei 6300 U/min 96 kW / 130 PS bei 4000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 207 km/h 205 km/h
0-100 km/h 11,8 s 10,5 s
Verbrauch 7,2 l/100 km 5,2 l/100 km
Testverbrauch 9,2 l/100 km 6,8 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Zur Startseite
Mittelklasse Tests BMW 320 d, Mercedes C 220 d, Exterieur Erstes Duell der Diesel-Rivalen BMW 320d und Mercedes C 220 d im Test
Opel Insignia
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Opel Insignia
Mehr zum Thema 150 Jahre Opel
Opel Calibra Keke Rosberg Edition
Verkehr
Opel Logo
Politik & Wirtschaft
Opel Logo
Verkehr