VW Golf, Audi A3, BMW 116i

Otto-Gewinn

Foto: Hans-Dieter Seufert 52 Bilder

Ein kleiner 1,4-Liter-Turbomotor von VW beflügelt nicht nur den Golf, sondern auch den Audi A3. Dieses Duo ergänzt der zweitürige BMW 116i mit 1,6-Liter-Saugmotor.

Der aufgeladene Benzinmotor erlebt zurzeit eine Renaissance. Aber dieses Mal geht es nicht allein um schiere Leistungsausbeute, sondern – ganz zeitgemäß – um günstigeren Kraftstoffverbrauch und geringere Abgasemissionen. Clou der aktuellen Bewegung: Die Aufladung geht mit einer Verkleinerung des Hubraums einher – auf Neudeutsch Downsizing. Die VW-Techniker haben diese Masche schon mit ihren ersten 1,4-Liter-TSIVierzylindern auf die Spitze getrieben – mit Benzin-Direkteinspritzung und Doppelaufladung per Kompressor und Turbolader (siehe auch Spotlight auf Seite 28). Eine technisch sehr aufwendige und außerdem extrem teure Lösung. Jetzt hat VW eine weitere TSIVersion nachgeschoben, sozusagen eine Spar-Variante mit gleichem Hubraum, aber nur einem kleinen Turbolader und 122 PS Leistung. Audi bietet diesen Direkteinspritzer ebenfalls an, als TFSI mit 125 PS. Das Testfeld der Zweitürer komplettiert der kleinste BMW, der 116i mit konventionellem 1,6-Liter- Saugmotor und 122 PS. Geht das Downsizing-Konzept von VW auch auf, wenn auf den Kompressor und eine Portion Nennleistung verzichtet wird? Aber ja, und zwar in sehr überzeugender Weise. Zwischen 1500 und 4000 Kurbelwellenumdrehungen weist die Drehmomentkurve ein Hochplateau mit dem Maximalwert von 200 Newtonmetern aus – das macht nicht nur auf dem Papier was her, sondern prägt auch den Leistungseindruck. Weil zudem selbst im unteren Drehzahlbereich kein Turboloch zu spüren ist und Gaspedalbefehle fast immer spontan in Vortrieb umgesetzt werden, stellt sich rasch Fahrfreude ein. Die Drehwilligkeit des Vierzylinders, die über 6500 Touren reicht, kommt im Alltagsbetrieb kaum zur Geltung. Spätestens bei 5000/min spannt man fast automatisch den nächsthöheren Gang ein, weil dann schon längst wunderbarer Anschluss garantiert ist. Mit dem guten Temperament geht eine angenehme Kultiviertheit einher. Der 1,4- Liter läuft mechanisch sehr ruhig, vibrationsarm und leise, wobei auch der Turbolader zur Geräuschdämpfung beiträgt. Im Audi klingt der Motor wegen lauterer Ansauggeräusche kerniger und sportlicher, was wohl durchaus beabsichtigt ist.

Kompletten Artikel kaufen
Vergleichstest Audi A3 1.4 TFSI, BMW 116i, VW Golf 1.4 TSI
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 6 Seiten)
1,99 €
Jetzt kaufen
Umfrage
Saugmotor oder Turbo - Wer macht bei Ihnen das Rennen?
Ergebnis anzeigen

Fazit

1. VW Golf 1.4 TSI Comfortline
478 Punkte

Mit seinen ausgewogenen Eigenschaften holt sich der Golf auch diesen Sieg. Sein kleiner Turbomotor ist kräftig, temperamentvoll und kultiviert. Zudem dominiert der VW klar bei den Kosten.

2. Audi A3 1.4 TFSI Ambition
446 Punkte

Der Audi hat den gleichen Motor wie der Golf, er ist aber - wie das ganze Auto - kerniger und sportlicher abgestimmt. Gravierende Schwächen leistet sich der A3 nicht, seine harte Federung ist auf Dauer jedoch lästig.

3. BMW 116i
422 Punkte

Das Auto mit dem agilsten Handling und den besten Bremsen landet auf dem dritten Rang. Eine große Enttäuschung ist der kraftlose, durstige Motor. Der Komfort kann nicht überzeugen, und die Kosten sind zu hoch.

Übersicht: VW Golf, Audi A3, BMW 116i
Technische Daten
VW Golf 1.4 TSI Comfortline Audi A3 1.4 TFSI Ambition BMW 116i
Grundpreis 20.475 € 23.150 € 22.000 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4204 x 1759 x 1513 mm 4214 x 1765 x 1421 mm 4239 x 1748 x 1421 mm
KofferraumvolumenVDA 350 bis 1305 l 350 bis 1080 l 330 bis 1150 l
Hubraum / Motor 1390 cm³ / 4-Zylinder 1390 cm³ / 4-Zylinder 1597 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 90 kW / 122 PS bei 5000 U/min 92 kW / 125 PS bei 5000 U/min 90 kW / 122 PS bei 6000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 197 km/h 203 km/h 204 km/h
0-100 km/h 9,7 s 9,8 s 11,1 s
Verbrauch 6,3 l/100 km 6,5 l/100 km 6,2 l/100 km
Testverbrauch 8,9 l/100 km 9,1 l/100 km 10,7 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Kia Ceed 1.4 T-GDI, Opel Astra 1.4 DI Turbo, VW Golf 1.5 TSI Act, Exterieur Kia Ceed gegen Astra und Golf Kann sich der Korea-Kompakte behaupten?
Beliebte Artikel VW Golf Benziner oder Dieselmotor Trimm zwei Audi Q8 50 TDI Quattro, Mercedes GLE 350 d Coupé 4Matic, Exterieur Audi Q8 vs. Mercedes GLE Welcher Luxus-SUV ist besser?
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Ferrari Monza SP1 Ferrari Monza SP1 und Monza SP2 (F176) Limitierte Hardcore-Renner auf 812-Basis Erlkönig Mercedes-AMG A45/A50 Erlkönig Mercedes-AMG A-Klasse A45/A50 (2019) Hier fährt der A45-Nachfolger
Allrad Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV Suzuki Jimny 2018 Weltpremiere Suzuki Jimny (2018) Neuauflage startet ab 17.915 Euro
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars
Promobil Ford Transporter Neuheiten 2019 Neuer Ford Transit (2019) Weltpremiere auf der IAA Hymer ML-I Thor Industries erwirbt Hymer Größter Hersteller für Wohnmobile
CARAVANING Camping Le Truc Vert Campingplatz-Tipp Frankreich Camping Le Truc Vert Die Zukunft des Konzerns Thor Industries kauft Hymer Group