Arden setzt Range Rover Sport unter Druck

Foto: Arden 5 Bilder

Arden präsentiert auf der IAA in Frankfurt einen Range Rover Sport mit 480 PS Leistung. Der Tuner aus Krefeld verpflanzt in den Briten seinen 4-5-Liter-Kompressormotor, der aus exakt 4.496 Kubikzentimeter 480 PS Leistung und ein maximales Drehmoment von 640 Nm bei 3.400/min. schöpft.

Derart potent soll der 2.572 Kilo schwere Range Rover Sport in 5,9 Sekunden die Tempo-100-Marke erreichen - bei 260 Sachen schiebt sich der elektronische Riegel vor.

Die Motorkraft gibt der Fahrer über eine Sechsstufe-Automatik mit Commandshift auf die dreiteiligen 22 Zoll großen "Sportline“-Schmiederäder mit Reifen der Größe295/30 ab. Optisch verpasst Arden dem Range Rover Sport eine Frontschürze mit integriertem, handgefertigtem Edelstahlgitter, Außenspiegel mit integrierten Blinkleuchten, Heckschürze mit eingearbeitetem Diffusor sowie verchromte Seitenschutzrohre auf Wunsch mit integrierter Bodenbeleuchtung und einen Edelstahlschalldämpfer mit jeweils zwei Chromendrohren. Im Innenraum gibt es eine Aluminium-Pedalerie mit Fußstütze - auf Wunsch sind Carbon- oder Edelholz-Leder-Kombinationen möglich. Kostenpunkt für das Gesamtkunstwerk: 117.320 Euro.

Zur Tuner-Übersicht

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
Beliebte Artikel TTP Porsche GT2 Renn-Kombi Mazda Speed-Parts für den MX-5
Gebrauchtwagen Angebote
Anzeige
Sportwagen Aston Martin Project 003 Teaser Aston Martin Project 003 Valhalla Mittelmotor-Supersportwagen für 2021 McLaren 600LT Spider McLaren 600LT Spider im Fahrbericht Ein Cabrio auf Ninja-Level
SUV Ssangyong Korando leaked Ssangyong Korando Neuauflage debütiert in Genf Suzuki Jimny 2018 Fahrbericht 4. Generation Suzuki Jimny (2018) In Deutschland vorerst wohl nicht mehr verfügbar
Oldtimer & Youngtimer Ford Capri L (1978) Ford Capri (1969-1986) wird 50 Sportcoupé zum Kleinwagenpreis Retro Classics Stuttgart 2018 Retro Classics 2019 Öffnungszeiten, Anreise, Preise