Toyota Land Cruiser HDJ80 4x4 im Test

Geländewagen mit gutem Verbrauch

Der Toyota-Landcruiser bietet mit seinem 170 PS starken Direkteinspritzer-Turbodiesel Geländewagenkultur mit akzeptablem Verbrauch.

Leicht haben sich die Toyota-Ingenieure ihre Sache nicht gemacht, das merkt man am Gewicht: Der modellgepflegte Toyota Landcruiser bringt samt üppig dimensioniertem Kastenrahmen und 4,2 Liter großem Dieselmotor stolze 2337 Kilogramm auf die Waage. Damit sind normalerweise horrende Verbrauchswerte unumgänglich, doch hier enttäuscht der Toyota Landcruiser angenehm: Gerade 13,3 Liter Diesel pro 100 Kilometer beträgt der Testverbrauch, und wer den Direkteinspritzer mit vier Ventilen pro Brennraum nur sanft am Gas zupft, der kommt auch mit weniger als zehn Litern aus.

Dabei hat der Dieselmotor durch die Umstellung auf den neuen vierventiligen Zylinderkopf und einen um 20 Millimeter größeren Lader etwas von der Bissigkeit eingebüßt, mit der sein zweiventiliger Vorgänger im unteren Drehzahlbereich zur Sache ging. Aber dafür spreizt sich beim neuen Motor der nutzbare Drehzahlbereich bis über 4000/min, und diese Bandbreite sorgt in Verbindung mit dem knochig zu schaltenden Fünfganggetriebe für flotte Fahrleistungen: 12,1 Sekunden für den Sprint von null auf 100 km/h sind für einen Zweitonner respektabel.

Die Ausstattung wurde um zwei Fullsize-Airbags und ABS bereichert. Zentralverriegelung und elektrische Fensterheber gehören ebenso zum Serienumfang wie drei sperrbare Differentiale. Dieser Antrieb macht den Toyota Landcruiser zum grimmigen Konkurrenten des G-Modells von Mercedes. Genau wie der G gehört der Toyota Landcruiser zu den Geländewagen, die praktisch alles überwinden, was ihnen als Trampelpfad abseits der Straßen so angeboten wird. Und für 78 150 Mark besorgt der Toyota alles um rund 20 000 Mark preisgünstiger als der Mercedes.

Vor- und Nachteile

Karosserie
  • sehr großzügiges Raumangebot
  • geräumiger und variabler Kofferraum
  • hohe Funktionalität
  • gute Verarbeitung
  • hohe Zuladung und Dachlast
  • gute Übersichtlichkeit
  • reichhaltige Serienausstattung
Antrieb
  • drehmomentstarker Turbodiesel mit guter Laufkultur
  • breites Drehzahlband
  • gemäßigter Verbrauch
  • permanenter Allradantrieb
  • gut gestuftes Fünfganggetriebe
  • sperrbare Achsdifferentiale
Fahrkomfort
  • im Gelände sehr guter Federungskomfort
  • bequeme Sitze
  • ermüdungsfreie Sitzposition
  • zurückhaltendes Geräuschniveau
  • im Straßenbetrieb Neigung zu Stuckern auf Bodenwellen und Querfugen
Fahreigenschaften
  • unproblematisches Fahrverhalten durch permanenten Allradantrieb
  • guter Geradeauslauf
  • sehr gute Traktion im Gelände
  • hohe Seitenneigung in Kurven
  • Bremsen mit starker Fadingneigung
Sicherheit
  • Airbags für Fahrer und Beifahrer serienmäßig
  • seitlicher Auffahrschutz
Kosten
  • für einen Geländewagen relativ geringer Verbrauch
  • geringer Wertverlust zu erwarten
  • 3 Jahre Garantie oder 100.000 Kilometer
  • hoher Kaufpreis
  • sehr hohe Steuerbelastung
  • kurze Wartungsintervalle
Umwelt
  • Kennzeichnung der Kunststoffteile
  • in Anbetracht des Gewichts noch moderater Verbrauch
  • Klimaanlage ohne FCKW
Technische Daten
Toyota Landcruiser HDJ80
Grundpreis 40.586 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4820 x 1930 x 1890 mm
KofferraumvolumenVDA 832 bis 1368 l
Hubraum / Motor 4164 cm³ / 6-Zylinder
Leistung 125 kW / 170 PS bei 3600 U/min
Höchstgeschwindigkeit 170 km/h
0-100 km/h 12,1 s
Verbrauch 10,7 l/100 km
Testverbrauch 13,3 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Mercedes-AMG GT 63 S 4Matic+ 4-Türer Coupé, Exterieur Mercedes-AMG GT 4-Türer im Test Wie gut ist der Panamera-Rivale?
Beliebte Artikel Toyota Landcruiser 3.0 Ein Offroader der alten Schule Toyota Landcruiser V8 Stop and No
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Lexus RC F Track Edition Lexus RC F Track Edition (2019) Mit 500 PS auf die Piste McLaren 720S Spider McLaren 720S Spider Supersportwagen als Cabrio
Allrad Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck Erlkönig Land Rover Defender 110 Erlkönig Land Rover Defender (2020) Der Landy kehrt zurück!
Oldtimer & Youngtimer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker BMW 507 Graf Goertz Die teuersten Promi-Autos 2018 2,6 Millionen für Goertz-507
Promobil Mitmachen und gewinnen Movera Cleanmaxx Handstaubsauger Ford Nugget Plus Ford Nugget Plus im Test Campervan mit Heck-Bad
CARAVANING Mitmachen und gewinnen Movera Cleanmaxx Handstaubsauger Campingplatz-Tipp Costa Verde Campingplatz-Tipp Portugal Orbitur-Camping Rio Alto