VW Golf GT

Doppeldecker

Foto: Hans-Dieter Seufert 11 Bilder

Turbo oder Kompressor? Der neue TSI-Motor von VW besitzt beides. Aber hält der Golf GT mit der Kraft der zwei Lader, was seine Leistung von satten 170 PS verspricht?

Die Zauberformel heißt TSI. Sie bedeutet Direkteinspritzung plus Doppelaufladung, auf Englisch Twincharger, und sie macht wahr, was ansonsten im Leben oft nur ein Wunschtraum ist: Die Größe spielt praktisch keine Rolle mehr.

Wer es nicht glaubt, der soll sich die Zahlen ansehen: Aus einem 1,4-Liter- Motörchen kitzelt VW mittels TSI geradezu unheimliche 170 PS, das sind 121 PS pro Liter. Noch unheimlicher das maximale Drehmoment: 240 Nm, und zwar schon ab 1750/min. Dazu braucht es normalerweise mindestens die 2.2 in der Typenbezeichnung.

Kein hochgezüchtetes Renntriebwerk wohlgemerkt, sondern duldsame, saubere Alltagstechnik, mit der sich VW ab sofort sogar in den Golf traut. Da staunt nicht nur der Laie. Downsizing nennt sich auf Neudeutsch die Idee, die dem neuen TSIMotor zugrunde liegt, und sie wird ohne Zweifel Schule machen. Weniger Hubraum verspricht attraktivere Verbrauchswerte, nicht zuletzt in den gesetzlich vorgeschriebenen Fahrzyklen.

Damit aber der Schrumpfungsprozess nicht zulasten der Dynamik geht, muss an anderer Stelle aufgerüstet werden – Stichwort Aufladung. Genau hier verbirgt sich folglich das Geheimnis der TSI-Technik: Doppelt genäht hält besser – mit anderen Worten: Warum sich mit Turbolader oder Kompressor begnügen, wenn man beides zusammen haben kann? Konkret heißt das, im unteren Drehzahlbereich (bis 2400/min), wo die Vorteile des mechanisch angetriebenen Laders liegen, macht erst mal der Kompressor Dampf, weiter oben bläst dagegen nur noch der Turbo.

Der Übergang ist fließend, wobei dann ab 3500/min der Kompressor abgekuppelt und die Frischluft direkt dem Turbo zugeführt wird. Das erhöht die Effizienz und leuchtet ein, verlangt aber einen nicht unerheblichen Abstimmungs- und Regelungsaufwand.

Vor- und Nachteile

Karosserie
  • –gute Platzverhältnisse –solide Verarbeitung –hohe Funktionalität
Fahrkomfort
  • –bequeme Sportsitze –geringe Bedienungskräfte
  • –harte Federung –laute Abrollgeräusche
Antrieb
  • –kräftiges Durchzugsvermögen –gutes Ansprechverhalten –angenehme Laufkultur –exakte Schaltung
Fahreigenschaften
  • –sicheres Kurvenverhalten –agiles Handling –präzise Lenkung –gut abgestimmtes ESP
  • –eingeschränkte Traktion
Sicherheit
  • –sehr gute Bremsen –gute Sicherheitsausstattung
Umwelt
  • –günstiger Verbrauch
Kosten
  • –angemessener Preis –günstige Unterhaltskosten –geringer Wertverlust –gute Ausstattung

Fazit

Der neue Doppelladermotor erfüllt die Erwartungen: Kraft wie ein Großer, aber kleiner Verbrauch bei GTI-mäßigem Handling. Das macht Freude, wird aber durch Nachteile im Komfort erkauft.

Übersicht: VW Golf GT
Technische Daten
VW Golf GT 1.4 TSI
Grundpreis 23.287 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4204 x 1759 x 1485 mm
KofferraumvolumenVDA 350 bis 1305 l
Hubraum / Motor 1390 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 125 kW / 170 PS bei 6000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 220 km/h
0-100 km/h 7,8 s
Verbrauch 7,3 l/100 km
Testverbrauch 8,2 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Kommentar schreiben

Es ist noch kein Kommentar vorhanden. Seien Sie der Erste und sagen Sie uns Ihre Meinung.

Kommentar schreiben
Dieser Artikel stammt aus diesem Heft
Top Aktuell Bentley Continental GT Exterieur Bentley Continental GT Klappe die Dritte
Beliebte Artikel Aston Martin Vantage V8, Exterieur Aston Martin Vantage V8 Edles Coupé mit AMG-Triebwerk Volvo V60 T6 AWD Exterieur Volvo V60 T6 AWD im Test Mittelklasse-Kombi aus Schweden
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Porsche 911 RSR (2019) - Prototyp - Le Mans - WEC - Sportwagen-WM Porsche 911 RSR mit Turbo? Renner mit geheimnisvollem Auspuff Toyota Supra - Sportcoupé - Fahrbericht Toyota GR Supra (2019) Erste Fahrt mit dem Japan-Sportwagen
Allrad Kia Niro EV Elektro-SUV Kia e-Niro (2019) Elektro-SUV mit 485 km Reichweite Seat Tarraco, SUV, Offroad, Allrad, 7-sitzer Seat Tarraco (2019) Lesen Sie hier alles zum neuen Seat-SUV
Oldtimer & Youngtimer Ford Sierra I Cosworth 1985 50 Jahre Ford RS Schnelle Escort, Sierra, Focus Girls & Legendary US-Cars 2033 Girls & Legendary US-Cars 2019 Pin-Up-Girls und Muscle Cars
Promobil Knaus Van TI auf MAN TGE (2019) Alle neuen Teilintegrierten 2019 Neue und optimierte Modelle Wavecamper Van (2019) Wavecamper Campingbusse (2019) Auf Bulli- und Crafter-Basis
CARAVANING Camping Le Truc Vert Campingplatz-Tipp Frankreich Camping Le Truc Vert Die Zukunft des Konzerns Thor Industries kauft Hymer Group