Porsche Cayman S

Crocodile Rock

Foto: Hans-Dieter Seufert 19 Bilder

Caymann ist nicht nur ein Krokodil, sondern ab sofort auch ein Porsche. Der Name verpflichtet: Hat das neue Coupé mit dem 295 PS starken Mittelmotor den Biss, den es verspricht?

Was macht denn nun einen Sportwagen aus? Die schiere Leistung sicher nicht. Ein Mercedes SL zum Beispiel bleibt auch dann ein Komfort-Tourer, wenn ihm AMG eines Tages 1000 PS einblasen sollte. Entscheidender ist das Gewicht: 1340 Kilogramm verspricht Porsche für den Cayman ohne Extras, sportwagenmäßig wenig also. Dazu kommen 295 PS, was die verlockende Kennzahl von 4,5 Kilogramm pro PS ergibt.

Kompletten Artikel kaufen
Einzeltest Porsche Cayman S
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 4 Seiten)
1,99 €
Jetzt kaufen

Die Ziffer birgt Zündstoff, denn damit kratzt der Cayman an einem Denkmal. Der um 30 PS stärkere, aber 130 Kilogramm schwerere 911 Carrera hat nicht weniger zu schleppen. Der Sportwagentest Nummer eins: die Landstraße, ein Elfer läuft zum Feeling- Vergleich mit. Und schon nach wenigen Kilometern dämmert es: Porsche hat mit dem Cayman einen Pokalsieger auf die optionalen 19-Zoll-Räder gestellt.

Das kompakte Coupé ist extrem handlich, lenkt willig ein und lässt sich auf den Millimeter genau mit höchster Präzision platzieren. Es wirkt leichtfüßiger und zugänglicher als der Klassiker, aber auch als sein offenes Pendant, der Boxster. Der Elfer umrundet Kurven im direkten Vergleich behäbiger, der Fahrer muss mehr arbeiten. Die Untersteuer-Phase am Kurveneingang ist beim Cayman spürbar kürzer.

Er saugt sich förmlich an der Fahrbahn fest, reagiert spontaner und schmiegt sich schneller neutral in die Biegung. Das ESP, in Zuffenhausen PSM (Porsche Stability Management) genannt, lässt leichtes Übersteuern gewähren, ohne den Cayman zu einer giftigen Heckschleuder zu machen, Krokodil hin oder her. Man weiß, was kommt, auch wenn schnelle Reaktionen im Extremfall zum Handwerkszeug gehören sollten. Schließlich handelt es sich um einen Porsche.

Einen Traum-Porsche sogar: Der Mittelmotorsportler hat die wacheren Reflexe und übertrifft den Elfer damit im wichtigsten aller Sportwagen- Kriterien. Er ist leichter, quirliger und bietet schon bei niedrigem Tempo jede Menge Unterhaltung.

Die im Testwagen installierten Keramik-Bremsen (Aufpreis 7830 Euro) greifen bissig, aber gefühlvoll zu und lassen sich exzellent dosieren. Dem Versprechen der Sportlichkeit kommt er damit so nahe, wie es ein alltagstaugliches Gefährt einlösen kann. Er kommuniziert unverblümt, gibt sich feinnervig, beschönigt nichts.

Vor- und Nachteile

Karosserie
  • –geräumiger Zweisitzer –solide Verarbeitung –ausreichender Kofferraum –praktische Heckklappe
  • –zu kleine Bedienknöpfe in der Konsole
Fahrkomfort
  • –straffe, aber ausreichend komfortable Federung –bequeme Sportsitze (optional)
Antrieb
  • –gute Fahrleistungen –sehr gutes Ansprechverhalten –gut abgestuftes, leicht schaltbares Getriebe
  • –kleiner Tank (64 Liter)
Fahreigenschaften
  • –sehr gutes Kurvenverhalten –extrem agiles Handling –präzise Lenkung –gute Traktion –guter Geradeauslauf
Sicherheit
  • –sehr gute Bremsen –gute Sicherheitsausstattung (sechs Airbags)
Umwelt
  • –angemessener Verbrauch
Kosten
  • –relativ geringer Wertverlust
  • –hoher Anschaffungspreis –hohe Unterhaltskosten –teure Extras

Fazit

Der Cayman vereint maximalen Fahrspaß mit voller Alltagstauglichkeit. Die 6.000 Euro Mehrpreis zum Boxster sind happig, aber wegen des deutlich verschärften Sportwagen-Feelings gut angelegt.

Übersicht: Porsche Cayman S
Technische Daten
Porsche Cayman S
Grundpreis 69.942 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4341 x 1801 x 1305 mm
KofferraumvolumenVDA 410 l
Hubraum / Motor 3386 cm³ / 6-Zylinder
Leistung 217 kW / 295 PS bei 6250 U/min
Höchstgeschwindigkeit 275 km/h
0-100 km/h 5,5 s
Verbrauch 10,6 l/100 km
Testverbrauch 12,3 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Porsche 911 GT3 RS, Exterieur Porsche 911 GT3 RS im Test Mit Wolllust Richtung Begrenzer
Beliebte Artikel Mazda MX-5 2019 Mazda MX-5 G 184 Mehr Leistung und mehr Schwung Bentley Continental GT Exterieur Bentley Continental GT Klappe die Dritte
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Mercedes-AMG GT 63 S 4Matic+ 4-Türer - Oberklasse-Limousine - Fahrbericht AMG GT 63 S 4Matic+ 4-Türer Panamera-Rivale im Fahrbericht Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler im Vergleich zum C7-Vorgänger
Allrad Volvo V60 Cross Country (2018) Volvo V60 Cross Country (2018) Neuer Schlechtwege-Kombi Rezvani Tank SUV Rezvani Tank SUV Panzer mit 707 PS
Oldtimer & Youngtimer ams Hefte stapel Archiv digital Zwischengas auto motor und sport-Archiv Alte Hefte digital durchsuchen! 50 Jahre Opel GT Hockenheimring 50 Jahre Opel GT Grand Tour mit Röhrl und 75 GT
Promobil Reisemobil Manufaktur Free Nature Eco (2019) Free Nature Eco Bulli-Ausbau mit coolem Design Emmerich Wohnmobil-Tour Niederrhein Radtouren entlang der Grenze
CARAVANING Der Herbst ist ein guter Zeitpunkt, um beim Kauf eines Reisemobils oder Caravans Geld zu sparen: Die Vorjahresmodelle müssen vom Hof. Günstige Caravans im Herbst Die Schnäppchen-Saison beginnt Camping Mas Nou Campingplatz-Tipp Spanien Camping Mas Nou