VW Polo Blue GT, Seitenansicht Wolfgang Groeger-Meier
VW Polo 1.2 TSI, Sitze
VW Polo 1.2 TSI, Sitzfläche
VW Polo 1.2 TSI, Sitzfläche
VW Polo 1.2 TSI, Kopfstütze 9 Bilder

Dauertestnotizen VW Polo 1.2 TSI Highline

Schluckt viel, schmutzt leicht

In unserem Fuhrpark tummeln sich auch einige Dauertestkandidaten. Die Kollegen notieren eifrig ihre Eindrücke und beurteilen Modelle wie den VW Polo 1.2 TSI Highline nach einigen tausend Kilometern im Redaktionsalltag.

Seit Anfang des Jahres soll der VW Polo 1.2 TSI Highline mit Sechsgang-Handschaltung zeigen, wie haltbar kleine aufgeladene Benziner sind. Bislang, der polo hat jetzt 42.000 Kilometer zurückgelegt, schlägt er sich gut, die Redaktion ist zufrieden und hat im Dauertest kaum etwas auszusetzen. „Ein feiner, kräftiger und ausreichend sparsamer Vierzylinder, komfortables und agiles Fahrwerk, Lenkung mit sehr angenehmer Rückmeldung und superbequeme, langstreckentaugliche Sitze.“

VW Polo Blue GT, Typenbezeichnung
Dynamischer Spritsparer: VW Polo Blue GT
50 Sek.

Diese sind mit ihren hellen Bezügen jedoch äußerst schmutzempfindlich, wie wiederholt angemerkt wird. Fragen wirft die Türdichtung an der Fahrerseite auf – sie ist bereits großflächig aufgeplatzt. Technisch bereitet der VW Polo bislang keine Schwierigkeiten. Mit durchschnittlich 7,7 L/100 km zeigt er sich aber während des Dauertests reichlich schluckfreudig.

Technische Daten

VW Polo 1.2 TSI Highline
Grundpreis 18.470 €
Außenmaße 3970 x 1682 x 1462 mm
Kofferraumvolumen 280 bis 952 l
Hubraum / Motor 1197 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 77 kW / 105 PS bei 5000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 190 km/h
Verbrauch 5,3 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Zur Startseite
Kleinwagen Tests VW Polo Blue GT, Heckansicht VW Polo Blue GT im Test Viel Leistung und wenig Verbrauch

Vergessen Sie das I, GT genügt beim Polo.

VW Polo
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über VW Polo