Subaru Impreza 1.5R

Stop and no

Foto: 7 Bilder

Der Subaru Impreza 1.5R wartet mit einem neuen, 1,5 Liter großen Boxermotor auf, der 105 PS leistet, mit permanentem Allradantrieb und großer Heckklappe – sowie eklatanten Schwächen bei der Bremsleistung.

Spätestens nach der sechsten Folgebremsung weiten sich die Augen des auto motor und sport-Testfahrers. Dort, wo die voll beladenen Probanden aus Tempo 100 normalerweise nach rund 40 Metern zum Stehen kommen, rauscht der Subaru Impreza bei voll getretenem Pedal ungerührt weiter. Von anfänglich 39 Metern verlängert sich der Bremsweg von Stopp zu Stopp auf 68 Meter. Und erreicht damit ein Niveau, das an die Anfangszeit der auto motor und sport-Bremsmessungen erinnert, als man mit Farbschussapparat und Maßband hantierte.

Das GPS-Zeitalter scheint an dem mit Scheiben vorn und Trommeln hinten sowie einem tauben Pedalgefühl ausgerüsteten Impreza jedenfalls vorbeigegangen zu sein. 68 Meter Anhalteweg aus Tempo 100 mit warmer Bremse sind unzumutbar, können im Ernstfall zur tödlichen Gefahr werden.

Umso beschämender angesichts der Tatsache, dass moderne Kleinwagen wie ein Fiat Panda 100 HP unter vergleichbaren Bedingungen bereits nach 36 Metern stoppen. Überhaupt versprüht der Impreza den Charme eines Neunziger-Jahre-Urgesteins. Dabei wirkt das von Ex-Alfa- Designer Zapatinas verordnete Gesicht mit dreiteiligem Wabenkühlergrill, vorgeschobener Spoilerunterlippe und spitz zulaufenden Klarglasscheinwerfern sowie den großzügig chrombestückten Exemplaren am Heck, als ob sich Bonnie Tyler mit Christina-Aguilera- Maske auf einer Ü-30-Party herumtriebe. Und noch dazu an einer Erkältung laboriere. Nicht nur wegen des krächzenden Anlassers, sondern auch der asthmatischen Kraftentfaltung.

Fazit

Der Impreza bietet einen angemessenen Preis, eine ordentliche Ausstattung und eine sehr gute Traktion. Minuspunkte sind aber die sehr schwache Bremse, der träge, durchzugsschwache Motor und die einfache Materialanmutung.

Übersicht: Subaru Impreza 1.5R
Technische Daten
Subaru Impreza 1.5R Comfort Navigation
Grundpreis 18.460 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4465 x 1695 x 1485 mm
KofferraumvolumenVDA 356 bis 1266 l
Hubraum / Motor 1498 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 77 kW / 105 PS bei 6400 U/min
Höchstgeschwindigkeit 175 km/h
Verbrauch 7,9 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Bentley Continental GT Exterieur Bentley Continental GT Klappe die Dritte
Beliebte Artikel Aston Martin Vantage V8, Exterieur Aston Martin Vantage V8 Edles Coupé mit AMG-Triebwerk Volvo V60 T6 AWD Exterieur Volvo V60 T6 AWD im Test Mittelklasse-Kombi aus Schweden
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Porsche 911 RSR (2019) - Prototyp - Le Mans - WEC - Sportwagen-WM Porsche 911 RSR mit Turbo? Renner mit geheimnisvollem Auspuff Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Erste Fahrt mit dem Japan-Sportwagen
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Cadillac XT4 (2018) Fahrbericht Cadillac XT4 (2018) Fahrbericht Unterwegs mit dem neuen kompakten Luxus-SUV
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars
Promobil Knaus Van TI auf MAN TGE (2019) Alle neuen Teilintegrierten 2019 Neue und optimierte Modelle Wavecamper Van (2019) Wavecamper Campingbusse (2019) Auf Bulli- und Crafter-Basis
CARAVANING Camping Le Truc Vert Campingplatz-Tipp Frankreich Camping Le Truc Vert Die Zukunft des Konzerns Thor Industries kauft Hymer Group