Renault Mégane Grandtour 2.0 16 V, Peugeot 307 Break 135, Fiat Stilo Multi Wagon 1.8 16 V, Mitsubishi Lancer Kombi 2.0

Foto: Achim Hartmann

Die Neuauflagen von Mitsubishi Lancer Kombi und Renault Mégane Grandtour mit Ottomotor treten gegen Fiat Stilo Multi Wagon und Peugeot 307 Break an.

Es soll ja noch Menschen geben, die Spaß an kultivierten, drehfreudigen Benzinmotoren haben. Und trotzdem Nutzwert verlangen. Genau diese Mischung bieten die Kombinationskraftwagen der Kompaktklasse: rund 4,50 Meter lange Karosserien mit über 130 PS starken Vierventil-Vierzylindern unter der Haube. Kantige Hecks und variable Laderäume wappnen die Fünfsitzer für knifflige Transportaufgaben. Das geringste Volumen bietet der Lancer mit 1079 Litern, am meisten fasst der Peugeot mit 1675.

Ein kleines bisschen wild möchte der Mitsubishi Lancer Kombi 2.0 Sport sein. Sein 135 PS starker Motor ist zwangsweise an ein Sportpaket gebunden: um 30 Millimeter tiefer gelegte Karosserie, Innenausstattung im Rallyelook sowie hinten tiefdunkel getönte Scheiben. Astreiner Vorstadtstil ab Werk für 18.990 Euro exklusive Antriebsschlupfregelung und ESP. Der Renault Mégane Grandtour 2.0 16 V Luxe Privilège (21.800 Euro) dagegen steht seinem Piloten mit ESP und Airbags rundum bei. Beim Fiat Stilo Multi Wagon 1.8 16 V Dynamic sind für 19.650 Euro neben ESP auch Kopf- und Seitenairbags vorn inklusive.

Der vierte im Bunde ist der Peugeot 307 Break, Version Tendance, für 19.900 Euro. Der 135 PS starke Zweiliter macht hier die Musik. Jenseits von 4000/min brüllt er löwenmäßig. Und er beschleunigt mit 9,4 Sekunden auf Tempo 100 am besten und rennt 200 km/h Spitze.
Der Lancer ist fast ebenso schnell. Dabei übermittelt das stramm abgestimmte Fahrwerk sämtliche Unebenheiten bis hin zum Grad der Asphaltkörnung an die Insassen.
Die Konkurrenz zeigt sich da fürsorglicher: Ihre Fahrwerke sind kommoder abgestimmt. Einzig der Fiat reagiert auf lange Wellen mit deutlichen Vertikalbewegungen, während der Peugeot 307 auf kurzen Unebenheiten bockig wirkt. Als gewöhnungsbedürftig erweisen sich die leichtgängigen, elektro-hydraulisch, beziehungsweise -mechanisch unterstützten Lenkungen von Fiat und Renault, die wenig Transparenz vermitteln.

Im Testverbrauch ist der Renault Mégane – gemeinsam mit dem Lancer – mit neun Litern am sparsamsten. Peugeot 307 und Fiat Stilo verbrauchen rund einen Liter mehr.

Zur Startseite
Technische Daten
Peugeot 307 Break 135 Tendance Fiat Stilo Multi Wagon 1.8 16V Dynamic Mitsubishi Lancer Kombi 2.0 Sport Renault Mégane Grandtour 2.0 16V Luxe Privilège
Grundpreis 20.300 € 19.850 € 19.290 € 21.800 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4419 x 1757 x 1533 mm 4516 x 1756 x 1570 mm 4475 x 1695 x 1450 mm 4500 x 1777 x 1467 mm
KofferraumvolumenVDA 503 bis 1675 l 510 bis 1480 l 344 bis 1079 l 520 bis 1600 l
Hubraum / Motor 1997 cm³ / 4-Zylinder 1747 cm³ / 4-Zylinder 1997 cm³ / 4-Zylinder 1998 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 100 kW / 136 PS bei 6000 U/min 98 kW / 133 PS bei 6400 U/min 99 kW / 135 PS bei 5750 U/min 99 kW / 135 PS bei 5500 U/min
Höchstgeschwindigkeit 200 km/h 200 km/h 199 km/h 198 km/h
0-100 km/h 9,4 s 10,6 s 10,1 s 9,8 s
Verbrauch 8,2 l/100 km 8,2 l/100 km 8,0 l/100 km 8,1 l/100 km
Testverbrauch 9,6 l/100 km 10,1 l/100 km 9,1 l/100 km 9,0 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Die neue Ausgabe als PDF
Mittelklasse Tesla Model 3, Hyundai Kona Hyundai Kona Elektro und Tesla Model 3 Performance Zwei Mittelklasse-Revoluzzer im Test Xpeng E28 Xpeng E28 (2019) Das ist Chinas Tesla Model 3-Rivale
SUV Porsche Cayenne Coupé Porsche Cayenne Coupé (2019) Sportliche Lifestyle-Version des SUV Porsche Cayenne Coupé, Exterieur Porsche Cayenne Coupé im Schnellcheck Passt der Fond auch für Erwachsene?
promobil
Storyteller Overland Mode 4x4 (2019) Storyteller Overland Mode 4x4-Vans (2019) Allrad-Camper auf Sprinter und Transit Dethleffs Globeline T 6613 EB Dethleffs Globeline T 6613 EB im Test (2019) Sprinter-Teilintegrierter für entspanntes Reisen
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken