Suzuki Alto 1.0 Comfort im Test

Kleinwagen mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis

Suzuki Alto 1.0 Comfort Foto: Rossen Gargolov 13 Bilder

Mit dem Suzuki Alto wird die 10.000-Euro-Klasse um einen weiteren Vertreter reicher. Wirft ein Hersteller ein neues Modell in das derzeitige Gerangel um Kleinwagen, klopft er sich gerne wegen seines vermeintlich richtigen Riechers kräftig auf die Schulter – obwohl diesen Boom niemand vorhersehen konnte.

Suzuki führt mit dem neuen Alto dagegen die Tradition der Marke fort, denn bereits 1979 stellten die Japaner dessen erste Generation vor.

Der Suzuki Alto punktet mit wenig Verbrauch

Alto Nummer sieben soll sich laut Suzuki gegen die etablierte A-Segment- Bande vor allem mit einem besonders kleinen Durst durchsetzen. Und tatsächlich: Bei einem Durchschnittsverbrauch von 6,2 Liter/100 km wird der Viertürer diesem Anspruch gerecht. Zum Vergleich: Ein Citroën C1 benötigte 6,6 Liter, der Ford Ka genehmigte sich 7,3 Liter. So richtig sparsam sind dabei aber alle drei nicht. Im 68 PS starken Dreizylinder des Testwagens hat Suzuki offenbar noch Leistungsreserven in den Brennräumen entdeckt.

Der Suzuki Alto kann Gasbefehle kaum abwarteten

Mit einer Beschleunigung von null auf 100 km/h in 13,9 Sekunden unterbot der Suzuki Alto die Werksangabe um immerhin ein Zehntel, womit Citroen C1 und Ford Ka auch in dieser Disziplin das Nachsehen haben. Der Alu-Motor kann Gasbefehle kaum abwarten, um sich unter bauarttypischem Knurren lässig auf den langen Weg in Richtung Drehzahlbegrenzer (bei 6.600/min) zu machen. Dann rumort es kräftig in dem nur 885 Kilogramm schweren Kleinwagen. Bei Autobahn-Richtgeschwindigkeit hält sich der Vierventiler dagegen akustisch angenehm zurück. Schreiend dagegen: die aufpreispflichtige Farbe des Testwagens „Fortune Rose Pearl“, die sich auch im Innenraum wiederfindet.

Schlechte Verarbeitung im Innenraum

Ansonsten leistet sich das Cockpit allem Kostendruck zum Trotz Kunststoffe in verschiedenen Grautönen, deren Oberflächenstruktur an ein ausgetrocknetes Flussbett erinnert. Die ungenauen Fugen zeigen zudem, dass die zahlreichen Einzelteile im indischen Werk nahe Neu-Delhi recht lieblos zusammengesteckt werden. An der guten Ergonomie ändert das ebenso wenig wie am auch für Fahrer mit kräftiger Statur ausreichenden Platzangebot und an den bequemen Sitzen.

Flauschigen Fahrkomfort kann der Suzuki Alto hingegen konzeptbedingt nicht bieten. Auf schlechten Straßen hoppelt er bockig durch die Lande. Doch nur bei mutwilliger Lenkrad-Kurbelei muss das ab der mittleren Ausstattung Club serienmäßige ESP eingreifen. Im Grundpreis von 9.900 Euro sind zusätzlich sechs Airbags und eine Klimaanlage enthalten. Angesichts des guten Preis-Leistungs-Verhältnisses dürfen sich deshalb auch Suzuki Alto-Käufer auf die Schulter klopfen.

Vor- und Nachteile

Testwertung
  • Sparsamer und spritziger Motor
  • ab Ausstattung Club umfangreiche Sicherheitsausstattung
  • günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Lieblose Verarbeitung
  • standfeste, aber nur mäßig verzögernde Bremsen
  • unruhiger Motorleerlauf
Zur Startseite
Technische Daten
Suzuki Alto 1.0 Comfort
Grundpreis 10.900 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 3500 x 1600 x 1470 mm
KofferraumvolumenVDA 129 bis 774 l
Hubraum / Motor 996 cm³ / 3-Zylinder
Leistung 50 kW / 68 PS bei 6000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 155 km/h
0-100 km/h 14,9 s
Verbrauch 4,4 l/100 km
Testverbrauch 6,5 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim Truma adv. Gasregler/-filter Truma Neuheiten Neue Gasregler und Gasfilter
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote