Seat Altea gegen Ford Focus C-Max und Chrysler PT Cruiser

Trio Grande

Foto: Wolfgang König

Vans der etwas anderen Art: Der Spanier bietet optische Reize, der Deutsche fahrdynamische Qualitäten und der Amerikaner Nostalgiegefühle.

Langweilige Vans gibt es genug, solche, die mehr als nur den Sinn fürs Praktische ansprechen, haben hingegen Seltenheitswert. Aber es besteht Hoffnung: Der Lust-Van liegt eindeutig im Trend, entsprechende Entwicklungen laufen bei den Autoherstellern auf Hochtouren. Bei Seat ist man schon fertig. Der neue Altea führt vor, dass ein Van durchaus optischen Reiz versprühen kann. Seine schwungvolle Linie vermag auch jene Kunden anzusprechen, die sich mit den sperrigen Nützlingen bisher nicht anfreunden konnten. Als Kompaktvan für Sinnenfreudige hat er vorläufig kaum Konkurrenz. In Frage kommen noch am ehesten der Chrysler PT Cruiser und der Ford Focus C-Max, wenngleich aus unterschiedlichen Gründen.

Das Verdienst des Chrysler ist es, etwas Humor in die humorlose Autolandschaft zu bringen. Er mimt den US-Wagon der vierziger Jahre und verfügt deshalb im Gegensatz zu anderen Vans über eine klassische Motorhaube. Man kann sein Retro-Styling albern finden oder cool – auf jeden Fall ist es in dieser Wagenklasse ohne Gleichen. Beim Ford ist das Äußere indessen eher Nebensache. Man sieht dem C-Max an, dass in der Ford-Designabteilung noch viel mit dem Lineal gearbeitet wird, das glatte Gegenteil zum kurvenreichen Seat. Der Spaßfaktor resultiert beim Ford aus dem Fahrerlebnis, dem, wie der C-Max in früheren Test bereits unter Beweis stellte, nichts vanmäßiges anhaftet.

Der konzeptionsbedingte Verbrauchsnachteil des Van spricht für den Diesel als Antriebsquelle. Zum Vergleich tritt der Seat Altea deshalb mit dem 105 PS starken 1,9-Liter-TDITriebwerk an, der Ford C-Max als 1.6 TDCi mit 109 PS, beides die schwächeren und preiswerteren Alternativen im Dieselprogramm. Bei Chrysler beschränkt sich das Angebot auf den 2.2 CRD mit Mercedes- Motor und 121 PS. Preislich bleiben alle drei Kontrahenten erfreulicherweise auf dem Boden der Realität. Den Seat gibt es in der gehobenen und gut ausgestatteten Stylance- Variante (elektrische Fensterheber vorn und hinten, Klimaautomatik, Tempomat) für 21 370 Euro, der etwas spärlicher bestückte C-Max in Trend- Ausführung steht mit 21 700 Euro in der Liste, und 24 200 Euro sind offiziell für einen PT Cruiser im Limited-Outfit fällig, das sogar Lederbezüge und Radio mit Navigation einschließt. In puncto Nutzwert freilich, das fördert eine nähere Begutachtung dieser Angebote schnell zutage, darf man sich keine all zu großen Hoffnungen machen. 

Fazit

1. Chrysler PT Cruiser 2.2 CRD Limited
391 Punkte

Der Witzbold unter den Kompaktvans. Kultverdächtiger Auftritt, relativ kraftvoller Motor, sonst aber viele Nachteile. Teuer im Unterhalt, kein ESP.

2. Seat Altea 1.9 TDI
464 Punkte

Sieht gut aus und liegt gut, fast schon sportlich. Gute Verarbei tung, aber raummäßig kein Van. Harte Federung, 1,9-Liter- Diesel schwach auf der Brust.

3. Ford Focus C-Max 1.6 TDCi
481 Punkte

Nicht der Schönste, nicht der Originellste, aber der Ausgewogenste. Klasse Fahrwerk, starke Bremse, aber schwacher Motor, ordentlicher Kofferraum.

Übersicht: Seat Altea gegen Ford Focus C-Max und Chrysler PT Cruiser
Technische Daten
Chrysler PT Cruiser 2.2 CRD Limited Ford Focus C-MAX 1.6 TDCi Trend Seat Altea 1.9 TDI Stylance
Grundpreis 24.200 € 21.700 € 21.190 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4288 x 1704 x 1601 mm 4333 x 1825 x 1560 mm 4280 x 1768 x 1568 mm
KofferraumvolumenVDA 460 bis 1620 l 409 bis 1320 l
Hubraum / Motor 2148 cm³ / 4-Zylinder 1560 cm³ / 4-Zylinder 1896 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 89 kW / 121 PS bei 4200 U/min 80 kW / 109 PS bei 4000 U/min 77 kW / 105 PS bei 4000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 183 km/h 185 km/h 183 km/h
0-100 km/h 11,4 s 12,1 s 12,2 s
Verbrauch 6,9 l/100 km 4,9 l/100 km 5,4 l/100 km
Testverbrauch 9,3 l/100 km 8,1 l/100 km 7,8 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Ford Fiesta ST, VW Polo GTI, Exterieur Ford Fiesta ST gegen VW Polo GTI Vom Jäger und Gejagten
Beliebte Artikel Hyundai Nexo, Toyota Mirai, Exterieur Hyundai Nexo vs. Toyota Mirai Brennstoffzellen-Autos im Test Ford Focus 1.5 Ecoboost, VW Golf 1.5 TSI Act Bluemotion, Exterieur Ford Focus gegen VW Golf Reicht es endlich für den Sieg?
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Erlkönig Audi R8 Spyder Erlkönig Audi R8 Spyder 2019 kommt die stärkere Facelift-Version Porsche Taycan Produktion Taycan vor Produktionsstart Porsche stemmt Bau des E-Sportlers
Allrad BMW X7 BMW X7 für 2019 Siebensitzer-SUV mit allem Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV
Oldtimer & Youngtimer Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Auktion Oldtimer Auktion Toffen 2018 Versteigerung am 20.10.2018 Veterama 2018 Mannheim Veterama Mannheim 2018 Tops & Flops
Promobil Wingamm City Twins (2019) Wingamm City Twin (2019) Monocoque-TI mit Einzelbetten Stellplatz-Fokus Rheinhessen Stellplatz-Tipps in Rheinhessen Deutschlands größtes Weingebiet
CARAVANING Tiny House aVoid Tiny House aVoid Ein Italiener tourt durch Europa Smart Home auf Rädern Vernetzte BUS-Systeme im Caravan Funktionen im Wohnwagen steuern