Seat Ibiza Cupra im Test

Alltagssportler oder Trackjunkie?

Seat Ibiza Cupra, Frontansicht Foto: Beate Jeske 15 Bilder

Optisch schärfer, technisch fast alles beim Alten: Auch das Facelift des Seat Ibiza Cupra mit 180 PS will mehr Alltagssportler als Trackjunkie sein. Ob es gelingt, zeigt der Test.

Im Jahr 2012 kam das Facelift für den Ibiza, nun schickt Seat ihn wieder als feurige Cupra-Version ins Rennen. Bis auf optische Retuschen bleibt technisch jedoch fast alles beim Alten. Wie schon der getestete Vorgänger nutzt auch der aktuelle Cupra den Antriebsstrang des VW Polo GTI.

Mit fauchendem Klang stürmt der 180 PS starke 1,4-Liter-TSI-Vierzylinder nach leichten Optimierungen am Motormanagement etwas schneller auf 100 km/h (Vorgänger: 7,0 s jetzt 6,9 s). Während die Vmax von 225 auf 228 km/h steigt, übernimmt das bekannte Siebengang-DSG weiter die Kraftübertragung. Autonomes Hochschalten gehört dabei im manuellen Modus immer noch zum Programm.

Sportmodell ist 15 Millimeter tiefergelegt

Trotz modifizierter Achslagerung des Sportfahrwerks mit 15 mm Tieferlegung zeigt der Seat Ibiza Cupra beim Fahrdynamiktest auf dem Kleinen Kurs in Hockenheim größtenteils das bekannte Fahrverhalten des Vorgängers.

Beim Anbremsen fällt ein starkes Nickmoment auf. Und auch beim Einlenken wankt die Karosserie spürbar. Die für den Alltag komfortabel abgestimmte Lenkung kann beim Test auf der Rennstrecke nur als synthetisch-gefühllos beschrieben werden. Trotzdem lenkt der Seat Ibiza Cupra relativ direkt ein. Auf darauffolgende Lastwechsel will der Kleinwagen mit freudigen Heckschwenks reagieren, die aber schon früh durch das weiterhin nicht vollständig abschaltbare ESP unterbunden werden. Unter Last tendiert der Spanier trotz der elektronisch simulierten Quer-Sperre XDS zum Untersteuern.

Seat Ibiza Cupra schlägt Vorgänger deutlich

Positiv: Mit einer Rundenzeit von 1.20,6 min ist der aktuelle Seat Ibiza Cupra dennoch 1,2 Sekunden schneller als der Vorgänger. Dies liegt jedoch größtenteils an der neuen Reifenwahl (statt Conti Sport Contact 3 jetzt mit Bridgestone Potenza RE050A). Fazit: Nichts für die Rennstrecke, aber ein frischer Alltags-Sportler.

Technische Daten
Seat Ibiza Cupra Cupra
Grundpreis 23.760 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4066 x 1693 x 1424 mm
KofferraumvolumenVDA 284 bis 930 l
Hubraum / Motor 1390 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 132 kW / 180 PS bei 6200 U/min
Höchstgeschwindigkeit 228 km/h
0-100 km/h 6,9 s
Verbrauch 5,9 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Porsche 911 GT3 RS, Exterieur Porsche 911 GT3 RS im Test Mit Wolllust Richtung Begrenzer
Beliebte Artikel Seat Leon Cup Racer Seat Leon Cup Racer Studie 2013 Das könnte der spanische Renner sein Ford Focus RS, Mazda 3 MPS, Renault Mégane R.S., Seat Leon Cupra R, VW Scirocco R Kompaktsportler im Test Potente Fronttriebler im direkten Vergleich
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen VLN 8 - Nürburgring - 7. Oktober 2018 VLN Vorschau, 9. Lauf VLN-Finale mit GT3-Großaufgebot DP Motorsport Porsche 964 Porsche 964 Tuning DP Motorsport verjüngt den Klassiker
Allrad Mitsubishi L200 2019 Teaser Mitsubishi L200 Facelift 2019 Neuer Style für Japan-Pickup Rolls-Royce Cullinan (2018) Rolls-Royce Cullinan Fahrbericht So fährt das Luxus-SUV
Oldtimer & Youngtimer Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Auktion Oldtimer Auktion Toffen 2018 Versteigerung am 20.10.2018 10/2018, Lanzante Porsche 930 mit Formel-1-Motor Porsche 930 mit Formel-1-Motor Alter 911 Turbo mit McLaren-Herz
Promobil Protec Slide-out Wohnmobil mit Doppel-Slide-Out Protec-Serienmodell auf Iveco Carthago Chic C-Line XL Das XL-Flaggschiff im Test Carthago Chic C-Line XL
CARAVANING Knott Prototyp Stabilisierung Stabilisierung für den Kugelkopf Gegen Knarren der Schlingerdämpfer Tiny House aVoid Tiny House aVoid Ein Italiener tourt durch Europa