Roomster, Berlingo, Kangoo

Raumreiche Zeiten

Foto: Achim Hartmann 33 Bilder

Der brandneue Skoda Roomster bringt frischen Schwung in die Klasse der bisher eher kastenförmigen Raumfahrzeuge. Er tritt gegen den Citroën Berlingo und den Renault Kangoo an - zwei Vertreter der eher klassisch französischen Interpretation dieser Autogattung.

Multitalente vom Schlage eines Citroën Berlingo, Renault Kangoo oder Skoda Roomster bleiben im Bermudadreieck zwischen Pkw, Kombi und Van seltsam namenlos. Hochdachkombi wäre ein passender, wenn auch sperriger Begriff.

Dessen Wurzeln weisen nach Frankreich. Vorgänger wie Citroën Kastenente, Acadiane und C15 oder Renault Rapid boten auf der Grundfläche eines Kleinwagens ein Plus an Raum, das Kleingewerbetreibende schätzten. Inzwischen ist Raum auch in der mobilen Freizeitgesellschaft ein gefrages Gut. Golfer, Mountainbiker und Kletterer brauchen ebenso Platz für ihre Ausrüstung wie Schrebergärtner und Heimwerker. Variabilität ist also zusätzlich gefordert. Zudem sollte das passende Auto Pkw-Qualitäten bieten. Ihre äußere Erscheinung verrät die beiden Franzosen als Vertreter konsequenter Nutzung des umbauten Raums. Schicke Gestaltung hat die Designer kaum bewegt, Rationalität obsiegte.

Hingegen offenbart der neue Roomster schon optisch das Zwitterwesen. Vorn der Fahrerraum, dahinter ein Koffer, Motto: „quadratisch, praktisch, gut“. Dazu ist der Skoda gut 20 cm flacher und wirkt im Innenraum limousinenhafter als seine Kontrahenten. Tiefer liegende, ordentlich konturierte Sitze tragen zum Wohlbefinden bei, das höhenverstellbare Lenkrad macht den Blick auf die klar gegliederte Instrumentierung leicht. Die freie Sicht nach draußen schränken freilich stämmige A- und B-Säulen ein. Viel Glas und großzügige Kopffreiheit schaffen dagegen für Fahrer und Beifahrer der beiden Franzosen das üppige Raumgefühl eines Kommandostandes. Hier sitzt man nicht, man thront erhöht. Beide pflegen jedoch das Klischee weicher gallischer Sitzkultur ohne ausgeprägten Seitenhalt. Die Rundinstrumente sind leicht abzulesen, im Berlingo hilft die Lenkradhöhenverstellung beim individuellen Justieren. Nicht weniger wichtig sind Funktionalität und Variabilität des Interieurs. Da legt der Citroën die Messlatte schon mal hoch. Er ködert mit einem Maximum an Raum und nutzt ihn mit einer kaum zu überbietenden Vielzahl von Ablagemöglichkeiten: XL-Taschen in den Seitentüren, Überkopf-Fächer vorn, aus denen heraus unterm Dach ein weiterer riesiger Ablagetunnel nach hinten wächst.

 Zwei weitere große Fächer mit Klappdeckel schließen sich an, in denen Fond-Sitzer ihre Reiseutensilien verstauen können. Selbst für eine Messie- Truppe bietet sein Stauraum ein wahres Dorado. Die Fondsitze im Berlingo verfügen über viel Oberschenkelauflage, für die Füße ist unter den Vordersitzen aber kaum Platz. Die im Verhältnis 1:2 teilbare Bank ist längs fixiert, kann aber nach vorn geklappt werden. Das gibt eine üppige Ladefläche frei.

Fazit

1. Skoda Roomster
480 Punkte

Trotz seiner flacheren Karosserie glänzt der Roomster mit intelligenter Raumnutzung. Wirkliche Schwächen leistet er sich nicht. Daher gebührt ihm der Siegerkranz.

2. Citroën Berlingo
431 Punkte

Größte Stärke des Berlingo sind Raumangebot und Nutzungsvielfalt. Ohne gravierende Schwächen belegt er in Eigenschafts- und Gesamtwertung Platz zwei hinter dem Skoda.

3. Renault Kangoo
415 Punkte

Lediglich das Kosten-Kapitel kann der Renault Kangoo für sich entscheiden. Vor allem Qualitätsmängel, fehlendes ESP und seine Fahreigenschaften verweisen ihn auf den letzten Platz.

Übersicht: Roomster, Berlingo, Kangoo
Technische Daten
Citroën Berlingo HDi 90 Multispace Plus Renault Kangoo 1.5 dCi Edition Campus Skoda Roomster 1.9 TDI Comfort
Grundpreis 19.900 € 16.650 € 20.330 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4137 x 1724 x 1819 mm 3995 x 1663 x 1827 mm 4205 x 1684 x 1607 mm
KofferraumvolumenVDA 624 bis 2800 l 650 bis 2600 l 450 bis 1555 l
Hubraum / Motor 1560 cm³ / 4-Zylinder 1461 cm³ / 4-Zylinder 1896 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 66 kW / 90 PS bei 4000 U/min 62 kW / 84 PS bei 4000 U/min 77 kW / 105 PS bei 4000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 160 km/h 157 km/h 182 km/h
0-100 km/h 14,5 s 14,8 s 12,3 s
Verbrauch 5,4 l/100 km 5,3 l/100 km 5,4 l/100 km
Testverbrauch 7,7 l/100 km 7,4 l/100 km 7,3 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Ford Fiesta ST, VW Polo GTI, Exterieur Ford Fiesta ST gegen VW Polo GTI Vom Jäger und Gejagten
Beliebte Artikel Hyundai Nexo, Toyota Mirai, Exterieur Hyundai Nexo vs. Toyota Mirai Brennstoffzellen-Autos im Test Ford Focus 1.5 Ecoboost, VW Golf 1.5 TSI Act Bluemotion, Exterieur Ford Focus gegen VW Golf Reicht es endlich für den Sieg?
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Koenigsegg Ragnarok Teaser Koenigsegg Ragnarok (2019) Supersportwagen-Debüt in Genf Aston Martin Project 003 Aston Martin Project 003 für 2021 Mittelmotor-Sportler namens Valhalla?
Allrad Mitsubishi L200 2019 Teaser Mitsubishi L200 Facelift 2019 Neuer Style für Japan-Pickup Rolls-Royce Cullinan (2018) Rolls-Royce Cullinan Fahrbericht So fährt das Luxus-SUV
Oldtimer & Youngtimer Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Auktion Oldtimer Auktion Toffen 2018 Schwache Herbst-Versteigerung Opel Kapitän, Modell 1956, Frontansicht 80 Jahre Opel Kapitän Der große Opel
Promobil 3 Gebläsegrills im Vergleich Teuer gegen günstig Caravan Salon Campervans RM Free Nature Eco 3 neue Campervans im Check Karmann, Flowcamper und RM
CARAVANING 3 Gebläsegrills im Vergleich Teuer gegen günstig Eriba Living 555 XL im Test Eriba Living 555 Xl im Test Genug Platz für die Familie