Reinrassig, alltagstauglich, Porsche

Eine Glanznummer war der Porsche Boxster S schon immer – ein Facelift soll jetzt etwas nachpolieren: verbesserte Karosserie, mehr Leistung. Reicht das, die Strahlkraft des Boxster zu sichern? Test.

Boxster-Modellpflege auf einen Blick: Im Interieur überzieht nun Softlack die Kunststoff-Flächen, das Handschuhfach ist atlastauglich, das Heckfenster ist jetzt beheizbar und aus Glas; außen verraten eine wulstigere Unterlippe, lackierte Grillstäbe am Bug und Luftschlitze unter dem Heck den neuen Jahrgang; schließlich das überarbeitete Triebwerk: die stufenlose Vario-Cam-Verstellung der Einlassnockenwellen bringt zwei Prozent weniger Verbrauch im EU-Normzyklus bei acht PS mehr Leistung – macht 260 PS.

Der Testbefund: Bei mittleren Drehzahlen reagiert der 3,2-Liter-Sechszylinder nun eine Spur impulsiver, und auch auf der Messstrecke zeigen sich leichte Vorteile. Dort erledigt der Boxster S sein Pensum um einige Zehntelsekunden schneller: Statt wie bisher 6,1 Sekunden verstreichen beim Beschleunigen auf 100 km/h nur noch 5,7 Sekunden, bis Tempo 200 vergrößert sich der Vorsprung auf 1,9 Sekunden. Auch in Sachen Höchstgeschwindigkeit ist ein marginaler Fortschritt zu verzeichnen: jetzt 264 km/h, zuvor 260 km/h.

Ansonsten genießt man die bekannten Boxster-Gefühle. Je nach Fahrerlaune, aber stets frei von Vibrationen gibt das Boxer-Aggregat den rabiaten Berserker oder den geduldigen Zugesel. Mindestens ebenso unterhaltsam ist jedoch das akustische Repertoire – vom markigen Grummeln bis zum kehligen Trompeten wird alles geboten, was Sportwagenfreunde üblicherweise in Ekstase versetzt.

Als Taktstock dient der präzise geführte Schalthebel, der beim Boxster S ein ideal abgestuftes Sechsganggetriebe betätigt. Entsprechend gern langt man zu, was in Verbindung mit der lustvollen Leistungsabgabe Benzinsparabsichten häufig durchkreuzt.

Ansonsten begeistert das Mittelmotorauto nach wie vor durch Präzision und wohl dosierten Fahrbahnkontakt. Wie vom Boxster gewohnt kommuniziert die Lenkung unverfälscht, der Bug reagiert zuverlässig auf kleinste Lenkbewegungen, das Heck hingegen lässt sich in Kurven per Gasfuß bereitwillig zu einem sauberen Übersteuern überreden, und die Bremsen setzen weiterhin Maßstäbe. Fahrdynamisch ist der Boxster unter seinesgleichen noch immer die Nummer eins.

Dass dabei der Komfort nicht auf der Strecke bleibt, macht ihn nur sympathischer. Er wirkt hinreichend straff, aber auch auf Langstrecken keineswegs unbekömmlich. Nur die Ausformung der Sitze lässt Wünsche offen. Gleichwohl genügt der Boxster S präzise jener Anforderung, die Autos aus seinem Stall traditionell in vorbildlicher Weise erfüllen: Er ist ein Vollwertsportwagen – reinrassig, aber zugleich zu 100 Prozent alltagstauglich.

Fazit

Der Boxster S bleibt der Meister seiner Klasse. Er bietet unverfälschte Porsche-Qualitäten zum akzeptablen Preis. Noch offene Wünsche wurden im Rahmen der Modellpflege weitgehend erfüllt - Handschuhfach, besseres Verdeck, mehr Leistung. Die Ausstattung ist aber immer noch mager.

Technische Daten
Porsche Boxster S
Grundpreis 49.912 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4320 x 1780 x 1290 mm
KofferraumvolumenVDA 260 l
Hubraum / Motor 3179 cm³ / 6-Zylinder
Leistung 191 kW / 260 PS bei 6200 U/min
Höchstgeschwindigkeit 264 km/h
0-100 km/h 5,7 s
Verbrauch 10,6 l/100 km
Testverbrauch 12,8 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Porsche 911 GT3 RS, Exterieur Porsche 911 GT3 RS im Test Mit Wolllust Richtung Begrenzer
Beliebte Artikel Mazda MX-5 2019 Mazda MX-5 G 184 Mehr Leistung und mehr Schwung Bentley Continental GT Exterieur Bentley Continental GT Klappe die Dritte
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler im Vergleich zum C7-Vorgänger VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli
Allrad Rezvani Tank SUV Rezvani Tank SUV Panzer mit 707 PS Audi Q3 Fahrbericht (2018) Audi Q3 (2018) Fahrbericht Näher am Q5 als am Q2
Oldtimer & Youngtimer 50 Jahre Opel GT Hockenheimring 50 Jahre Opel GT Grand Tour mit Röhrl und 75 GT VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018
Promobil Reisemobil Manufaktur Free Nature Eco (2019) Free Nature Eco Bulli-Ausbau mit coolem Design Emmerich Wohnmobil-Tour Niederrhein Radtouren entlang der Grenze
CARAVANING Der Herbst ist ein guter Zeitpunkt, um beim Kauf eines Reisemobils oder Caravans Geld zu sparen: Die Vorjahresmodelle müssen vom Hof. Günstige Caravans im Herbst Die Schnäppchen-Saison beginnt Camping Mas Nou Campingplatz-Tipp Spanien Camping Mas Nou