03/2015 AC Schnitzer ACZ4 5.0d AC Schnitzer
03/2015 AC Schnitzer ACZ4 5.0d
03/2015 AC Schnitzer ACZ4 5.0d
03/2015 AC Schnitzer ACZ4 5.0d
03/2015 AC Schnitzer ACZ4 5.0d 18 Bilder

AC Schnitzer ACZ4 5.0d

Zweisitzer mit Powerdiesel

Tuner AC Schnitzer hat mit seinem jüngsten Conceptcar wieder eine ungewöhnliche Kombination gewählt. Die Aachener spannen den Triturbo-Diesel aus den M50d-Modellen mit der Karosserie des Z4 zusammen.

Sportwagen mit Dieselmotoren sorgen in der Regel für nervös zuckende Augenbrauen. Der AC Schnitzer ACZ4 5.0d dürfte aber auch andere Körperpartien in Wallung bringen, denn 430 PS und 840 Nm Drehmoment sind eine echte Ansage. Verantwortlich für die Dampfansage ist der Dreiliter-Triturbo-Diesel aus dem BMW-Regal, bei unter den Händen von Schnitzer noch ein paar PS und Nm zulegen kann. Komplettiert wird der neue Antriebsstrang durch eine Achtgang-Sportautomatik, die mit einer M3-Hinterachse (E89) samt Sperre zusammengespannt wird. Eine neue Motoroptik und ein geändertes Kombiinstrument sind ebenfalls Bestandteile des umfangreichen Eingriffs.

Schnitzer Z4 ist über 300 km/h schnell

Kommt der Diesel in Wallung, so soll der den Z4 in 4,5 Sekunden von null auf 100 km/h katapultieren. Die Höchstgeschwindigkeit erreicht der AC Schnitzer ACZ4 5.0d erst jenseits der 300 km/h.

Der Mehr-Power unter der langen Motorhaube setzt Schnitzer eine Leichtbaukur entgegen. Das Faltbare Hardtop wird samt Heckdeckel durch ein festes Dach und eine neue Heckklappe aus CFK ersetzt. Bringt 90 kg Einsparung. Auch der Endschalldämpfer musste einem Leichtbaupendant weichen - bringt weitere 19 kg auf die Streichliste. 25 kg will Schnitzer beim Radsatz gespart haben. Dennoch darf der ACZ4 5.0d 19 Zöller mit 265/30er Reifen spazierenfahren. Insgesamt konnten mit einigen weiteren Maßnahmen 131 kg abgespeckt werden, so dass - trotz des deutlich schweren M50d Triebwerks - die Waage nur noch 1.469 kg anzeigt.

Abgerundet wird das Conceptcar durch ein voll einstellbares Sportfahrwerk, das den Z4 zudem um 30 mm tieferlegt. Für Bremspower sorgt eine Sportbremsanlage an der Vorderachse. Die Aerodynamik des Z4 schärft Schnitzer mit einem Frontspoiler, zwei Sport-Kotflügen, zwei Bonnet Vents für die Motorhaube, einem zweiteiligen Heckspoiler sowie einem Heckschürzeneinsatz, der den Schalldämpfer optimal integriert nach. Alle Komponenten sind dabei aus Kohlefaserlaminat geformt.

Im Innenraum des AC Schnitzer ACZ4 5.0d stechen orange lackierte Interieurleisten sowie Carbon-Rennschalensitze mit gesticktem ACZ4 5.0d Logo hervor. Aluminium Pedale und eine Fußstütze sowie Velours Fußmatten komplettieren das Programm.

Der AC Schnitzer ACZ4 5.0d ist zwar ein unverkäufliches Konzeptfahrzeug, wer aber Diesel geleckt haben sollte, kann sich seinen Z4 in dieser Form für rund 114.000 Euro aufbauen lassen.

Sportwagen Tuning AC Schnitzer BMW M4 Tuning Rennversion AC Schnitzer-BMW M4 auf dem Genfer Autosalon Aufgepasst, Mercedes-AMG C63 S!

Der Aachener Tuner zielt mit seiner neuesten Kreation voll auf...

BMW Z4
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über BMW Z4
Mehr zum Thema Sportwagen
PORSCHE 911, ASTON MARTIN VANTAGE, CHEVROLET CORVETTE, MERCEDES-AMG GT, Exterieur
Tests
Erlkönig Porsche Panamera Turbo 820 PS
Neuheiten
Erlkönig BMW M2 CS
Neuheiten