Zur Klasse bitte - Lexus GS 430, BMW 540i und Mercedes E 430

Mit dem GS 430 will Lexus in Europa das automobile Oberhaus stürmen. Kann der GS 430 den achtzylindrigen Topmodellen BMW 540i und Mercedes E 430 Paroli bieten?

Der Sturm aufs automobile Oberhaus, den die Toyota-Topmarke Lexus in den USA mit beachtlichem Erfolg inszeniert hat, blieb in Europa bislang ein laues Lüftchen. Jetzt wagen die Japaner einen neuen Vorstoß. Mit dem GS 430 hat Lexus erstmals eine Limousine im Programm, die exakt auf die achtzylindrigen Topmodelle des Fünfer-BMW und der Mercedes E-Klasse zugeschnitten ist.

Größe, Leistung und Preis des Vergleichtrios BMW 540i, Lexus GS 430 und Mercedes E 430 sind nahezu deckungsgleich. Das Studium der Preislisten macht aber klar, dass der Lexus (Basispreis: 105.028 Mark) mehr Ausstattung bietet. Seine Optionsliste ist entsprechend kurz: Nur Navigationssystem, Schiebedach, Autotelefon und Metallic-Lack kosten Aufpreis. Wer den 540i (103.300 Mark) oder den E 430 (105.154 Mark) ausstattungsmäßig auf das Lexus-Niveau hievt, wird hingegen mit einem deftigen Zuschlag belegt. Die Kehrseite der Medaille:

Eine Individualisierung des Autos mit diversen Leder- und Holz-Spielarten sowie mit unterschiedlich gestylten Leichtmetallrädern ist bei BMW und Mercedes, nicht aber bei Lexus möglich.

In den Disziplinen Funktionalität, Qualitätseindruck und Reisekomfort sind die deutschen Limousinen auf jeden Fall vorn. Der letztgenannte Punkt ist ein Ergebnis ihrer sehr viel harmonischer abgestimmten Fahrwerke. Vor allem der Mercedes schluckt Bodenwellen aller Art mit bemerkenswerter Geschmeidigkeit. Der sportlicher abgestimmte BMW kommt da bei hoher Zuladung nicht ganz mit. Vom Lexus ganz zu schweigen. Er soll, ganz auf BMW-Linie, den dynamisch orientierten Fahrer ansprechen, doch die gewählte Abstimmung ging voll daneben. Lautes Abrollen, trommelnde Fahrwerksgeräusche auf schlechten Straßen sowie das unzureichende Ansprechen der Federung auf kleinen Unebenheiten bedeuten einen nicht akzeptablen Abstand zum hohen Standard in dieser Klasse.

Dass der Lexus auch in Sachen Fahrverhalten Defizite aufweist, macht die Sache nicht besser. Er läuft bei hohen Autobahngeschwindigkeiten weniger stabil geradeaus als BMW und Mercedes, seine Lenkung vermittelt um die Mittellage nur wenig Fahrbahnkontakt. Für Grenzsituationen sind alle drei Testkandidaten mit serienmäßiger Stabilitätselektronik gut gerüstet. Fahrversuche mit abgeschalteter Elektronik belegen aber, dass die Basisabstimmung beim Lexus im Vertrauen auf den rettenden Bremseingriff vernachlässigt wurde. Auf nasser Straße neigt der GS 430 zu einem blitzartigen Ausbrechen des Hecks.

Zur Startseite
Technische Daten
Lexus GS 430 Mercedes S 320 BMW 330 Ci
Grundpreis 54.200 € 61.422 € 36.600 €
AußenmaßeLänge x Breite x Höhe 4805 x 1800 x 1445 mm 5038 x 1855 x 1444 mm 4488 x 1757 x 1369 mm
KofferraumvolumenVDA 510 l 500 l 410 l
Hubraum / Motor 4293 cm³ / 8-Zylinder 3199 cm³ / 6-Zylinder 2979 cm³ / 6-Zylinder
Leistung 208 kW / 283 PS bei 5600 U/min 165 kW / 224 PS bei 5600 U/min 170 kW / 231 PS bei 5900 U/min
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h 240 km/h 250 km/h
0-100 km/h 7,0 s
Verbrauch 12,3 l/100 km 11,2 l/100 km 9,1 l/100 km
Testverbrauch 14,4 l/100 km
Alle technischen Daten anzeigen
Noch nicht registriert?

Erstellen Sie jetzt Ihr kostenloses Profil und profitieren Sie als registrierter Nutzer von folgenden Vorteilen:

  • Exklusiver Zugriff auf alle Test- und Messdaten der Redaktion
  • 360°-Ansichten von Autos
  • Schneller PDF-Kauf
Kostenlos anmelden
Die neue Ausgabe als PDF
Mittelklasse Tesla Model 3, Hyundai Kona Hyundai Kona Elektro und Tesla Model 3 Performance Zwei Mittelklasse-Revoluzzer im Test Xpeng E28 Xpeng E28 (2019) Das ist Chinas Tesla Model 3-Rivale
Sportwagen F-Type Jaguar Lister LFT-C Cabrio Lister LFT-C mit biestigen 666 PS Dieses Cabrio wird nur 10 Mal gebaut 03/2019, Koenigsegg Jesko Koenigsegg Jesko (2019) 300-mph-Hypercar ausverkauft
Tech & Zukunft Nuro Autonomes Lieferfahrzeug Autonomes Lieferfahrzeug Nuro R1 Selbstfahrendes Auto für Same-Day-Bestellungen 3/2019, Renault Zoe Vehicle-to-Grid Renault weitet V2G-Feldversuch aus Elektroautos als Stromspender
Anzeige
Alle Automarken von A-Z
Markenbaum Sideteaser Erlkönige, Neuvorstellungen und Tests von allen Marken