Vernunft gefühlt - Mercedes C 200 K Sportcoupé und VW Golf V5

Understatement mit Kick gegen Premium-Einsteiger: Der Mercedes C 200 K Sportcoupé und der VW Golf V5 nähern sich der Schnittstelle Emotion und Vernunft aus unterschiedlichen Richtungen.

Zunächst also zur Vernunft. Vernünftig ist die Motorisierung im Mercedes. Der 163 PS starke Zweiliter-Kompressormotor markiert die sportliche Mitte im Sportcoupé-Programm. Und der VW Golf, Deutschlands gemeinsamer Auto-Nenner, ist ja an und für sich vernünftig. Er braucht als Pulsbeschleuniger mindestens den hart knurrenden und 170 PS austeilenden Fünfzylinder, um mit dem Mercedes Sportcoupé gleichzuziehen. Auf dem Papier jedenfalls.

Abgesehen davon überzeugt der Wolfsburger Klassiker mit einer Reihe handfester Vorteile. Seine Karosserie zum Beispiel ist kompakter und deutlich übersichtlicher als die des Mercedes. Ein Golf ist quadratisch, praktisch, gut. Er bietet auf den vorderen Plätzen ein besseres Raumgefühl und mehr Platz fürs Gepäck. Und er ist günstiger: Der Mercedes bringt zwar die bessere Serienausstattung mit, ausstattungsbereinigt liegt der VW aber immer noch mit 5000 Mark im Plus.

Seinen Reiz bezieht der Golf V5 aus der fröhlichen Kreuzung eines braven Millionsellers mit einem pfeffrigen Nischentriebwerk. Man spitzt unwillkürlich die Ohren, wenn der 2,3-Liter-Fünfzylinder mit dem typisch trommelnden Sound zur Sache kommt. In 7,8 Sekunden bläst der V5 aus dem Stand auf 100 km/h, der um 148 Kilogramm schwerere Mercedes bleibt damit um eine ganze Sekunde zurück. Aber auch die feinnervige Gasannahme des VW-V5 kann überzeugen, während der Zweiliter-Kompressormotor im Mercedes ein spürbares Anfahrruckeln zeigt. Das kurz übersetzte, aber etwas hölzern zu schaltende Fünfganggetriebe unterstreicht das sportlich-antrittsstarke Golf-Feeling, noch harmonischere Anschlüsse schaffen allerdings die sechs Fahrstufen im Mercedes.

Technische Daten
Mercedes C 200 Kompressor Sportcoupé VW Golf 2.3 V5 Highline
Grundpreis 26.332 € 23.730 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4343 x 1728 x 1406 mm 4149 x 1735 x 1444 mm
KofferraumvolumenVDA 310 bis 1100 l 330 bis 1184 l
Hubraum / Motor 1998 cm³ / 4-Zylinder 2324 cm³ / 5-Zylinder
Leistung 120 kW / 163 PS bei 5300 U/min 125 kW / 170 PS bei 6200 U/min
Höchstgeschwindigkeit 230 km/h 224 km/h
0-100 km/h 8,8 s 7,8 s
Verbrauch 10,4 l/100 km 8,7 l/100 km
Testverbrauch 10,9 l/100 km 10,2 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Neues Heft
Top Aktuell Mini Countryman Cooper D All4, VW T-Roc 2.0 TDI 4Motion Style, Exterieur VW T-Roc gegen Mini Countryman Kleine Diesel-SUV im Test
Beliebte Artikel Mazda 2 G 115, Skoda Fabia 1.0 TSI, VW Polo 1.0 TSI, Exterieur Mazda 2, Skoda Fabia und VW Polo im Test Wer liegt im Stadtrummel vorn? 190 E, 3.2 AMG-C32, C43 AMG, Exterieur 190E 3.2, C 32, C 43 AMG AMG-Sechszylinder aus 3 Epochen
Anzeige
Sportwagen Porsche 911 (992) Cabrio Erlkönig Erlkönig Porsche 911 Cabrio (992) Offener Elfer startet 2019 Erlkönig Chevrolet Corvette C8 Chevrolet Corvette C8 Zora Mittelmotor-Sportler verzögert sich
Allrad Porsche Macan, Facelift 2019 Porsche Macan (2019) Facelift Scharfes Heck, starke Motoren Audi SQ5 3.0 TFSI Quattro, Exterieur, Heck SUV Neuzulassungen November 2018 Audi und Porsche unter Druck
Oldtimer & Youngtimer Porsche 911 (996) Carrera Coupe Porsche 911 (996) Kaufberatung Probleme des Schnäppchen-Elfer Aston Martin Heritage EV Concept Aston Martin Heritage EV Concept Elektroantrieb für Klassiker
Promobil Hymer B-MC I 580 Hymer B-Klasse MC I 580 Test Neues Konzept, neue Epoche? Weihnachtskalender 2018 Tür 15 Mitmachen und gewinnen Nighthawk von ROLLPLAY
CARAVANING Deichselschloss Diebstahlschutz für Caravans Deichselschlösser und Co Weihnachtskalender 2018 Tür 15 Mitmachen und gewinnen Nighthawk von ROLLPLAY