Audi RS3 von Fostla

Fit für den Job als Safety Car

Audi RS3 Fostla.de Safety Car 9 Bilder

Die Folierungs-Profis von Fostla haben einem Audi RS3 ein neues Gewand im Look eines DTM-Safety Cars verpasst. Auch mehr Kraft gab es für das zukünftige Safety Car.

Mit Teil- und Vollfolierungen von Autos – neudeutsch auch unter dem Begriff "car wrapping" bekannt - kennt sich das bei Hannover ansässige Unternehmen Fostla bestens aus. Für den Audi RS3 gab es zunächst gemäß dem Design-Entwurf eine weiße Vollfolierung, dann kam eine Renn-Design-Folierung mit giftgrünen Akzenten hinzu. Auch die Felgen wurden teilfoliert. Danach wurden Scheiben, Scheinwerfer und Rückleuchten getönt. Das Kosten dafür belaufen sich auf 3.900 Euro.

Audi RS3 bekommt auch mehr Power

Als Stützpunkt-Händler von PP Performance hat das Fostla-Team auch in puncto Leistungssteigerung Hand an den RS3 gelegt. Via Chiptuning werden aus 340 Pferdestärken 450 PS. Statt der 450 Serien-Nm stehen nach dem Tuning 600 Nm maximales Drehmoment zur Verfügung. So benötigt der RS3 weniger als vier Sekunden, um aus dem Stand auf 100 km/h zu spurten. Die Endgeschwindigkeit liegt bei rund 310 km/h. Anteil an diesen Werten haben auch ein BMC-Rennfilter, ein Ladeluftkühler, eine Downpipe von Wagner und eine Sportauspuffanlage von Milltek. Der Leistungsumbau schlug nochmals mit 7.900 Euro zu Buche.

Zur Startseite
Die neue Ausgabe als PDF
SUV Erlkönig Land Rover Discovery Sport Land Rover Discovery Sport (2019) Künftig auch als Hybrid-SUV BMW Niere groß Retusche BMW-Nieren XXL Guck mal BMW, es geht noch breiter
Promobil
Gebrauchtcheck: Hymer Camp Alkovenmobil Hymer Camp im Gebrauchtcheck Der jahrelange Bestseller Ein Tag auf dem Stellplatz So geht Stellplatz Hinter den Kulissen in Bad Dürrheim
CARAVANING
Hero Camper Ranger Seite Hero-Camper von Kronings Zwei neue Modelle aus Dänemark Zugwagentest Alfa Stelvio - Titel Alfa Romeo Stelvio im Test Ein Auto mit Licht und Schatten
Anzeige
Alle Autos von A-Z
BMW oder doch VW?
Gebrauchtwagen Angebote