Renault Grand Espace dci 175 im Test

Fahrender Wintergarten auf vier Rädern

Renault Grand Espace dci 175, Seitenansicht Foto: Hans-Dieter Seufert 15 Bilder

Kaum sind zehn Jahre vorbei, schon bekommt der Renault Espace ein Facelift. In wie weit sich der große Franzose verbessert hat, zeigt unser Test.

Der Espace war immer vor allem: der Espace. Stets mehr eine alternative Oberklasselimousine als ein gewöhnlicher Van. Und seit mittlerweile zehn Jahren beweist die vierte Espace-Generation, dass Avantgarde überdauert. So überzeugt der enorm variable und geräumige Renault auch eine Dekade nach seinem Debüt mit seinem loftigen Raumgefühl, für das schon die großen Fensterflächen sorgen.

Renault Grand Espace mit Wintergartencockpit

Mit optionalem Panoramadach sind 7,4 Quadratmeter der Karosserie verglast. Das Cockpit wirkt wegen der gegabelten A-Säule fast wie ein kleiner Wintergarten. Inzwischen hatten wir auch lange genug Zeit, uns an die kleinen Besonderheiten der Bedienung zu gewöhnen. Und was ist dann neu? Die Front ein wenig, die Motoren etwas mehr. Um bis zu 19 Prozent sparsamer treiben die Dieseltriebwerke den Zweitonner an. Auch im Fall der stärksten Variante geschieht das nachdrücklich, aber nicht sportlich, passend zur Komfortpräferenz der Sechsgangautomatik und des weich gefederten Fahrwerks.

Besonders sparsam ist der Espace zwar nicht, besonders günstig ohnehin nie gewesen. Dafür aber einfach besonders. Also Espace, räum weiter.

Vor- und Nachteile

  • Viel Platz für bis zu sieben Passagiere
  • sehr gute Aussicht
  • eingängige Bedienung
  • gute Verarbeitung
  • energischer Motor
  • hohe Variabilität
  • Teuer
  • hoher Aufpreis für Grand (2.000 Euro)
  • durchschnittliche Bremsen
  • etwas hoher Verbrauch
Technische Daten
Renault Grand Espace dCi 175 FAP Initiale
Grundpreis 49.840 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4856 x 1894 x 1819 mm
KofferraumvolumenVDA 780 bis 3050 l
Hubraum / Motor 1995 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 127 kW / 173 PS bei 3750 U/min
Höchstgeschwindigkeit 198 km/h
0-100 km/h 11,1 s
Verbrauch 6,4 l/100 km
Testverbrauch 9,1 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Porsche 911 GT3 RS, Exterieur Porsche 911 GT3 RS im Test Mit Wolllust Richtung Begrenzer
Beliebte Artikel Renault Grand Espace dci 175, Seitenansicht Renault Grand Espace Zum Zehnten: Noch soll er leben Mazda MX-5 2019 Mazda MX-5 G 184 Mehr Leistung und mehr Schwung
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Lamborghini Murcielago LP 670-4 SV Lamborghini Murcielago-Kopie Iraner klonen Supersportwagen Porsche 911 Cabrio O.CT Tuning Porsche 911 (991.2) Tuning Wenn der Turbo nicht mehr reicht
Allrad Mitsubishi L200 2019 Teaser Mitsubishi L200 Facelift 2019 Neuer Style für Japan-Pickup Rolls-Royce Cullinan (2018) Rolls-Royce Cullinan Fahrbericht So fährt das Luxus-SUV
Oldtimer & Youngtimer Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Auktion Oldtimer Auktion Toffen 2018 Versteigerung am 20.10.2018 10/2018, Lanzante Porsche 930 mit Formel-1-Motor Porsche 930 mit Formel-1-Motor Alter 911 Turbo mit McLaren-Herz
Promobil Neues Campingzubehör 2018 Fahrzeugtechnik, Möbel, Pflege Wingamm City Twins (2019) Wingamm City Twin (2019) Monocoque-TI mit Einzelbetten
CARAVANING Knott Prototyp Stabilisierung Stabilisierung für den Kugelkopf Gegen Knarren der Schlingerdämpfer Tiny House aVoid Tiny House aVoid Ein Italiener tourt durch Europa