Bentley Continental Supersports Bentley

Bentley Continental GT

Per Chip auf bis zu 824 PS

Chiptuner RaceTools bietet für den Briten Software-Tuning in drei Schritten an. In der letten Ausbaustufe stehen 824 PS auf dem Prüfstandsdiagramm.

Der Bentley Continental GT Supersports war bei seinem Debüt im Januar 2017 auf der Detroit Motorshow der schnellste und leistungsstärkste Serien-Bentley aller Zeiten. Mit 710 PS und 1.017 Nm aus seinem Sechsliter-W12-Motor schoss der Brite in 3,5 Seklunden auf Tempo 100 und erreichte maximal 336 km/h. Rund 265.000 Euro kostete der Bentley seinerzeit.

Da nehmen sich die 2.799 Euro, die Tuner RaceTools für das Chiptuning der Stufe 1 aufruft, schon beinahe bescheiden aus. Mit diesem Update der Motorsteuerung soll die Leistung auf 790 PS und das maximale Drehmoment auf 1.120 Nm klettern. Die Höchstgeschwindigkeit legt auf 341 km/h zu.

Noch nicht genug? Dann lässt sich für 3.279 Euro Stufe 2 zünden. Dann sollen 808 PS und 1.140 Nm bereitstehen. Die Vmax klettert auf 344 km/h. Wer immer nur das Beste will, erhält für 3.399 Euro die dritte Software-Ausbaustufe, die dann 824 PS und 1.150 Nm serviert. Als Höchstgeschwindigkeit werden hier 345 km/h genannt.

Umfrage

7145 Mal abgestimmt
Wie stehen Sie zu Chip-Tuning?
Davon lasse ich lieber die Finger.
Damit habe ich kein Problem, das funktioniert schon.
Oberklasse Tuning Manhart MH8 600 BMW 8er Manhart MH8 600 Powernachschlag für den BMW M850i

Der Tuner bringt den M850i auf das Leistungsniveau des M8.

Bentley Continental
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Bentley Continental