Volvo C70 Coupé-Cabrio

Eilige Dreifaltigkeit

Foto: Hans-Dieter Seufert 22 Bilder

Drei kurze statt zwei längere Dach-Elemente faltet das neue Volvo C70 Coupé-Cabrio zu einem kompakten Kofferraum-Paket zusammen. Das Heck bleibt flach, die Optik schön.

Dass mit Beginn der wärmeren Tage die Cabrio-Fahrer wieder so ein Zucken in der Dachöffnungs- Hand bekommen, ist nichts Ungewöhnliches. Aber dass im Frühling auch in den Nicht-Cabrio-Fahrern automobile Glücksgefühle keimen, ist relativ neu. Der Grund ist optischer Natur: Wie Blütenkelche öffnen sich dann endlich wieder die viersitzigen Blechdach- Cabrios mit ihrer Geschlossenwirkt- mein-Heck-viel-zu-lang-Optik.

Dann mögen sie auch empfindsame Feingeister wieder anschauen – ganz so, als hätte eine Frau ihr Haar geöffnet und die dicke Hornbrille abgesetzt. So war das zumindest bislang. Das neue C70 Cabrio läutet eine andere Blechdach-Generation ein. Eine, die mit den Design-Kompromissen von Peugeot 307 CC und Co. nichts mehr zu tun haben will. Volvo konstruierte einfach ein Auto mit sauber schwingendem Coupé-Bogen, der fließend und harmonisch in das Heck übergeht. Ganz ohne Augenpein. Dafür ertüftelten die nordischen Ingenieure zusammen mit den Spezialisten des deutschen Dachherstellers Webasto eine Dach-Verklappungsmechanik mit besonders kurzen Elementen, gegen die jede Metamorphose eines japanischen Kinder-Roboters blass aussieht. In 30 Sekunden mischen und legen sich die drei von Pininfarina gefertigten Dachelemente wie bei einem Kartenspiel elektrisch zusammen. Frische Luft spült in den Wagen, und der ehemals opulente 404-Liter-Kofferraum schrumpft auf gerade mal 200 Liter. Wer dann noch an sein tief auf dem Boden kauerndes Gepäck heranmöchte, muss vorher per Knopfdruck die Dacheinheit etwas nach oben liften.

Ein cleveres Volvo-Köpfchen, das von Schöhnheitsfehlern getrübt wird: Bei heller Wagenfarbe geben die schwarzen Gummidichtungen dem geschlossenen Dach eine Schuppentier- Optik. Außerdem wirken die beiden auf das Heck aufgesetzten Antennen wie aus einem Elektroshop. Im Innenraum herrscht dagegen beste skandinavische Designsprache. Klar, ohne Schnörkel und etwas unterkühlt.

Besonders das am Armaturenbrett anlehnende, von Bang & Olufsen inspirierte Infotainment-Klimaanlagen- Alu-Bord zieht mit seiner Lifestyle- Strenge wie schon im S40 und V50 die Blicke auf sich.

Vor- und Nachteile

Karosserie
  • –gutes Offenfahrgefühl –gute Materialanmutung –einfache Bedienung –sehr gutes Soundsystem
  • –eingeschränkter Fondraum –Verarbeitungsmängel –großer Wendekreis
Fahrkomfort
  • –guter Federungskomfort –bequeme Sitze
  • –leichtes Vorderachsstuckern
Antrieb
  • –gute Fahrleistungen –exakte Schaltung –hohe Laufkultur
  • –Traktionsprobleme
Fahreigenschaften
  • –neutrales Kurvenverhalten –agiles Handling
  • –Karosseriezittern –um die Mittellage gefühlsarme Lenkung
Sicherheit
  • –gute Bremsen –sehr gute Sicherheitsausstattung
Umwelt
  • –hoher Verbrauch
Kosten
  • –gute Ausstattung
  • –hoher Anschaffungspreis –hohe Unterhaltskosten

Fazit

Der neue C70 ist ein kraftvoller, komfortabler und sicherer, aber etwas unterkühlter Reisebegleiter. Gefühlsarme Lenkung, großer Wendekreis und hohe Kosten sind die größten Schwächen.

Übersicht: Volvo C70 Coupé-Cabrio
Technische Daten
Volvo C70 T5 Summum
Grundpreis 44.630 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4582 x 1820 x 1400 mm
KofferraumvolumenVDA 200 bis 404 l
Hubraum / Motor 2521 cm³ / 5-Zylinder
Leistung 162 kW / 220 PS bei 5000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 240 km/h
0-100 km/h 8,2 s
Verbrauch 9,1 l/100 km
Testverbrauch 12,4 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Bentley Continental GT Exterieur Bentley Continental GT Klappe die Dritte
Beliebte Artikel Aston Martin Vantage V8, Exterieur Aston Martin Vantage V8 Edles Coupé mit AMG-Triebwerk Volvo V60 T6 AWD Exterieur Volvo V60 T6 AWD im Test Mittelklasse-Kombi aus Schweden
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Aston Martin Project 003 Aston Martin Project 003 Mittelmotor-Supersportler für 2021 Porsche 911 RSR (2019) - Prototyp - Le Mans - WEC - Sportwagen-WM Porsche 911 RSR mit Turbo? Renner mit geheimnisvollem Auspuff
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars
Promobil Hymer B-Klasse Modern Comfort (2019) Hymer B-Klasse Modern Comfort 1. Test des Sprinter als Basisfahrzeug Knaus Van TI auf MAN TGE (2019) Alle neuen Teilintegrierten 2019 Neue und optimierte Modelle
CARAVANING Ratgeber - Fit für die Winterpause: Richtig einwintern Ratgeber Caravan einwintern 13 Profi-Tipps fürs Winterlager Eriba Exciting Family 560 (2019) Eriba Neuheiten 2019 Exciting-Family-Sondermodelle