12/2020, 2021 Hennessey Venom 800 Supercharged Ford F-150 Hennessey Performance
Erlkönig Ford F-150 Raptor
Erlkönig Ford F-150 Raptor
Erlkönig Ford F-150 Raptor
Erlkönig Ford F-150 Raptor 18 Bilder

2021 Hennessey Venom 800 Supercharged Ford F-150

2021 Hennessey Venom 800 Supercharged Ford F-150 Pickup-Monster mit 816 PS und fast 1.000 Nm

Hennessey Performance pumpt den Fünfliter-V8 des Ford F-150 per Kompressor auf. Das Ergebnis sind absurde technische Daten und Beschleunigungswerte.

Der neue US-Präsident Joe Biden will in seinem Land künftig die Elektromobilität stärker fördern. Ein Vorhaben, dass sie in Sealy, Texas, eher achselzuckend zur Kenntnis genommen haben dürften. Dort befindet sich der Firmensitz von Hennessey Performance. Der Traditions-Tuner hat – von einem Feigenblatt-Programm für den Porsche Taycan abgesehen – mit Dingen wie Elektromotoren, Traktionsbatterien oder Invertern nicht viel am Hut. Die Truppe versteht sich dagegen bestens darauf, absurd hohe Leistungs- und Drehmoment-Werte aus großvolumigen US-Motoren herauszukitzeln. Mit dem 2021er Hennessey Venom 800 Supercharged auf Basis des Ford F-150 liefert sie nun ein Paradebeispiel ihres Schaffens ab.

Leistung und Drehmoment fast verdoppelt

Als Basis ihres Neulings, von dem Hennessey im Jahresverlauf 2021 maximal 100 Exemplare fertigen wird, dient die Fünfliter-V8-Version des Pickup-Bestsellers. Deren Daten im Serienzustand: 406 PS und maximal 556 Newtonmeter. Dass Hennessey die Daten fast verdoppelt, und zwar auf 816 PS und höchstens 986 Newtonmeter nach Fütterung mit E85-Kraftstoff, liegt vordergründig an dem XXL-Kompressor, den die Texaner dem ebenfalls aus dem Mustang bekannten Triebwerk verpassen.

Ford F-150 Raptor 2021 Weltpremiere
Neuheiten

Natürlich ist der Kompressor, der mit maximal 0,55 bar Ladedruck arbeitet, nicht die einzige Neuerung im F-150-Motorraum. Hinzu kommen ein Luft-zu-Wasser-Ladeluftkühler, Verbesserungen im Bereich der Luftansaugung, der Kraftstoffzufuhr und der Einspritzung und auf der Auslassseite eine neue Edelstahl-Abgasanlage ab Kat. Die serienmäßige Zehngang-Automatik bleibt unangetastet.

In 3,6 Sekunden von null auf 60 mph

Das neu kalibrierte Motor-Management stimmt alle Komponenten so gekonnt aufeinander ab, dass der Hennessey Venom 800 Supercharged in nur 3,6 Sekunden von null auf 60 mph (96,6 km/h) beschleunigt. Die Viertelmeile soll der allradgetriebene Monster-Truck in 11,9 Sekunden absolvieren – bei einer Geschwindigkeit von 187 km/h am Zielstrich.

05/2021, Ford F-150 Lightning Pro Elektro-Pickup
E-Auto

Das Design des Ford F-150 dreht Hennessey aber nicht etwa in Richtung Asphalt-Dynamik. Nein, dank der um mehr als 15 Zentimeter erhöhten Bodenfreiheit und des auf Offroad-Einsätze optimierten Fahrwerks soll der Venom 800 Supercharged auch im Unterholz sein Unwesen treiben können. Dazu passt, dass der Tuner die neuen 20-Zoll-Felgen mit grobstolligen Reifen im 35-Zoll-Format bespannt. In den Rädern arbeitet eine Bremsanlage mit 384 Millimeter großen Scheiben sowie Sechskolben-Sätteln aus dem Brembo-Regal.

Für 149.500 Dollar inklusive Basisauto

In Bezug auf Design-Änderungen hält sich Hennessey vornehm zurück. Die Texaner belassen es bei einem neuen Frontgrill mit Firmenschriftzug, einer neuen vorderen Stoßstange mit zusätzlichen LED-Leuchten und Rammbügel sowie einigen Plaketten und Emblemen auf der Karosserie, dem Motor und im Innenraum.

Im Preis von mindestens 149.500 Dollar (aktuell knapp 124.000 Euro) ist das Basisfahrzeug bereits enthalten. Im Serienzustand kostet der Ford F-150 Platinum 4×4 Super Crew übrigens 65.175 Dollar (fast 54.000 Euro). Die Auslieferungen beginnen im zweiten Quartal 2021.

Hinweis: Die oben eingebaute Fotoshow zeigt den F-150 Raptor, die von Ford geplante Hardcore-Version des Pickups.

Umfrage

2233 Mal abgestimmt
Wäre ein Pickup mit derart viel Leistung etwas für Sie?
Ja klaro! Immer her mit den dicken Karren!
Nein. Der braucht ja eine eigene Tankstelle.

Fazit

Das "Venom"-Gütesiegel erhalten nur ganz spezielle Modelle aus dem Hennessey-Universum. Doch der Ford F-150 mit Kompressor-Umbau trägt seinen Namen sicher mit Recht. Derart hohe Leistungs- und Drehmoment-Werte haben nicht viele Benziner-Pickups vorzuweisen.

Ford
Artikel 0 Tests 0 Baureihen 0 Videos 0
Alles über Ford
Mehr zum Thema Pickups
Glickenhaus Boot Pickup
Neuheiten
Alpha Ace Wolf Pickup
E-Auto
07/2021, 2022 Toyota Tundra Innenraum
Neuheiten
Mehr anzeigen