Porsche 911 Carrera

Grund anständig

Foto: Hans-Dieter Seufert 12 Bilder

Weniger Hubraum und weniger Leistung: Das Basismodell des neuen Porsche Carrera präsentiert sich als preisgünstigere Alternative zur S-Variante. Spart man da am falschen Ende, oder ist auch die Grundversion ein echter Elfer?

Auch unter Porsche-Fahrern gibt es Sparfüchse. Die kaufen nicht den neuen Carrera S, sondern begnügen sich mit dem einfachen Carrera. Bingo – 9.976 Euro gespart. Etwas mehr als die Hälfte der Elfer-Gemeinde lässt sich von dieser Rechnung überzeugen. Obwohl sie nicht ganz stimmt.

Wer auf das vorzügliche PASM-Fahrwerk (Porsche Active Suspension Management) auch im Basis-Carrera nicht verzichten möchte, wird mit zusätzlichen 1.508 Euro zur Kasse gebeten. Bi-Xenon-Scheinwerfer kosten weitere 1.032 Euro. Und wenn es unbedingt 19-Zoll-Räder sein sollen, sind noch einmal 1.491 Euro fällig. Der Preisvorteil reduziert sich damit auf – immer noch stattliche – 5.945 Euro.

Genug der Erbsenzählerei

Beim Sechszylinder des Carrera handelt es sich um die aus dem Vorgänger bekannte 3,6-Liter-Maschine. Sie leistet mit 325 PS 30 Pferdestärken weniger als der 3,8-Liter des S-Modells, auch das maximale Drehmoment fällt etwas geringer aus, wobei sich der S-Motor erst im oberen Drehzahlbereich deutlich abzusetzen vermag.

Was zeigt sich auf der Mess-Strecke? Marginale Unterschiede. Auf 100 km/h beschleunigt der Carrera in 4,9 Sekunden und hat damit gegenüber seinem stärkeren Bruder gerade mal zwei Zehntel verloren. Ähnlich geringfügig fallen die Differenzen in der Elastizität aus. Worüber reden wir hier eigentlich? Vielleicht noch über den Verbrauch. Beim Carrera mit 13,5 Liter auf ähnlichem Niveau wie beim S (13,6 Liter). Oder über die Höchstgeschwindigkeit: mit 285 km/h um acht km/h geringer.

Damit soll es genug sein mit der Erbsenzählerei. Denn das Entscheidende ist: Das Elfer-Feeling bekommt man auch im Carrera in einer unverfälschten Form, die keinen Verzicht erkennen lässt. Dass der Carrera Laune macht, liegt auch daran, dass er nicht nur die sportliche Rolle beherrscht. Der schnelle Rhythmus von Gasgeben, Bremsen, Schalten und Lenken stellt zwar höchstes Vergnügen dar. Aber wer es gemütlicher angehen lässt, glaubt deshalb nicht, im falschen Film zu sein. Die Freude an einem ausgefeilten Stück Technik bleibt – mehr noch, als es bei den Elfer-Vorgängern der Fall war.

Fazit

Die Fahrleistungen des Carrera liegen nur unbedeutend unter denen des teureren S-Modells. Sportliche Motorcharakterisik und erstklassige Fahreigenschaften werden durch guten Komfort vorteilhaft ergänzt.

Technische Daten
Porsche 911 Carrera
Grundpreis 81.128 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4427 x 1808 x 1310 mm
KofferraumvolumenVDA 135 l
Hubraum / Motor 3596 cm³ / 6-Zylinder
Leistung 239 kW / 325 PS bei 6800 U/min
Höchstgeschwindigkeit 285 km/h
0-100 km/h 4,9 s
Verbrauch 11,0 l/100 km
Testverbrauch 13,5 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Mazda MX-5 2019 Mazda MX-5 G 184 Mehr Leistung und mehr Schwung
Beliebte Artikel Bentley Continental GT Exterieur Bentley Continental GT Klappe die Dritte Aston Martin Vantage V8, Exterieur Aston Martin Vantage V8 Edles Coupé mit AMG-Triebwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche Impressionen - VLN 2018 - Langstreckenmeisterschaft - Nürburgring-Nordschleife VLN 2018 im Live-Stream Das siebte Rennen hier live!
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus
Promobil Elektromobilität 10 Elektrofahrzeuge für Camper E-Bike, E-Scooter, Segway & Co. Dethleffs Pulse I 7051 im Test Modernes Mobil mit netten Details
CARAVANING Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet Range Rover Velar Zugwagen-Test Range Rover Velar Starker SUV mit kleinen Mankos