04/2019, Arkonik Land Rover Defender Drogo D110 Arkonik

Land Rover-Restauration von Arkonik

Defender im Game of Thrones-Style

Außen hart, innen weich: Dieser restaurierte Land Rover Defender leiht sich seinen Beinamen vom Game of Thrones-Krieger Khal Drogo. Und er kostet viel Geld. Sehr viel Geld.

Da startet die finale Staffel einer Fernsehserie, und die halbe Welt hat sich nicht mehr im Griff, rastet aus, dreht völlig durch. So stellt es sich gerade bei „Game of Thrones“ dar. Für alle, die – wie der Autor dieses Textes – nicht so drin stecken in der Handlung, hier kurz die Eckdaten: Das Spiel um den Thron wird nicht mit Würfeln, sondern vorrangig mit Waffen und Intrigen gespielt. Es geht ziemlich blutig, aber auch recht freizügig zu. Und die Hauptcharaktere sterben öfter mal ziemlich unvermittelt, was jeweils einen riesigen Aufschrei in der Fangemeinde nach sich zieht.

Behutsam ästhetisch optimiert

So oder so ähnlich hat sich das wohl auch bei Khal Drogo zugetragen, dessen Ableben bereits in der ersten Staffel zu beklagen war. An dieser Stelle schwenkt der Text zum Thema Auto über, denn Drogo D110 ist der Name eines Land Rover Defenders, den der britische Spezialist Arkonik von Grund auf restauriert hat. Das soll wohl auf die muskulös-imposante Gestalt des Game of Thrones-Charakters anspielen, die sich durchaus auf den Landie übertragen lässt.

Umfrage

536 Mal abgestimmt
Was ist der bessere Defender: Das Original oder der Arkonik?
Das Original ist nicht zu toppen.
Der optimierte Arkonik ist mir lieber.

Wobei Arkonik bei der Optimierung des 1993 gebauten Geländewagens in ästhetischer Hinsicht durchaus behutsam vorgegangen ist. Die Karosserie mit 110 Zoll Radstand trägt die subtile Farbe Coniston-Grün und bleibt von einem Bodykit verschont. Stattdessen zahlen die verwendeten Anbauteile auf die Offroad-Fähigkeiten des Linkslenkers ein. Am auffälligsten sind der Schnorchel, der den Defender auch in tiefem Wasser frei einatmen lässt, und der Dachgepäckträger mit Heckleiter. Neu ist auch der Kühlergrill mit vorgelagertem Kuhfänger und Metallgittern vor den neuen LED-Hauptscheinwerfern aus dem Hause Truck Lite.

Fünf Zentimeter Höherlegung und LED-Flutlicht

Damit nicht genug der Lichtinstallation. Am Kuhfänger sitzen weitere Lampen, seitlich im vorderen Stoßfänger befinden sich LED-Lichtspots und auch das vordere Ende des Dachgepäckträgers illuminiert bei Bedarf die Umgebung. Eine Seilwinde darf ebenso wenig fehlen wie der neue vordere Unterfahrschutz aus gebürstetem Aluminium. In der Seitenansicht fallen das robuste Riffelblech im Bereich der Seitenschweller und die darunter angebrachten Einstiegsleisten auf. Die sind auch nötig, schließlich führt ein Lift-Kit von Terrafirma zu einer Höherlegung von gut 50 Millimetern. Die schwarzen 18-Zoll-Felgen stammen von Kahn, die All-Terrain T/A-Reifen von BF Goodrich.

04/2019, Arkonik Land Rover Defender Drogo D110
Arkonik
Die Sitze sind mit haselnussbraunem Leder bezogen und vorne beheizt.

Sollte Herr Drogo ein Mannsbild nach dem Motto „außen hart, innen weich“ gewesen sein, würde auch das zum Land Rover passen. Denn Arkonik bietet im Interieur alles auf, was eine Fahrt im Defender angenehm und stressfrei machen kann. Die neun Sitze tragen haselnussbraunes Leder. Die vorderen sind beheizt, und zwischen ihnen befindet sich eine abschließbare Staubox. Gelenkt wird mit einem 15 Zoll großen Holz-Volant, geschaltet per lederummanteltem und aluminiumbeknauftem Schalthebel. Das Infotainment-System stammt von Pioneer und umfasst auch einen Touchscreen mit Apple-Carplay-Anbindung und Rückfahrkamera.

Originaler, aber überholter Antriebsstrang

Der Antriebsstrang des Land Rover Drogo wurde von Arkonik von Grund auf überholt, aber ansonsten im Originalzustand belassen. Der 200 Tdi-Turbodiesel sollte also nach wie vor über 107 PS verfügen und seine Kraft über das Fünf-Gang-LT77-Getriebe und das LT230R-Verteilergetriebe auf die vier Räder verteilen.

Der neue Besitzer des Drogo lebt in Colorado und will damit vor allem Trips durch die teils schroffen und trockenen Gebiete im Westen der USA unternehmen. Dafür hat er sehr viel Geld ausgeben (Arkonik nennt einen Preis von 190.000 Dollar, aktuell etwa 169.000 Euro) und sehr viel Geduld aufbringen müssen. Arkonik nennt derzeit eine Wartezeit von rund 18 Monaten auf ein bestelltes Exemplar. Bleibt für den neuen Besitzer zu hoffen, dass der Defender Drogo etwas länger durchhält als Khal Drogo aus „Game of Thrones“. Der starb übrigens an den Folgen eines Wundbrandes.

04/2019, Arkonik Land Rover Defender Drogo D110
04/2019, Arkonik Land Rover Defender Drogo D110 04/2019, Arkonik Land Rover Defender Drogo D110 04/2019, Arkonik Land Rover Defender Drogo D110 04/2019, Arkonik Land Rover Defender Drogo D110 16 Bilder
SUV Tuning 10/2019, M Performance Parts für den BMW X6 M Performance Parts für X5, X6 und X7 Werks-Tuning für die dicken BMW-Brocken

Sogar die Varianten X5 und X6 M lassen sich mit Werksteilen dynamisieren.

Land Rover Defender
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Land Rover Defender
Mehr zum Thema Geländewagen
Expedition Motor Co. G Wagen Wolf
Restaurierung
Lamborghini Gallardo Offroad
SUV
09/2019, Bollinger B1
E-Auto