Renault Twingo 1.6 16V RS im Test

Mini-Racer ohne Knuddel-Image

Foto: Rossen Gargolov 16 Bilder

Breitspurige Optik, 133 PS starker 1,6-Liter-Motor plus straffes Fahrwerk: Der Renault Twingo RS macht Schluss mit dem Knuddel-Image.

Wenn das der alte Twingo wüsste. Erst kloppt Renault sein über 14 Jahre gepflegtes Kulleraugengesicht rigoros ins Aus, und nun bringen sie auch noch einen Twingo RS. Mit angriffslustigen Kühlernüstern, geblähten Kotflügeln und bleckendem Diffusor sticht er mitten ins Rudel der sportlichen Kleinen. Gar nicht klein fällt das Platzangebot im boxartig geschnittenen Innenraum aus. Viel Luft für Kopf und Beine, während die Schultern zart in die Wangen der Sportsitze klinken, deren schaumstoffige Polster samt der hohen Position sportliche Ambitionen konterkarieren. Ebenso wie das große, flach stehende Lenkrad: Kutschbock statt Rennhöhle, doch egal, wir starten. Mit 133 PS, was stark nach turbobeatmetem Downsize-Heuler riecht.

Renault pfeift auf einen Turbolader

Hoppla, der RS schiebt schon ab Standgas flüssig los. Ohne schattiges Turboloch, aber auch ohne wärmende Powerwoge. Renault pfeift auf den verführerischen Turbolader und setzt wie beim Clio RS auf einen Saugmotor. 1,6 Liter groß, aus Mégane, Scénic und Laguna bekannt, aber rundum frischgemacht. Neue Drosselklappen und Ansaugluftsammler, schärfere Steuerzeiten, modifizierte Brennräume und Kolben (Verdichtung 11:1), ein dünnwandiger Vier-in-eins-Krümmer: alles auf Leistung fixiert. Röhrendes Rüpel-Gehabe verkneift sich der Vierventiler jedoch ebenso wie ein schmales Leistungs-Drahtseil.

Prädikat: pflegediensttauglich

Selbst beim rabiaten Tritt aufs Gaspedal würde der Gemeindeschwester nicht die Haube verrutschen. Der gedopte Einssechser spricht fein an und dreht bis 7.000/min, wo ihn Schaltlampe und Begrenzer erwarten – wenn abnehmender Drehwille und zunehmende Vibrationen nicht bereits vorher zum Hochschalten mahnen. Das mittels Cup-Paket (600 Euro) nochmals gestraffte Fahrwerk gibt kurze Kicks und lange Wellen weiter, zumal die crèpedünnen 195/40-17 Conti Sport Contact intime Haftung generöser Dämpfung vorziehen.

So zirkelt der 1.065 Kilogramm schwere, spurverbreiterte RS mit seiner ausreichend exakten, elektrischen Servolenkung untersteuernd bis neutral durch Kurven. Stets unter dem Schutz des serienmäßigen ESP, dessen Abschaltknopf sich vorsätzlich in den Tiefen des Fußraums verbirgt. Die praktischen, verschiebbaren Einzelsitze hinten (200 Euro) verbergen sich in der – kurzen – Aufpreisliste, Klima- und Stereoanlage sowie elektrische Helfer sind hingegen serienmäßig. Was die 14.800 Euro Grundpreis des Top-Twingo trotz mäßiger Sporttalente in ein freundliches Licht taucht.

Fazit

Der Twingo RS überzeugt durch sein neutrales Handling, die ausreichend präzise Lenkung und wirksame Bremsen. Schwachpunkte sind die stößige Federung und der 1,6-Liter-Motor ohne Dynamik-Appeal.

Technische Daten
Renault Twingo 1.6 16V 130 Renault Sport
Grundpreis 14.990 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 3607 x 1688 x 1460 mm
KofferraumvolumenVDA 230 bis 959 l
Hubraum / Motor 1598 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 98 kW / 133 PS bei 6750 U/min
Höchstgeschwindigkeit 201 km/h
0-100 km/h 8,8 s
Verbrauch 6,7 l/100 km
Testverbrauch 8,8 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Mazda MX-5 2019 Mazda MX-5 G 184 Mehr Leistung und mehr Schwung
Beliebte Artikel H&R Opel Insignia Sports Tourer GSI Hessen Express H&R Sportfedern für den Opel Insignia Sports Tourer GSI Tesla Gigafactory Tesla Bilanz 2017 675 Millionen Dollar Verlust
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus
Promobil Elektromobilität 10 Elektrofahrzeuge für Camper E-Bike, E-Scooter, Segway & Co. Dethleffs Pulse I 7051 im Test Modernes Mobil mit netten Details
CARAVANING Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet Range Rover Velar Zugwagen-Test Range Rover Velar Starker SUV mit kleinen Mankos