Peugeot 508 BlueHDi Facelift im Test

Wie gut ist das neue Infotainmentsystem?

Peugeot 508 BlueHDi 150 Allure, Seitenansicht Foto: Hans-Dieter Seufert 6 Bilder

Sauberer Diesel, neues Infotainment: Peugeots Mittelklasse geht mit modernisierter Technik in die zweite Lebenshälfte. Optisch hat sich jedoch wenig getan. Wir haben den Peugeot 508 BlueHDi getestet!

Peugeot 508 mit sparsamem 150-PS-Diesel

Woran man erkennt, dass eine Modellpflege – sagen wir mal – „dezent“ ausgefallen ist? Daran, dass selbst der Hersteller kaum mehr als das von der Motorhaube in den Kühlergrill gewanderte Logo preist und wie im Fall des Peugeot 508 sofort aufs neue Infotainment zu sprechen kommt.

Dieses probieren wir später aus und gehen erst mal mit dem neuen 150-PS-Diesel auf Tour, der nur 105 Gramm CO2 pro Kilometer ausstößt und dank SCR-Kat Euro 6 erfüllt. Der für den SCR-Prozess nötige Harnstoff ist in einem Extratank untergebracht und muss zwischen den jährlichen Kundendiensten nicht nachgefüllt werden. Da sich der Peugeot 508 im Test mit 6,2 l/100 km Diesel zufriedengab, leert sich auch der 72-Liter-Tank nur langsam.

Komfortabler Zweiliter-Vierzylinder

Mit seiner kultivierten und unaufgeregten, aber nachdrücklichen Art passt der Zweiliter-Vierzylinder ideal zum entspannten Peugeot 508. Der hält sich aus dem Agilitätsgerangel deutscher Limousinen vornehm heraus und überzeugt nach wie vor lieber mit komfortabler Federung, bequemen Sitzen, viel Platz und einer hochwertigen Innenausstattung. So, dann schauen wir uns jetzt mal das neue Infotainment an.

Das Infotainment im Peugeot 508

Wie im 208 wird das Navi im 508 (ab 1.300 Euro) jetzt per Touchscreen statt Dreh-Drück-Regler programmiert. Da der Sieben-Zoll-Monitor unverändert hoch sitzt, müssen sich kleinere Fahrer jedoch strecken, um an die Berührfelder zu gelangen. Diese reagieren fix auf Eingaben, auch die Bluetooth-Kopplung klappte beim Test sowohl mit Apple- als auch Android-Handys auf Anhieb. Für 379 Euro Aufpreis liefert Peugeot einen UMTS-Datenstick, über den sich der Lotse Live-Staudaten, das Wetter am Zielort oder Spritpreise umliegender Tankstellen aus dem Internet besorgt. Angesichts der modernen Funktionen wirkt die grobpixelige Kartendarstellung jedoch antiquiert, zudem nervt die mit zwölf Tasten und zwei Drehrädchen völlig überladene Lenkradfernbedienung.

Vor- und Nachteile

  • großzügiges Raumangebot
  • hochwertige Materialanmutung
  • bequeme Sitze
  • komfortable Federung
  • sparsamer, kultivierter und durchzugskräftiger Dieselmotor
  • nur durchschnittliche Agilität
  • wenig gefühlvolle Lenkung
  • teils komplizierte Bedienung mit überladener Lenkradfernbedienung

Fazit

Monitor zu weit weg

Die Bedienung der schnellen und modernen Internet-Navi leidet unter der hohen Display-Position.

Zur Startseite
Technische Daten
Peugeot 508 BlueHDi 150 Allure
Grundpreis 36.350 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4830 x 1828 x 1456 mm
KofferraumvolumenVDA 515 bis 1381 l
Hubraum / Motor 1997 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 110 kW / 150 PS bei 4000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 210 km/h
0-100 km/h 9,0 s
Verbrauch 4,2 l/100 km
Testverbrauch 6,2 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Skydancer Apero (2019) Bravia Campingbus Mercedes (2019) Bravia Swan 699 (2019) Erster Mercedes-Bus der Slowenen
CARAVANING
Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole LMC Style Lift 500 K (2019) Premiere LMC Style Lift 500 K Sieben Schlafplätze in einem Caravan
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote