Wilde Sorte - Audi TT Quattro und BMW Z3 Coupé

Schon bisher waren die deutschen Power-Coupés keine sanften Exemplare. Doch nun stehen der Audi TT Quattro nach einer Fahrstabilitätskur und das BMW Z3 Coupé mit neuem Dreiliter-Sechszylinder deutlich gereifter da.

Der Audi TT ist selbst zwei Jahre nach seiner Markteinführung immer noch ein Design-Meisterstück, eine Ausnahme-Erscheinung. Gegen den wie eine Asphalt-Woge die Straße hinunterlaufenden Audi ist das BMW Z3 Coupé eine ungehobelte Erscheinung. Aber das Z3 Coupé ist mindestens ebenso ein Charaktergesicht wie der TT.

Die konträre Ausführung der zwei deutschen Ausnahme-Coupés wird verschärft durch ihre unterschiedliche Antriebstechnik: Während sich BMW klassischem Sportwagen-Layout hingibt – großvolumiger Reihensechszylinder und Hinterradantrieb -, kultiviert Audi mit dem allradgetriebenen TT Quattro die Moderne.

Unter seiner Service-Luke füllt ein 1,8-Liter-Vierzylinder samt Nebenaggregaten jeden Winkel. Ein Turbolader muss den Ableger des braven Golf-Motors hemmungslos über die Leistungsklippe stoßen. 225 PS leistet der TT Quattro dann in seiner Top-Version. Charakterprägend ist das in unbarmherziger Turbosynthese aufgebaute Drehmoment. Beim Anfahren schimmert der bescheidene Hubraum noch kurz durch, aber dann wettert der Krafterzeuger seine 280 Newtonmeter über den Quattro-Vierkanaltransmitter an alle Räder. Hochfidel stanzt der 1,8-Liter zornige Fahrleistungen in den Asphalt. In 6,4 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h, 243 km/h Höchstgeschwindigkeit.

Das kernige Vierzylinder-Laufgeräusch, untermalt vom hypnotischen Pfeifen des Laders und Zwitschern des Wastegate-Ventils, wirkt dazu passend eiskalt digital. Bei hohen Drehzahlen setzt allerdings ein nervendes, ganz und gar unmusikalisches Dröhnen ein. Deutlich realer und erdverbundener geht es im Z3 zu. Unter der Motorhaube macht sich der 231 PS starke Dreiliter-Reihensechszylinder zwischen stämmigen Federbeindomen lang. Vibrationsarm und mit lustvoller Drehfreude bellt der Sechszylinder die Drehzahlleiter empor, entfaltet sein wuchtiges Temperament wie eine Blüte und schmettert dabei, als träfen die Posaunen von Jericho auf Led Zeppelin.

Vier Zehntel schneller als der TT stürmt der Z3 von null auf 100 km/h, Topspeed 250 km/h. Unterstützt wird die harmonisch kraftvolle Leistungscharakteristik durch das exzellente Fünfganggetriebe, dessen Schaltstock wunderbar schlank in der Hand liegt, die Gassen fast von allein trifft und selbst den Retour-Gang mit fest definiertem Plopp aufsucht. Das TT-Sechsganggetriebe lässt sich ebenfalls leicht schalten, aber der kurze GTI-Golfball führt schlicht etwas nachlässig, gelegentlich auch hakelnd durch die Schaltkulisse.

Technische Daten
BMW Z3 Coupé 3.0i Audi TT Roadster 1.8 T Quattro
Grundpreis 35.000 € 38.600 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4025 x 1740 x 1306 mm 4041 x 1764 x 1348 mm
KofferraumvolumenVDA 210 bis 410 l 180 l
Hubraum / Motor 2979 cm³ / 6-Zylinder 1781 cm³ / 4-Zylinder
Leistung 170 kW / 231 PS bei 5900 U/min 165 kW / 225 PS bei 5900 U/min
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h 237 km/h
0-100 km/h 6,0 s
Verbrauch 9,5 l/100 km 9,4 l/100 km
Testverbrauch 10,5 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Neu Registrieren

Erstellen Sie ein kostenloses Profil und profitieren Sie von vielen Vorteilen:

  • Zugriff auf alle technischen Daten
  • Artikel kommentieren
  • Teilnahme an Gewinnspielen
  • Schneller PDFs kaufen
  • 360° Ansichten von Autos
  • Exklusives PDF-Bonus-Programm
Kostenlos anmelden
Neues Heft
Top Aktuell Ford Fiesta ST, VW Polo GTI, Exterieur Ford Fiesta ST gegen VW Polo GTI Vom Jäger und Gejagten
Beliebte Artikel Hyundai Nexo, Toyota Mirai, Exterieur Hyundai Nexo vs. Toyota Mirai Brennstoffzellen-Autos im Test Ford Focus 1.5 Ecoboost, VW Golf 1.5 TSI Act Bluemotion, Exterieur Ford Focus gegen VW Golf Reicht es endlich für den Sieg?
Anzeige
WhatsApp Newsletter
WhatsApp Newsletter
Immer auf dem neuesten Stand mit unserem WhatsApp-NewsletterJetzt kostenlos anmelden
Sportwagen Porsche 911 Cabrio O.CT Tuning Porsche 911 (991.2) Tuning Wenn der Turbo nicht mehr reicht Erlkönig Audi R8 Spyder Erlkönig Audi R8 Spyder 2019 kommt die stärkere Facelift-Version
Allrad BMW X7 BMW X7 für 2019 Siebensitzer-SUV mit allem Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV
Oldtimer & Youngtimer Oldtimer Galerie Toffen 20.10.2018 Auktion Oldtimer Auktion Toffen 2018 Versteigerung am 20.10.2018 10/2018, Lanzante Porsche 930 mit Formel-1-Motor Porsche 930 mit Formel-1-Motor Alter 911 Turbo mit McLaren-Herz
Promobil Neues Campingzubehör 2018 Fahrzeugtechnik, Möbel, Pflege Wingamm City Twins (2019) Wingamm City Twin (2019) Monocoque-TI mit Einzelbetten
CARAVANING Knott Prototyp Stabilisierung Stabilisierung für den Kugelkopf Gegen Knarren der Schlingerdämpfer Tiny House aVoid Tiny House aVoid Ein Italiener tourt durch Europa