Porsche 911 Carrera GT3 RS von edo competition edo competition
Porsche 911 Carrera GT3 RS von edo competition
Porsche 911 Carrera GT3 RS von edo competition
Porsche 911 Carrera GT3 RS von edo competition
Porsche 911 Carrera GT3 RS von edo competition 11 Bilder
Kostenlos registrieren und weiterlesen!

Ich habe bereits ein Benutzerkonto

Warum kann ich nicht weiterlesen?

Das Lesen bleibt weiterhin kostenfrei! Sie haben lediglich das Limit verfügbarer Artikel ohne Registrierung für die nächsten 30 Tage erreicht.

Wir verwenden Ihre E-Mail Adresse, um Ihnen Angebote zu ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen aus unserem Haus anzubieten. Sie können diesen Dienst jederzeit mit dem in der E-Mail befindlichen Abmeldelink beenden oder der Nutzung Ihrer Daten zu Werbezwecken widersprechen unter motorpresse@datenschutz.de.

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren Nutzungsbedingungen einverstanden und nehmen die Datenschutzerklärung zur Kenntnis.

911 Carrera GT3 RS: Carbon-Paket für mehr Schmiss

911 Carrera GT3 RS Carbon-Paket für mehr Schmiss

Ein Carbon-Sportpaket und ultraleichte Schmiedefelgen gab es von edo competition für den Porsche 911 GT3 RS. Ziel war eine noch sportlichere Optik.

Das Carbon-Paket ist wahlweise in den Varianten „glänzend“ oder „matt“ erhältlich. Es umfasst die Luftauslassblenden an den Kotflügeln vorne, die entsprechenden Blenden hinten, die Heckspoiler-Enden, den Hochsteller am Heckflügel, die Spiegelblenden, die Scheibenblende, die Heckklappenblende an den Lufteinlässen und die Gurtdurchführungen.

Felgenfarbe ist wählbar

Zusätzlich bietet edo competition einteilige Schmiedefelgen mit Zentralverschluss an. Der Radsatz ist mit 22 Kilogramm an der Vorderachse und 29 Kilogramm an der Hinterachse ein regelrechtes Leichtgewicht. Gefahren wird er mit den Größen 9,0x20 ET45 und Pneus der Dimensionen 265/35 20 sowie 12,5x21 ET51 und Gummis in 325/30 21. Die Felgenfarbe kann auf Kundenwunsch individuell gewählt werden.

Zur Startseite
Verkehr Verkehr Abstandsüberwachung mit Drohnen Polizei überwacht Abstand von Lkw mit Drohnen Erfolgreicher Einsatz in Brandenburg

Brandenburger Polizei überwacht Abstand von Lkw auf Autobahnen mit Drohnen