Renault Mégane

Fahren als Nebensache

Mit dem mutig gestylten Renault Mégane weht eine frische Brise in die Kompaktklasse. Im Test die 1,9-Liter-Dieselversion mit 120 PS und 270 Nm Drehmoment zum Preis von mindestens 20.400 Euro.

Obwohl der Mégane vier Zentimeter länger und höher ist als der Vorgänger, müssen Erwachsene im Fond die Beine einziehen. Grund: Der schwungvolle Bürzel, aus dem die Scheibe als Klippe emporragt, entpuppt sich zwar als Gag von hoher Reizwirkung. Raumökonomie aber gehört nicht zu den Stärken der neuen Form. Das zeigt sich auch beim Kofferraumvolumen. Mit 330 Litern fasst er 18 Liter weniger als zuvor. Klappt man die geteilten Rücksitze um, sind es 1190 Liter (vormals 1210 Liter).

Zur Höchstform läuft Renault aber in Sachen Sicherheitsausstattung auf. Serienmäßig bietet der Mégane so ziemlich alles, was die Technik hergibt. Auf Wunsch sind auch Seitenairbags im Fond lieferbar. Das Neueste: Damit die Insassen beim Aufprall nicht im Fußraum verschwinden (Submarining-Effekt), kippen Airbags die vorderen Sitzflächen nach oben.

Gemessen an dieser Ausstattungsfülle – unter anderem mit elektrischen Fensterhebern und Klimaautomatik – geht dann auch der Preis in Ordnung. 20.400 Euro kostet der Mégane 1.9 dCi Luxe Dynamic, zuzüglich 400 Euro für die 17-Zoll-Räder (Serie: 16 Zoll). Das ist nicht billig, aber preiswert, denn abgesehen von der reichhaltigen Ausstattung darf man sich auf einen 1,9-Liter-Dieselmotor mit 120 PS und strammen 270 Nm Drehmoment freuen.

So legt der Turbodiesel ohne Verzögerung los und trägt die 1355 Kilogramm schwere Limousine sanft, aber nachdrücklich durch die sechs Gänge. Währenddessen sind Fahrleistungen zu verzeichnen, die den Großteil der Dieselkonkurrenz blass aussehen lassen (0-100 km/h: 10.3 s), wobei die Elastizitätswerte allein unter der Tatsache leiden, dass der sechste als niedertouriger Schongang ausgelegt ist. Auch an der Tankstelle enttäuscht der Diesel nicht: 7,3 Liter pro 100 Kilometer im Testmittel.

Unterdessen rangieren die fahrdynamischen Qualitäten des neuen Mégane im Bereich des guten Durchschnitts. Ohne lästiges Untersteuern folgt der Fronttriebler willig und präzise dem gewählten Kurs, und das weich eingreifende ESP (nicht abschaltbar) hält Lastwechselreaktionen zuverlässig in Schach.

Gewöhnung bedarf dagegen die elektrische Servolenkung, die mit hohen Rückstellkräften und einem synthetischen Lenkgefühl aufwartet. Freunde französischer Federungen der klassischen Art werden hingegen das ersehnte Sänftengefühl vermissen: Der Mégane wirkt eher sportlich straff und poltert bei langsamer Fahrt hölzern über Unebenheiten.

Bleibt abschließend nur die Frage, ob der neue Mégane dem üblichen Für und Wider womöglich schon entrückt ist. Sein Credo ist sehen und gesehen werden. Da wird das Fahren fast zur Nebensache.

Fazit

Ein sympathischer Neuzugang mit erstklassiger Ausstattung, guten Fahreigenschaften und kräftigem 120-PS-Diesel. Weniger erfreulich: der enge Fondraum.

Technische Daten
Renault Mégane 1.9 dCi Luxe Dynamique
Grundpreis 20.900 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4209 x 1777 x 1458 mm
KofferraumvolumenVDA 330 bis 1190 l
Hubraum / Motor 1870 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 88 kW / 120 PS bei 4000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 196 km/h
Verbrauch 5,4 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Neues Heft
Top Aktuell Porsche 911 GT3 RS, Exterieur Porsche 911 GT3 RS im Test Mit Wolllust Richtung Begrenzer
Beliebte Artikel Mazda MX-5 2019 Mazda MX-5 G 184 Mehr Leistung und mehr Schwung Bentley Continental GT Exterieur Bentley Continental GT Klappe die Dritte
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen 10/2018, Porsche Taycan Taycan vor Produktionsstart Porsche stemmt Bau des E-Sportlers McLaren Speedtail McLaren Speedtail (BP23) F1-Nachfolger mit drei Sitzen und über 1.000 PS
Allrad Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV 10/2018, Bollinger B2 Pick-up Bollinger B2 mit E-Antrieb Elektro-Pick-up im Defender-Style
Oldtimer & Youngtimer Veterama 2018 Mannheim Veterama Mannheim 2018 Tops & Flops Motor Klassik Oldtimer Winterpause Checkliste So überwintern Autos richtig 16 Tipps für Ihren Oldtimer
Promobil Stellplatz-Fokus Rheinhessen Stellplatz-Tipps in Rheinhessen Deutschlands größtes Weingebiet Bürstner Lyseo TC Limited (2019) 8 neue Modelle im Check Alle Teilintegrierten 2019
CARAVANING Smart Home auf Rädern Vernetzte BUS-Systeme im Caravan Funkionen im Wohnwagen steuern Eriba Exciting Family 560 (2019) Die verschiedenen Wohnwagen-Typen Vom Familien- bis Design-Caravan