Brabus 700 4x4² „one of ten“ Final Edition Brabus
Brabus 700 4x4² „one of ten“ Final Edition
Brabus 700 4x4² „one of ten“ Final Edition
Brabus 700 4x4² „one of ten“ Final Edition
Brabus 700 4x4² „one of ten“ Final Edition
Brabus 700 4x4² „one of ten“ Final Edition 12 Bilder

Brabus 700 4x4² „one of ten“ Final Edition

Offroad-Supercar mit 700 PS

Extrem hoch, extrem stark und extrem exklusiv – Brabus baut auf Basis des Mercedes G63 den 700 PS starken Brabus 700 4x4², von dem es nur zehn Exemplare geben wird.

Für Kunden, die extrovertierte Geländewagen lieben, herausragende Geländetauglichkeit suchen und Exklusivität voraussetzen baut Brabus jetzt die Final Edition des Brabus 700 4x4². Auf Basis des Mercedes G 63 der Modellreihe W 463 entstehen in Bottrop genau zehn Exemplare dieses Hyper-Geländewagens.

60 Zentimeter Bodenfreiheit

Um eine herausragende Geländetauglichkeit zu erreichen, wurde das Basisfahrzeug auf Portalachsen aus dem G 500 4x4² umgerüstet, die zusammen mit dem vielfach verstellbaren, elektronisch einstellbaren Spezialfahrwerk eine Bodenfreiheit von satten 60 Zentimetern und eine herausragende Verschränkung an Vorder- und Hinterachse ermöglichen.

Damit on- und offroad nie Leistungsmangel entsteht, wurde der 5,5 Liter große Biturbo-V8 im Bug des G 63 mit einem Performance-Upgrade versehen. Dazu wurden neue Turbolader, neue Ansaug- und Ladeluftrohre, neue Downpipes und eine neue programmierte Motorsteuerung verbaut. In Summe schwingt sich der Achtender dann zu 700 PS und 960 Nm Drehmoment auf. Damit soll der Brabus in 5,0 Sekunden die 100-km/h-Marke reißen können, die Höchstgeschwindigkeit wird mit Rücksicht auf die Offroad-Reifen auf 210 km/h limitiert.

Mercedes G500 4×4²

Neben der satten Höherlegung darf der Brabus 700 4x4² auch optisch dick auftragen. Um Motor, Kraftübertragung und den Tank gegen Beschädigungen bei heftigem Geländeeinsatz zu schützen, rüstete Brabus das Sondermodell mit robusten Unterfahrschutzelementen aus. Unter den fetten Carbon-Kotflügelverbreiterungen stecken 22 Zoll große Leichtmetallfelgen mit 325/55er Spezialreifen. An der vorderen Dachkante macht sich ein Dachspoiler mit Zusatzleuchten breit. Optional kann der Brabus noch mit einer Sportabgasanlage mit Klappensteuerung aufgerüstet werden.

Zu haben ab rund 250.000 Euro

Im Interieur dürfen Kunden sich auf eine zweifarbige Volllederausstattung in Schwarz/Hellbraun, oder gegen Aufpreis, auf eine Farbvariante nach Wahl freuen. Dazu lassen sich diverse Applikationen aus Edelholz oder Carbon kombinieren. Für einen einfacheren Ein- und Ausstieg gibt es auch spezielle, elektrisch ausfahrende Trittstufen.

Ober auf dem Gehaltstreppchen sollte man auch stehen, wenn man sich einen Brabus 700 4x4² „one of ten“ Final Edition bestellen möchte. Der Grundpreis liegt bei 248.710 Euro, darin ist die Mehrwertsteuer sogar schon enthalten. Ach ja, zu haben ist der Brabus nur in den Farben Schwarz und Weiß.

SUV Tuning IAA 2015, Brabus G 500 4x4 500 PS für das Apokalypse-SUV Mercedes-Brabus G 500 4x4² auf der IAA 2015

Der Mercedes G 500 4x4² ist das ideale Fahrzeug für den Weltuntergang:...

Mercedes G-Klasse
Artikel 0
Tests 0
Generationen 0
Alles über Mercedes G-Klasse
Mehr zum Thema SUV (Sport Utility Vehicle)
25 Jahre Land Rover Discovery, Discovery I/II
Mehr Oldtimer
MG ZS EV
E-Auto
Mercedes-AMG GLC 43 4MATIC SUV und CoupŽ  2020 Facelift
Neuheiten