AMG GT/S auf dem Genfer Salon

Mansory pimpt Mercedes-Supersportler

Mercedes AMG GT/S auf dem Genfer Autosalon by Mansory Foto: Guido ten Brink/SB-Medien 9 Bilder

Mansory bietet für den Mercedes AMG GT/S einen leistungsgesteigerten Breitbau mit 730 PS an. Der getunte Supersportwagen ist auf dem Autosalon in Genf zu sehen.

Die Tuner von Mansory aus der Oberpfalz verstanden es, dem serienmäßigen V8-Biturbo-Motor noch ein paar zusätzliche Kraftreserven zu entlocken. Hauptbestandteile der Leistungsoptimierung waren dabei größere Turbolader und eine aus Edelstahl gefertigte Sportabgasanlage. In Kombination mit einem Sportluftfilter ist letztere auch für den Sound des Vierliter-Aggregats verantwortlich. Zusätzlich wurden die Kennfelder der Motorelektronik neu aufeinander abgestimmt. Optisch begleitet wurde die motorseitige Power-Kur durch Eingriffe an Front, Seite und Heck.

Mercedes AMG GT/S auf dem Genfer Autosalon by Mansory
Im Inneren des Zweisitzers dominieren Leder und Carbon.

Anbauteile sind aus Carbon

So sticht an der Vorderseite die aus Sicht-Carbon gefertigte Motorhaube ins Auge, während die Frontschürze den Auftrieb des GT/S reduziert. Die Verbreiterungen der Flanken um je 25 Zentimeter schaffen Platz für Breitreifen. Ein Heckflügel sorgt für mehr Anpressdruck und, in Kombination mit dem Heckdiffusor, eine Extraportion Grip. Alle Anbauteile sind aus Kohlefaser gefertigt. Der so leistungsgesteigerte Gran Turismo braucht für den Sprint von Null auf 100 km/h nur noch 3,4 Sekunden und kann mit einer Höchstgeschwindigkeit von 330 km/h aufwarten.

Mercedes AMG GT/S auf dem Genfer Autosalon by Mansory
Unter anderem wurde das Sportlenkrad eigens für den Umbau angefertigt.

Breitbau ist auf Leichtmetallfelgen unterwegs

Auch vor den Rädern machte die Veredelung von Mansory nicht Halt. So bekam der AMG GT/S an der Vorderachse Sypder-Leichtmetallräder in 9,5x21 verpasst, hinten haben sie 10,5x21 Zoll. Am besten werden die Felgen laut den Tunern mit Pneus der Dimensionen 245/30ZR21 vorne und 305/25ZR21 hinten kombiniert. Alternativ bietet Mansory "10spoke central lock"-Felgen an. Hierzu wird die Kombination 9x20 Zoll mit 245/35/20 Reifen an der Vorderachse und 10,5x21 mit 305/25/21 Reifen an der Hinterachse empfohlen.

Alu, Carbon und Leder im Interieur

Im Inneren des tiefergelegten Supersportlers fällt der Blick auf ein eigens für den Mercedes AMG GT gestaltetes Sportlenkrad mit Carbon-Inlay und die in Alu gehaltene Pedalerie. Fast alle Komponenten der Innenverkleidung wurden zudem mit Leder und Carbon-Gewebe bezogen. Logos und beleuchtete Türeinstiegsleisten runden das Veredelungspaket ab.

Neues Heft
Top Aktuell Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 800 PS im M5 sind möglich
Beliebte Artikel Alpina B7 Biturbo xDrive Alpina B7 Biturbo xDrive Edel-7er mit 608 PS Leistung Mansory Lamborgini Aventador S Mansory tunt Aventador S Carbon so weit das Auge reicht
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen McLaren 720S Spider McLaren 720S Spider Supersportwagen als Cabrio Speed Buster BMW M5 BMW 5er-Tuning Bis zu 800 PS im M5 sind möglich
Allrad Ford Bronco Neuer Ford Bronco 2020 Bald Serie, aber nicht mehr Kult Subaru Crosstrek Hybrid (USA) Subaru Crosstrek Hybrid (2019) XV für die USA als Hybrid
Oldtimer & Youngtimer Mercedes 280 SE 3.5 Cabriolet W111 (1970) Wiesenthal Mercedes-Auktion Wiesenthal Familiensammlung unterm Hammer Porsche Carrera GT Werksrestaurierung Porsche Classic Carrera GT 13 Jahre alt, aber jetzt fabrikneu
Promobil Campingbus-Typen 1 Welcher Camper passt zu wem? Campingbusse mit Bad oder ohne Camperliebe #Cl1 (2019) #cl1 auf Hyundai-Basis Vernetzt und digital
CARAVANING Semcon ATC-System automatisch anhängen Autonom Anhänger ankuppeln Automatic Trailer Connection Aabo Camping Vandland Campingplatz-Tipp Dänemark Aabo Camping Vandland