Porsche 911 Turbo Cabrio

Luft-Steigerung

Foto: Hans-Dieter Seufert 16 Bilder

Mehr Luft für mehr Lust: Das Porsche 911 Turbo Cabrio fängt den Sommer ein. Sein 3,6-Liter-Biturbo-Boxer lässt fliehenden Hochdruck-Gebieten kaum eine Chance. Dabei ist der offene Turbo sanft wie nie zuvor.

Irgendwann, mitten im Fränkischen, haben wir die Wolkenlücke dann doch gestellt. Schon den ganzen Vormittag hat sie uns genarrt, hat sich verschleiert, um sich an völlig anderer Stelle wieder hämisch leuchtend zu demaskieren. Hat auf dem Weg Richtung Osten durchbeschleunigt. Wir auch. Hat von der Autobahn weg Haken geschlagen. Wir auch.

Das 911 Turbo Cabrio hat alles gegeben. Wir auch. Abschütteln lassen? Niemals. 480 PS und 620 Nm geben nicht so schnell auf. Wir sind dran geblieben, ohne Wenn und Aber, haben uns vom Platzregen fast wegschwemmen lassen, uns wie ein nasser Pudel geschüttelt, aber wie ein Terrier in der Fährte verbissen. Man muss hartnäckig sein, wenn der Sommer auf der Flucht ist.

Nicht, dass es einem schwerfallen würde, im offenen Turbo. Er ist schnell auf der Autobahn, verdammt schnell. Springt mit drei Gasstößen auf Tempo 200 und bleibt dann langstreckenleise. Dem dreilagigen Stoffverdeck sei Dank – es ist gut gegen Lärm imprägniert. Und gegen Feuchtigkeit. Mag der Regen sein Free-Jazz-Solo noch so kreativ auf dem Stoffdach trommeln – das Wetter bleibt draußen.

Notfalls auch akustisch, denn die serienmäßige Bose- Anlage überstimmt Wind- und Fahrgeräusche locker. Fast schon behaglich ist es, lederumwoben im Trockenen zu sitzen, das Feuer der Sitzheizung unter dem Hintern. Heimelig, aber nicht zu eng; lediglich mitreisendes Gepäck leidet im hohlwangigen Kofferraum vorn an Platzangst.

Alles Wichtige sammelt sich im Turbo schließlich hinter der Vorderachse; Sperrgut reist auf dem, was Porsche euphemistisch Rücksitz nennt. Auch das ist Brauchtum. Dennoch ist der 911 Turbo alles andere als ein Puritaner, arrangiert sich erstmals mit den Komfort-Wünschen seiner Best-Age- Klientel, dehnt dabei die Tradition.

Die Stoßdämpfer des PASM-Fahrwerks passen sich selbständig dem Temperament des Fahrers an, lassen sich aber auch manuell in ihrer Grundkennung zwischen Normal und Sport umschalten. Typ gusseisern? Okay, dann die Sporttaste drücken, durchschütteln lassen und den guten alten Zeiten huldigen, als der Porsche-Pilot noch Rückgrat und Nerven aus Stahl besaß.

Und einen robusten Magen, der sich nicht einmal von ungefilterten Bodenwellen umstülpen ließ. Auf Stellung Normal ist das aktive Fahrwerk dagegen leicht verdaulich. Man muss nicht hart sein, um mit dem Turbo Cabrio der Sonne hinterher zu jagen.

Umfrage
Ist der offene 911 Turbo die Nummer eins unter den Cabrios?
Ergebnis anzeigen

Fazit

Das Cabrio ist mit allem gesegnet, was einen Porsche 911 Turbo begehrenswert macht - erweitert um den Frischluft-Modus. Seine Zügellosigkeit ist mittlerweile auf echte Alltagstauglichkeit getrimmt.

Übersicht: Porsche 911 Turbo Cabrio
Technische Daten
Porsche 911 Turbo Cabriolet
Grundpreis 153.956 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4450 x 1852 x 1300 mm
KofferraumvolumenVDA 105 l
Hubraum / Motor 3600 cm³ / 6-Zylinder
Leistung 353 kW / 480 PS bei 6000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 310 km/h
0-100 km/h 4,0 s
Verbrauch 13,1 l/100 km
Testverbrauch 15,6 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Neues Heft
Top Aktuell Mazda MX-5 2019 Mazda MX-5 G 184 Mehr Leistung und mehr Schwung
Beliebte Artikel Tesla Kinderauto Rutschauto Tesla für Kinder E-Auto im Miniaturformat Techart Porsche GT-Street Ein Level weiter
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche Impressionen - VLN 2018 - Langstreckenmeisterschaft - Nürburgring-Nordschleife VLN 2018 im Live-Stream Das siebte Rennen hier live!
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus
Promobil Elektromobilität 10 Elektrofahrzeuge für Camper E-Bike, E-Scooter, Segway & Co. Dethleffs Pulse I 7051 im Test Modernes Mobil mit netten Details
CARAVANING Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet Range Rover Velar Zugwagen-Test Range Rover Velar Starker SUV mit kleinen Mankos