Schäfer Mini Cooper S Clubsport

Schäfer-Stunde

Foto: Frank Herzog 9 Bilder

Ende 2005 zog der Schäfer-Mini Cooper S Clubsport im Vergleich mit dem Mini Cooper S von AC Schnitzer den Kürzeren. Nun muss das im Tuning-Trimm 220 PS starke Modell mit Turbomotor seine Klasse beweisen.

Powered by

Rundenzeit Kleiner Kurs Hockenheim

1135 Kilo Lebendgewicht und 220 Turbo-PS unter der Haube - dass sich mit dieser Leistungs-/ Gewichtsrelation einiges bewegen lässt, liegt auf der Hand. Und doch: Zu einem Feuerwerk, wie es der Schäfer-Mini Cooper S Clubsport abbrennt, gehört noch etwas mehr. Ein perfekt abgestimmtes Fahrwerk beispielsweise, ein Sperrdifferenzial und eine passgenau dosierbare und standfeste Bremsanlage. Dann sind auf Sportpneus auch in einem Fronttriebler 1.16,0 Minuten drin.

Auf den Punkt gebracht

Wer den Schäfer-Mini Cooper S Clubsport im Grenzbereich bewegen darf, kann sich eines verschmitzten Grinsens nicht erwehren. Da stören kein 0-100-Wert auf Serienniveau und kein Komfortverzicht im Alltag. Bezahlbarer, sicherer und spaßiger lassen sich motorsportliche Ambitionen kaum ausleben. Und bis zum Erreichen von 180 km/h hat der Schäfer-Mini den seiner Klasse gebührenden Respektabstand mit 3,5 Sekunden Vorsprung gegenüber dem Serien-Cooper S ohnehin wieder hergestellt.

Mangelnde Übersicht beim Wenden auf Grund der Sitzohren muss in Kauf nehmen, wer den Clubsport-Cooper täglich bewegen will, ungebührliche Trinksitten nicht: 10,6 Liter Super Plus auf 100 Kilometer gehen angesichts der gebotenen Leistung absolut in Ordnung.

Außerdem in der neuen Ausgabe von sport auto (Heft 7/2007), die ab Freitag (22.6.) im Handel ist:

  • Supertest Audi R8
  • Vorstellung VW Golf GTI W12
  • Doppeltest Audi TT Roadster 2.0 TFSI gegen BMW Z4 2.5si
  • Test Porsche Boxster S
  • Test Wetterauer-BMW 335d Touring
  • Leserwahl: Die sportlichsten Autos 2007

Technische Daten
Schäfer Cooper S Clubsport
Grundpreis 42.879 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 3714 x 1683 x 1377 mm
Hubraum / Motor 1598 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 162 kW / 220 PS bei 5500 U/min
Höchstgeschwindigkeit 245 km/h
0-100 km/h 7,1 s
Verbrauch 6,9 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Mazda MX-5 2019 Mazda MX-5 G 184 Mehr Leistung und mehr Schwung
Beliebte Artikel Alles Cooper Alles Cooper Mini Cooper S Works Man at Works
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen VLN 7 - Nürburgring - 22. September 2018 VLN, 7. Lauf 2018 Black Falcon siegt vor Frikadelli Falken Porsche 911 GT3 R 2019 - VLN 7 - 20. September 2018 VLN Vorschau, 7. Lauf 2018 Falken mit neuem Porsche
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer VW Käfer 1302 LS Cabriolet, Frontansicht Top 10 Ranking H-Kennzeichen Die Oldtimer-Charts 2018 Volkswagen Käfer 1200 Cabriolet (1961) VW Käfer Auktion Schwedens größtes Käfer-Museum macht zu
Promobil Elektromobilität 10 Elektrofahrzeuge für Camper E-Bike, E-Scooter, Segway & Co. Dethleffs Pulse I 7051 im Test Modernes Mobil mit netten Details
CARAVANING Fendt Diamant 560 im Test Fendt Diamant 560 im Test Dezent aufgewertet Range Rover Velar Zugwagen-Test Range Rover Velar Starker SUV mit kleinen Mankos