Wetterauer-VW Golf R, Front
Wetterauer Golf R im Test: Darf ’s ein bisschen mehr sein? Tuner Wetterauer hat den VW Golf R überarbeitet. Wir testen auf der Rennstrecke, was die Modifikationen bringen.

Wetterauer Golf R im Test: Technische Daten

Wetterauer Golf R
Testwagen
Baujahr 10/2009 bis 05/2015
Antrieb
Zylinderzahl / Motorbauart 4-Zylinder
Einbaulage / Richtung vorne / quer
max. Drehmoment 420 Nm
Karosserie und Abmessungen
Typ Limousine
Beschleunigung
0-60 km/hMesswert 2,6 s
0-80 km/hMesswert 3,7 s
0-100 km/hMesswert 5,2 s
0-120 km/hMesswert 7,0 s
0-140 km/hMesswert 9,2 s
0-160 km/hMesswert 12,0 s
0-180 km/hMesswert 16,0 s
Elastizität
80-100 km/h4./5./6./7./8. Gang 1,9 / 2,7 / 4,3 / – / – s
80-120 km/h4./5./6./7./8. Gang 3,9 / 5,5 / 8,2 / – / – s
80-140 km/h4./5./6./7./8. Gang 6,0 / 8,4 / 12,2 / – / – s
80-160 km/h4./5./6./7./8. Gang 8,8 / 11,5 / 16,6 / – / – s
80-180 km/h4./5./6./7./8. Gang – / 15,3 / 21,4 / – / – s
Bremsweg und Verzögerung
100-0 km/hkalt 39,0 m / 9,9 m/s²
100-0 km/hwarm 37,5 m / 10,3 m/s²
200-0 km/h 143,3 m / 10,8 m/s²
Fahrdynamik
Slalom 18 m 68,9 km/h
Hockenheimring Kleiner Kurs
Rundenzeit 1.17,3 min
Verbrauch und Emissionswerte
Kraftstoff Super Plus