Scharfes S

Mit dem Turbomotor aus dem TT hat Audi beim neuen S3 trotz etwas reduzierter Leistung eine Art Über-GTI geschaffen.

Die natürliche Botschaft eines Cabriolets ist grün, aber nicht von parteipolitischen Öko-Waschprogrammen verfärbt. Das Grün der Cabrios schimmert wie eine Melodie des Musicals „My Fair Lady“ oder das lorbeerumkränzte British Racing Green durch die Karossen.

Schließlich hatte Carl Benz das erste Automobil nur deswegen mit einer äußerst luftigen Karosserie erfunden, um reisende Menschen von engen, miefigen Zwängen der Eisenbahn- und Kutschen-Abteile zu erlösen. Alle Cabrios sind der Natur eng verbunden. Alle Cabrios? Mitnichten.

Ein einziger Roadster wehrt sich hartnäckig dagegen, wegen seines zu öffnenden Daches als Schönwetter-Fahrzeug abgestempelt zu werden. Dies gelingt dem Lamborghini nur, weil er erstens ein Diablo und damit der letzte majestätische Bulle der Branche ist und zweitens kein wirklicher Roadster. Ab dem Modelljahrgang 1999 leistet der 5,7 Liter- V12 nun 530 PS, seine Mittelmotor- Position mit einer Unnachgiebigkeit verteidigend, die dem Wappentier der Sturheit, des Esels, würdig wäre.

Und die Typenbezeichnung Roadster verherrlicht die puristische Idee eines klapprigen Klappverdecks bloß in der Theorie. In der Realität erweist sich der hochtrabende britische Modellname als gekaufter Adelstitel, hinter dem sich ein in Wagenfarbe lackiertes festes Dach verbirgt, eine Art Kunststoff- Toupet. Dementsprechend wird das Verdeck nicht aufgeklappt, sondern das Dach abgehoben und hinten auf der Motorhaube fixiert. Der praktische Nutzen, dem mit 335 km/h Höchstgeschwindigkeit schnellsten Seriensportwagen der Welt quasi den Skalp abzuziehen, offenbart sich bereits im Stand.

Bei offenem Dach wird aus gequälter Einund Aussteigen-Gymnastik eine lässige Bewegung. Auch sonst stört der offene Spalt zwischen Windschutzscheibe und der zum Überrollbügel verstärkten B-Säule niemand, nicht einmal die anerkannten Spaltmaß- Fetischisten des neuen Lamborghini-Besitzers Audi. Der Diablo Roadster ist auch dann wetterunabhängig, wenn die Motorhaube das Dach wie einen Rückenpanzer trägt.

Er schafft sein eigenes Klima, indem er sich von Sonne, Regen, Wind einfach abkoppelt. Die Sonne erscheint als goldener Himmelsanhänger, dessen Strahlen Lambo-Piloten mit ihren Macho-Brillen abdunkeln. Der Wind ist ein Pfeifen an den Kanten von Windschutzscheibe und B-Säule, das mit der Musik aus der Anlage konkurriert. Der Luftzug zischt als ICE über die Köpfe.

Regen und dunklen Wolken fährt der Lamborghini Diablo Roadster, der laut Werk von null auf 100 km/h in vier Sekunden beschleunigt und den stehenden Kilometer in 20,5 Sekunden absolviert, einfach davon. Sonnenbrille, Kappe und Jacke genügen, sich gegen jeden äußeren Einfluß auch dann zu wappnen, wenn das Dach nicht über den Köpfen, sondern auf der Motorhaube sitzt.

Das spezifische Klima entsteht nicht durch Knopfdruck. Auf Knopfdruck strömt lediglich frische oder warme Luft aus den Öffnungen der Klimaanlage, auf Knopfdruck spielt die Musik.

Vor- und Nachteile

Karosserie
  • hohe Qualitätsanmutung gute Funktionalität gute Serienausstattung
  • knapper Rücksitzraum kleiner Kofferraum
Fahrkomfort
  • sehr bequeme Sitze niedrige Windgeräusche akzeptables Schluckvermögen gedämpftes Abrollgeräusch
Antrieb
  • gute Leistungscharakteristik breiter nutzbarer Bereich sehr gute Fahrleistungen hohe Elastizität exakte Schaltung Fahreigenschaften stabiler Geradeauslauf sehr gute Traktion exakte Lenkung
  • Lastwechselreaktionen nicht genau definierbarer Kurvengrenzbereich
Sicherheit
  • Fahrer- und Beifahrerairbags Gurtstraffer an allen Gurten Gurtkraftbegrenzer sehr wirksame Bremsen
Umwelt
  • schadstoffarm nach D3-Norm Einsatz wasserlöslicher Lacke
  • hoher Verbrauch
Kosten
  • zwölf Jahre Garantie gegen günstige Kasko-Einstufung angemessener Preis
  • Durchrostung kurze Garantie (nur ein Jahr)

Fazit

Audi hat mit dem neuen S3 eine hochwertige Sportlimousine realisiert, mit sehr guten Fahrleistungen und überraschend gutem Federungskomfort. Der hoch liegende Grenzbereich ist wegen des nicht genau definierten Fahrverhaltens problematisch.

Übersicht:
Technische Daten
Audi S3
Grundpreis 29.370 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4159 x 1763 x 1415 mm
KofferraumvolumenVDA 270 bis 1020 l
Hubraum / Motor 1781 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 154 kW / 210 PS bei 5800 U/min
Höchstgeschwindigkeit 238 km/h
0-100 km/h 6,8 s
Verbrauch 9,0 l/100 km
Testverbrauch 11,8 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Porsche 911 GT3 RS, Exterieur Porsche 911 GT3 RS im Test Mit Wolllust Richtung Begrenzer
Beliebte Artikel Bentley Continental GT Exterieur Bentley Continental GT Klappe die Dritte Aston Martin Vantage V8, Exterieur Aston Martin Vantage V8 Edles Coupé mit AMG-Triebwerk
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Ford GT Heritage-Edition Gulf Oil Ford GT Produktionsvolumen aufgestockt Ford Mustang GT500 Ford Mustang Shelby GT500 (2019) Power-Pony mit über 700 PS
Allrad Mitsubishi L200 2019 Teaser Mitsubishi L200 Facelift 2019 Neuer Style für Japan-Pickup Rolls-Royce Cullinan (2018) Rolls-Royce Cullinan Fahrbericht So fährt das Luxus-SUV
Oldtimer & Youngtimer Opel Kapitän, Modell 1956, Frontansicht 80 Jahre Opel Kapitän Der große Opel Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Auktion Oldtimer Auktion Toffen 2018 Versteigerung am 20.10.2018
Promobil CS Encanto (2019) Bus mit cleverer Fahrradgarage CS Encanto auf Sprinter-Basis Protec Slide-out Wohnmobil mit Doppel-Slide-Out Protec-Serienmodell auf Iveco
CARAVANING Knott Prototyp Stabilisierung Stabilisierung für den Kugelkopf Gegen Knarren der Schlingerdämpfer Tiny House aVoid Tiny House aVoid Ein Italiener tourt durch Europa