AC Schnitzer Mini Clubman

Kleines Kraftpaket

Foto: AC Schnitzer 6 Bilder

Der Mini Clubman bringt zwar ein paar Kilo mehr auf die Waage, hat aber dank BMW- und Mini-Tuner AC Schnitzer trotzdem ordentlich Kraft unter der Haube. Der Cooper S bekam zusätzliche 51 PS spendiert.

Wie es sich für einen Mini gehört, geizt er nicht mit seinen äußeren Reizen und trägt einen neuen aggressiver gestalteten Frontspoiler. Dass der kleine Flitzer auch bei der Kurvenhatz eine gute Figur macht, sollen die Fahrwerksfedern (446,78 Euro) und das höhenverstellbare Rennsportfahrwerk (2.142,78 Euro) garantieren. Zusätzlich kann ein Sperrdifferenzial (bis maximal 75 Prozent) geordert werden (3.091,15 Euro).

Damit sich der trendige Mini auch voll beladen nicht blamiert, modifizierte man den Turbo-Motor des Cooper S auf elektronischem Wege und trimmte ihn von 175 PS auf 226 PS und 285 Nm. Die Doppel-Sportnachschalldämpfer mit den verchromten Endrohren lassen den Kombi auch akustisch auffallen. Abgerundet wird das Outfit des Clubman entweder mit Bicolor-Felgen Mi2 in 7,5 x18 Zoll oder mit den Felgen Mi1 in 7,5 x 17 Zoll. Daneben hat Schnitzer auch Accessoires wie Alu-Sportpedale im Programm.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV 01/2019, Shibata R31 Roadhouse Suzuki Jimny Suzuki Jimny Tuning Monster Truck, G-Klasse-Kopie oder Land-Rover-Klon Kia Telluride Detroit Motor Show 2019 Kia Telluride SUV (2019) Neuer großer Korea-SUV mit acht Sitzen
Promobil
Luxemburg Wohnmobil-Tour Luxemburg Durch die Ardennen-Region Éislek Skydancer Apero (2019)
CARAVANING
Camping Tiroler Zugspitze Campingplatz-Tipp Zugspitze Camping an der Zugspitze Camping Porto Sole - Titel Campingplatz-Tipp Kroatien Camping Porto Sole
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote