Werkstättentest Opel 2016

Mäßiges Arbeiten und schlechter Service

Opel Astra Foto: Beate Jeske 15 Bilder

Im Vergleich zum letzten Werkstättentest 2013 hat sich Opel zwar deutlich verbessert, trotzdem ist das Ergebnis alles andere als hervorragend. Lediglich drei von sieben Vertragswerkstätten machen einen guten Job, der Rest kommt über Mittelmaß nicht hinaus. Oft ist nicht die Mängelbeseitigung das große Problem, sondern der Service.

Eine Zeit lang sah es bei Opel düster aus. Finanzielle Schwierigkeiten und die Schließung des Bochumer Werks kratzten am Image. Dazu passte das Bild beim letzten auto motor und sport-Werkstättentest 2013: Die Marke erreichte mit nur 46 Punkten ein katastrophal schlechtes Ergebnis.

Kompletten Artikel kaufen
Opel Werkstättentest 2016 Mäßiges Arbeiten und schlechter Service
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 5 Seiten)
1,99 €
Jetzt kaufen

Obwohl das Schwierigste überwunden scheint, kann der aktuelle Test lediglich aufatmen lassen, keinesfalls jedoch ein Grund zur Freude sein. Denn durchschnittlich 79 Punkte im Gesamtergebnis sind ein mittelmäßiges Resultat.

Das liegt häufig am fehlenden Service – was schade ist, denn die Service-Wertung macht 40 Prozent der Gesamtbenotung aus. Keine Kleinigkeiten erlaubten sich die Opel-Werkstätten in diesem Kapitel. Geradezu frech agierte ein Autohaus, das für die Mängelbehebung sogar einen neuen Termin vereinbaren wollte. Dabei hätte die Beseitigung der Fehler nur Minuten gedauert, und die dafür nötigen Ersatzteile sollte jede Werkstatt vorrätig haben. Statt den Kunden telefonisch zu informieren, konfrontierte man ihn beim Abholen damit.

Nur eine positive Ausnahme

Aber auch bei der Mängelbehebung konnten nicht alle Betriebe überzeugen. Drei von sieben getesteten Opel-Werkstätten behoben nicht alle fünf präparierten Fehler. Dennoch gibt es auch Lichtblicke. So überzeugt ein Autohaus nicht nur im Kapitel der Mängelbehebung, das zu 60 Prozent in das Endergebnis einfließt. Der Service gefällt nahezu auf ganzer Linie.

Wie schon im ersten Teil des Werkstättentests prüften wir zum Vergleich exemplarisch eine markenunabhängige Werkstatt. Die Wahl fiel auf eine Filiale von A.T.U. Das Ergebnis der Stichprobe ist ernüchternd: Weder beim Service noch in der Werkstattleistung überzeugt der Betrieb. Mit 62 Punkten teilt er sich den letzten Platz mit einer Vertragswerkstatt.

So haben wir getestet

Im Auftrag von auto motor und sport schickte die Beratungsfirma Concertare bundesweit Testpersonen mit ihren Fahrzeugen zur Inspektion in verschiedene Vertragswerkstätten. Zuvor wurden die Wagen von einem Sachverständigen mit fünf Mängeln präpariert. Zudem bewerteten die Tester auch die Servicequalität der Betriebe (mit 40 Prozent). Wie gründlich war die Werkstatt – sprich: Wurde zum Beispiel das Serviceheft richtig ausgefüllt oder eine Probefahrt durchgeführt? Wie gut klappte die Terminvereinbarung, wie war der Erstkontakt im Autohaus, wie verlief das Gespräch mit den Mitarbeitern, gab es Probleme bei der Fahrzeugabholung oder traten Unstimmigkeiten bei der Rechnung auf? Am Ende zählte unter anderem noch, wie wohl sich der Kunde im Autohaus fühlte und ob er den Betrieb weiterempfehlen würde – im Klartext: Es ging um den Gesamteindruck. Da die Inspektionen mit unterschiedlichen Fahrzeugen durchgeführt wurden, ist der Rechnungsbetrag nicht in die Wertung eingeflossen.

Fazit

Gemischte Gefühle

Der Dämpfer des letzten Werkstättentests 2013 hat bei Opel zwar gesessen, doch eine dramatische Verbesserung gab es nicht. Das nur mittelmäßige Ergebnis enttäuscht – zu sehr variieren die Leistungen der Werkstätten. Während die einen in der Mängelbehebung gründlich arbeiten, beim Service aber noch dazulernen müssen, verhält es sich bei anderen genau umgekehrt. Nur ein Autohaus verdient in beiden Kategorien ein Lob und erreicht das Prädikat "sehr empfehlenswert". Im Gegenzug schrammen zwei andere nur knapp an der Wertung "nicht empfehlenswert" vorbei – es wirkt wie ein Glücksspiel, die richtige Firma zu finden. Taugt die Werkstattkette A.T.U als verlässlichere Alternative? Leider nicht. Wie im ersten Test bei Skoda arbeitet der Betrieb unzuverlässig und mit schlechtem Service.

Übersicht: Werkstättentest Opel
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Winterreifentest 2018, Fahrversuche Winterreifen-Test 2018 11 Winterpneus im Vergleich
Beliebte Artikel Opel Werkstättentest 2013 Es besteht Nachholbedarf Diesel Nachrüstung SCR-Kat VW Passat EU6-Diesel-Nachrüstung im Test City-sauber dank SCR oder GPS-Software
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen VLN 9 - Nürburgring - 20. Oktober 2018 Ergebnis VLN, 9. Lauf 2018 Falken siegt, Adrenalin Meister BMW Z4 M40i, Supertest, Exterieur BMW Z4 M40i im Supertest Sportwagen-Comeback des Jahres
Allrad Mitsubishi L200 2019 Teaser Mitsubishi L200 Facelift 2019 Neuer Style für Japan-Pickup Rolls-Royce Cullinan (2018) Rolls-Royce Cullinan Fahrbericht So fährt das Luxus-SUV
Oldtimer & Youngtimer Opel Kapitän, Modell 1956, Frontansicht 80 Jahre Opel Kapitän Der große Opel Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Auktion Oldtimer Auktion Toffen 2018 Versteigerung am 20.10.2018
Promobil Zubehörhandel Reportage Campingfachhandel Sortiment für Wohnmobilisten Reise in Württemberg: Jagst und Kocher Jagst und Kocher entdecken Zauberhafte Zwillingsflüsse
CARAVANING Eriba Living 555 XL im Test Eriba Living 555 Xl im Test Genug Platz für die Familie Renaissance-Schloss in Detmold Caravan-Tour Ostwestfalen-Lippe Altstädte und schöne Landschaften